1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cortison und die Pille

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Motivation, 24. Juni 2008.

  1. Motivation

    Motivation Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    mir geht es zurzeit sehr schlecht. jedes mal wenn ich die periode bekomme bzw. bevor ich sie bekommen die woche davor bin ich fix und fertig meine gelenke fangen an dick zu werden schmerzen ohne ende usw...als basis bekomme ich nur cortison 8mg.ich sollte allerdings so langsam von der dosierung runter wegen calciummangel. Aber ich bekomme das nicht hin, wie denn auch wenn es immer wieder los geht...ich arbeite auch und packe das mit risiko nicht...jetzt dachte ich mir ich könnte ja die pille nehmen damit ich bevor ich meine periode bekomme die beschwerden etwas dämpfen könnte, was meint ihr dazu wer hat erfahrung damit gemacht?? übringens ich habe cp...

    meine frauenärztin wollte das ich orthomulukulare medizin,keine ahnung ob ich das jetzt richtig geschrieben habe, mache, aber das würde mich für die ersten zwei monate 1000eur kosten und dann jeden monat 200euro und das bis zum lebensende...was meint ihr sollte ich besser auf ein gescheite basis umsteigen keine ahnung was in frage kommen würde aber auf dauer so ich fühl mich absolut nicht gut...jeden morgen mit den schmerzen schwellungen, vorallem wenn ich gearbeitet habe nach dem geschäft habe ich super schöne dicke fette beine knie...ok zu 70% wassereinlagerung kommt durch cortison...

    bis vor 3jahren bekam ich touredon goldspritze und das 6jahre in der zeit ging es mir sehr gut konnte laufen einkaufen so und jetzt habe ich mich daheim eingesperrt, ich will nicht weil ein schritt nach aussen nicht einmal 100meter gelaufen schon schwellen meine knie an...

    bitte um ein ratschlag...ich weiss nicht mehr weiter und in dem alter werde in 2wochen 30, will ich noch etwas machen können zumindest den alltag normal leben....

    liebe grüße
    moti:confused:
     
  2. jana94

    jana94 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo!

    Erstmal: Warum in aller Welt bekommst du bei den ausgeprägten Beschwerden keine Basis?

    Zum Thema Pille: Im Allgemeinen spricht nichts gegen die Einnhame der Pille in Verbindung mit Cortison. Erhöhtes Thromboserisiko etc. müsste aber beachtet werden.

    Gruß,
    jana
     
  3. Motivation

    Motivation Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Corti und pille

    Hallo Jana,

    vielen Dank für die schnelle Antwort...
    ich denke sie wollte mich schonen aber jetzt merke ich das ich richtigen calciummangel habe ok ich muss auch sagen das ich an allem schuld bin, bin seit 2jahren beim höomopathen der hat mir zwar sehr geholfen aber von cortison konnte ich trotzdem nicht runter....ich denke basis medi ist besser wie cortison..weil so komme ich absolut nicht runter....ich bin mit den nerven soweit das ich manchmal sogar mir den tod wünsche....ich schleppe mich irgendwie durch den tag...aber ohne moral....

    da ich in den knochen calciummangel habe, übringens da bin ich auch schuld, habe mich nie so richtig informieren lassen, habe bis vor 3monaten keine calciumtabletten genommen erst jetzt seit 3monaten ob ich diesen mangel beheben kann keine ahnung....was meinst du?

    die ärztin meinte ich würde mit corti und pille super schnell die osteoporose bekommen kann das sein???:uhoh:
     
  4. jana94

    jana94 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Zuächst einmal: An den Tod musst du sicher nicht denken! Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um deine Beschwerden zu lindern und vor allem die Gelenkzerstörungen aufzuhalten!
    Bitte sprich so schnell wie möglich mit deinem Arzt über eine geeignete Basistherapie!

    Zum Thema Calcium: Es ist in der Tat erstmal vornehmlich wichtig,dass der Mangel ausgeglichen wird. Das ist mit hochdosierten Präparaten gut zu schaffen.

    Pille: Es muss abgewägt werden, ob Nutzen oder Risiko überwiegt.
    Wenn du starke Probleme mit deiner Periode hast und du darunter leidest, würde ich die Pille emphehlen.
    Aber auch hier muss auf eine ausreichende Calcium-Versorgung unbedingt geachtet werden!!!

    Wie lange nimmst du 8 mg Cortison?
     
  5. Motivation

    Motivation Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    corti und pille

    wie heissen die hochdosierten calcium präperate?? welche kannst du mir empfehlen???

    8mg nehme ich schon gut 2jahre davor war das immer mal 5mg mal 2,5mg und das ca.6jahre...!?

    beim rheumadoc ist es schon schwierig schnell einen termin zu bekommen habe meinen erst im sept.wieder...ich bin bei fr.dr.richter in stuttgart kennst du sie? sie eigentlich ganz gut in ihrem bereich....??

    vielen dank:)

    lG
    Moti
     
  6. jana94

    jana94 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Und in der ganzen Zeit hat dich niemand darauf hingewiesen,dass Calcium unbedingt eingenommen werden sollte???

    Du solltest 1000 mg Calcium zusätzlich zur Nahrung einnehmen. Welches Präparat ist da nicht so entscheidend

    Die Ärztin kenne ich nicht. Aber es schockiert mich,dass du seit so langer Zeit Cortison ohne zusätzlice Basis und ohne Calcium einnimmst...!!!
     
  7. Motivation

    Motivation Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    also ich nehme von Sandoz Calcium + D 2tabl.am tag...ist das ok???1 kautablette enthält: 1250mg calciumcarbonat =500mg Calcium

    ich weiss auch nicht war auch zu sehr mit dem höomopathen beschäftigt aber ok wie gesagt er hat mir schon geholfen was würde ich nur ohne ihn machen aber ich komme nicht vorwärts....

    ich will wieder normal laufen können ohne panik zu bekommen, wollte immer eine familie vorallem ein kind, das auch etwas nach mir geht mein nachwuchs aber in dem zustand ist das ganze nicht mehr möglich....ich traue mich nicht einmal eine beziehung aufzunehmen....

    bist echt sehr lieb danke das du heute für mich da bist...
    ich bin weiblich und 30jahre alt...
     
  8. jana94

    jana94 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    1000mg Calcium sind ok.

    Also, von der Wirksamkeit deiner Behandlung durch den Homöopathen bin ich nicht so sehr überzeugt.
    Du schilderst extreme Beschwerden, die höchstwahrscheinlich auf Entzündungsprozesse hindeuten! Es muss schnellstens (schulmedizinisch) etwas unternommen werden.
    Du wirst zur Zeit falsch und völlig unzureichend behandelt!
     
    #8 24. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2008
  9. Motivation

    Motivation Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    vielen dank

    hallo jana,

    vielen dank für deine unterstützung gestern:a_smil08:

    heute geht es mir zwar noch schlechter aber ich werde schauen das ich schnellstmöglich wieder basis bekomme...

    obwohl ich nicht richtig esse bzw.sehr wenig esse bin ich auch richtig aufgebläht...ich nehme täglich.mind.2X600mg ibu...und das hilft auch nicht mehr...und das schon gut 2jahre...meinst du das sollte ich auch weg lassen?? kann schmerzmittel auch knochenschwund verursachen??

    liebe grüsse
    moti
     
  10. jana94

    jana94 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Erstmal möchte ich dir dringend raten, dich genauer über deine Erkrankung zu informieren!!!

    Wenn das Ibu nicht mehr ausreichend wirkt, sollte ein anderes Schmerzmittel ausprobiert werden,
    Schmerzmittel aus der Gruppe der NSAR verursachen keinen Knochschwund!

    Die vermehrte Einlagerung von Wasser im Gewebe ist bei der langen Cortison-Einnahme nicht verwunderlich.

    Nimmst du einen Magenschutz ein?

    Gruß,
    Jana