1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cortison und sofort Erkältung!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kitty0609, 13. Februar 2008.

  1. kitty0609

    kitty0609 Schnucki macht Picknick!

    Registriert seit:
    16. Juli 2007
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    Hi ihr Lieben! ;o)
    Sagt mal, wie ist das bei euch wenn ihr Cortison hochdosiert nehmen müsst? Nebenbei bemerkt, ich hasse dieses Medikament!!!!!:mad:

    Ich hatte letzten Sonntag furchtbare Schmerzen vom Daumengelenk bis zur Schulter, oder umgekehrt......:confused:
    Bin dann am Montag zum Arzt und habe von ihm Cortison 25mg bekommen. Den 1.Tag 100mg.....ausschleichend..........! Gott sei Dank hat die Wirkung relativ schnell eingesetzt. Die ganze Woche war ich krank geschrieben. Jetzt hab` ich mich wieder halbwegs im Griff.
    Blöderweise habe ich mir eine fette Erkältung eingehandelt. Ist das bei euch auch so, daß ihr sofort erkältet seid, wenn ihr eine höhere Dosis Cortison nehmen müsst.
    Ab welchem Grad einer Erkältung setzt ihr mit Enbrel aus?

    LG und noch eine schöne Zeit
    Nicole
     
  2. Mupfel

    Mupfel Guest

    Das würde mich auch mal interessieren

    Bei mir haben sich auch erneute Prednisolon-Gabe und fieberhafter
    Infekt mit "Rassel-Lunge" was immer das ist - gekreuzt?

    Zufall? Ich weiss nicht ...

    LG Mupfel
     
  3. Yoga

    Yoga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kann eigentlich nicht sein...

    Hallo Ihr Lieben –
    eigentlich kann das gar nicht sein, weil Cortison ja dem Körper hilft mit Entzündungen usw. besser fertig zu werden. D.h. es kann Infekte verschleiern, so dass man solche Infekte zunächst gar nicht bemerkt. Ich kann mir das nur so erklären, dass Ihr dann eh immer schon eine Erkältung/ Infekt hattet, das Corti das runtergedrückt hat und beim Absetzen der Mist dann zum Vorscheinen kam...
    Bei mir ist das Gegenteil der Fall: ich bekomme seit ich Corti nehme eigentlich nie einen Infekt bzw. ich bemerke ihn nicht, weil es mit dem Corti leichter ist, damit umzugehen. Daher bekommt man ja auch kaum Fieber, weil das Corti alles unterdrückt.
    Zum Thema "Enbrel absetzen": ich mach das nur bei hohem Fieber (wenn ich das dann mal habe) oder wenn ich Antibiotikum bekomme - aber da auch nur, wenn der Doc das ausdrücklich sagt - bin was das angeht recht schmerzefrei und spritze eigentlich immer weiter ;-) Bisher gehts sehr gut - nehme Enbrel seit 2004.
    Ach, und zum Corti wollte ich noch loswerden, daß man das nicht immer so verteufeln sollte...ich finde es auch nicht so klasse – vor allem wegen der Langzeitschäden, aber ich kann nicht ohne und bin froh, dass es überhaupt was gibt, was hilft.
    Grüße von Yoga J
     
  4. ronniRonja

    ronniRonja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    also, was Du da schreibst, Yogi, stimmt leider nicht so ganz. Das Cortison senkt zwar die Entzündungsaktivität im Körper, aber gleichzeitig erhöht es auch die Infektanfälligkeit. Steht übrigens auch bei den Nebenwirkungen dabei.
    Außerdem bestätigt dies meine eigene Erfahrung.
    Euch allen eine gute Besserung!
    RonniR.
     
  5. Yoga

    Yoga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen –
    Glaube Dir gerne, dass das im Beipackzettel steht (ohne jetzt nach gelesen zu haben J), aber bei mir wurde die anfängliche Infektanfälligkeit (ersten 6 Monate) auf das Enbrel geschoben und wie gesagt: ich habe seit ich Cortison nehme (5 Jahre mind. über 7,5mg/ hab etwas den Überblick verloren, sollte aber hinkommen J) kaum mehr Infekte.
    Soweit meine Beobachtungen, YogA
     
  6. dat bubba

    dat bubba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Cortison...

    Also ich muss ja sagen, dass ich seitdem ich Cortison nehme, ich eigentlich immer Schnupfen und sonstige Erkältungserscheinungen habe, allerdings im aushaltbaren Maße...Kommt vermutlich daher, dass ich vorher ne leichte Erkältung hatte und die einfach nicht bekämpft wird im Moment...
    Cortison ist schon kein schönes Medikament (macht nicht nur ein Vollmondgedicht, sondern schmeckt auch noch ekliger als alles andere wenn man es auf die Zunge bekommt Oô)
    Allerdings bin ich auch froh, dass es das Medikament gibt, denn es ist das einzige was mir wirklich schnell helfen konnte, als ich bewegungsunfähig vor Schmerzen in meinem Bett lag und alles geschwollen war (ich bin 16 -.-). Ich hab mittags von meinem Arzt eine Dosis von 50mg bekommen und abend hatte sich mein Zustand schon soweit verbessert, dass ich mich..naja, im Bett umdrehen konnte. Zwei Tage später ging es mir fast schon wieder gut ^^ Ich hatte ja schon garnicht mehr daran geglaubt dass es was bringt, da ich vorher shconmal Cortison ausprobiert hatte und es garnicht gut funktioniert hatte...aber jetzt hab ich eben mit einer höheren Dosis angefangen und schleiche mich sehr viel langsamer raus.

    Viele Grüße, Sarah