1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cortison und ihre Nebenwirkungen(haarausfall,pickel)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von jaqueline_Augsburg, 19. März 2008.

  1. jaqueline_Augsburg

    jaqueline_Augsburg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    ich habe mal eine frage an euch....!undzwar wurde bei mir der wegener gefunden und ich musste sehr sehr hoch dosiertes cortison nehmen ich glaube es waren 100 mg oder mehr ich kanns euch nicht genau sagen es waren 80 mg wo ich aus dem krankenhaus raus gekommen bin

    nunja es ist ein teufelszeug so wie es einen aussehen lässt aber dennoch ein wundermittel wo ich überlebt habe

    also nun zu meiner frage...ich habe durch cortison unreine haut bekommen und mein arzt meinte ab 5 mg lässt es nach ok jetzt bin ich seit 4 wochen sowas auf 5 mg cortison aber habe noch diese dämlichen pickel...kennt ihr das auch!?was habt ihr dagegen gemacht?wann ist es verschwunden?

    auch mussten meine haare sehr leiden durch cortison und endoxan nun nenne ich sie nicht mehr haare sondern nur noch fusseln...ich war soweit das alles abzubrechen weil ich es seelisch nimemr ertragen konnte...alle ärzte meinten die wachsen nach dem endoxan wieder ....klar wusste ich auch aber wusste nicht ob sie wirklich wachsen wenn ich mit imurek anfange...ich nehme mom 100 mg imurek aber nächste woche nehme ich 150 mg imurek (das höchste) und 5 mg cortison....jetzt frag ich mich ob die pickel verschwinden und die haare wieder wachsen obwohl ich das ganze zeug noch nehmen muss...

    hat von euch da jemand erfahrung!?

    eigentlich sollte ich mich nicht mit pickel und fusseln rumschlagen sondern sollte gott dafür denken das er mich diese krankheit überleben hat lassen..aber als frau ist das schon sehr schwer wenn man diese nebenwirkungen zu spüren bekommt....

    ich danke euch schon mal

    ganz ganz liebe grüße jaqueline
     
  2. Tibia

    Tibia Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2003
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jaqueline,

    ich habe seit 22 Jahren den Wegener (bin jetzt 41) und mußte auch Endoxan nehmen. Auch ich hatte starken Haarausfall. Kam auch überhaupt nicht damit klar. Hab mir dann eine Perücke verschrieben lassen. Das war für mein Seelenheil schon ganz gut. Mit Perücke (die sind heute ja noch viel besser als vor 22 Jahren) fühlt man sich dann doch etwas attraktiver.
    Pickel hatte ich nicht, somit kann ich Dir da keine Auskunft drüber geben, aber vielleicht haben andere RO´ler damit Erfahrung und können Dir weiterhelfen.
    Meine Haare sind nach dem Endoxan wieder nachgewachsen. Sie sind wieder genauso wie früher.
    Ich drück Dir die Daumen, das der Wegener schnell zum Stillstand kommt und Du mit einer niedrig dosierten Therapie klar kommst.

    Liebe Grüße

    Tibi:)
     
  3. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo Jaqueline,

    auch ich hab durch Endoxan ziemlich starken Haarausfall bekommen.
    Seit ca. 1 Monat nehme ich keins mehr und hoffe doch, daß meine Haare bald wieder mehr nachwachsen.
    Ich denke einfach das dauert etwas, es dauert ja auch eine ganze zeitlang bis das Endoxan wirkt.

    Ich nehme 8mg Cortison tgl. da in meiner Mischkollagenose auch SLE ist hab ich eh Hautprobleme. Ich könnte jetzt nicht sagen, ob das vom Lupus oder vom Cortison kommt :o
     
  4. jaqueline_Augsburg

    jaqueline_Augsburg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    ich denke auch das es einfach zeit in anspruch nimmt....nunja ich bin schon mal froh das sie nimmer so stark aus gehen aber weißt du was mich aufregt!?

    die im zentralklinikum haben zu mir gesagt haarausfall durch das endoxan kommt ganz ganz selten...von wegen das haben alle...warum die ärzte immer lügen müssen
     
  5. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Mein Doc hat genau das Gegenteil gesagt, eben daß man Haarausfall bekommt. Und dafür an anderen Stellen Haare wachsen, wie Bartwuchs und so :eek:
     
  6. jaqueline_Augsburg

    jaqueline_Augsburg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0

    nunja irgendwie komisch.....aber wie sasgt man augenzu und durch...ich bin ja erst 23 jahre und da sollte ich doch froh sein das ich es überlebt habe