1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cortison-Spritze ins Gelenk ?!

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Carina205, 16. September 2012.

  1. Carina205

    Carina205 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen , mein Rheuma Doc möchte mir morgen Cortison ins Handgelenk spritzen. Das ist so entzündet und cortison in Tablettenform hat bis jetzt nix gebracht... :-(
    Hat jemand Erfahrung damit? Tut das sehr weh? Hatte das bisher noch nicht und bin doch ein bisschen ängstlich... Ich freue mich auf eure Antworten !
    Liebe Grüße. Carina
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Carina,
    meines Wissens kommt es auf den Arzt an, wie er spritzt. Bei manchen tut es sehr weh, bei anderen wiederum gar nicht.
    Ich hoffe für dich, dass deiner gut spritzt und wünsche dir damit eine besonders gute Besserung. :top:
     
  3. took1211

    took1211 Guest

    Hallo Carina,
    mir wurde bereits mehrmals in ein Gelenk (Knie,Finger)gespritzt.Natürlich verspürst du einen kleinen Schmerz.Aber das vergeht wieder.
    Ich hatte mir folgenden Mechanismus angeeignet: Tief einatmen vor dem Ansetzen der Spritze,dann wegschauen und während des Spritzens lange ausatmen.Die Einstichstelle wird erfahrungsgemäß ja vorbehandelt.Du schaffst das schon.Stell dir vor,dass es hinterher wesentlich schmerzärmer sein
    wird.Also,keine Angst haben und dir einsuggerieren:"Ich schaff das!"
    Alles Gute für dich.
    lg took
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    Eine Spritze ins Gelenk bzw. in den Gelenkspalt setzen tut schon weh, aber gleichzeitig mit dem Cortison wird oft auch ein anderes Mittel gespritzt, z.B. Lidocain. Das betäubt und macht den Schmerz erträglich. Oft ist es so dass das Gelenk anschließend fast schmerzfrei ist und bewegt werden kann.

    Gruß Kukana
     
  5. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo carina

    habe schon (viele)corti-spritzen ins handgelenk, sowie schulter und knie
    erhalten. klar kann das auch weh tun. ist vielfach abhängig vom ort, der
    einbringung ins gelenk oder aber ggf.umspritzung von sehnen, muskeln
    und nerven. dabei muss der arzt "einiges überwinden" die hautschicht,
    muskeln etc.

    dem cortison (weisse suspensionslösung, kleinste partikel) wird meist
    zusätzlich zur schmerzlinderung ein lokalanästhetikum zugesetzt.
    wie: xylocain; procain etc.

    zum einen hängt wirklich viel vom doc ab, aber auch sehr viel davon,
    ob du locker lässt! das ist ganz wichtig. nicht anspannen! dann verkrampft
    sich deine handmuskulatur und die schmerzen werden beim einstechen
    sowie weiter schieben der kanüle noch stärker, da der arzt sich dann
    mehr mühen muss. die kanüle ist dabei aber sehr fein.

    also am besten während der injektion normal mit dem doc weiterreden und
    vor allem keine angst haben.

    hinterher ist es sinnvoll kurz die hand/finger durchzubewegen. dann aber ggf.
    die hand für 2-3 tage keiner starken belastungen aussetzen. schweres tragen,
    vermeiden, langes schreiben etc.

    wenn du magst, hier findest du eine recht gute erklärung
    für diese behandlung mit corti- injektion. warum, wieso, wirkweise etc.
    link
    http://www.dr-gumpert.de/html/cortisontherapie_gelenke.html

    saurier:)
     
    #5 16. September 2012
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2012