1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cortison runter und wieder rauf? Schmerzmittel?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Liala, 13. Juli 2005.

  1. Liala

    Liala Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich bin von anfangs 10mg Decortin H + 2 Voltaren täglich auf 6mg + 1 Voltaren runter (Decortin -1mg/Woche). Am Anfang waren die Schmerzen damit so gut wie weg und die Reduzierung hat erst auch gut geklappt. Aber jetzt werden die Schmerzen wieder stärker. Den nächsten Arzttermin habe ich erst in einer Woche. Was würdet ihr machen? Wieder mehr Decortin? Oder ab und zu (nach Bedarf?) doch eine zweite Voltaren (dann morgens?)? Oder zusätzlich bei Bedarf anderes (rezeptfreies) Schmerzmittel (und wenn ja, was?)?
    Ich bin noch ziemlich neu in dem Thema und sehr unsicher, will mit den Medikamenten nichts falsch machen. Vor allem beim Kortison, habe schon bei der niedrigen Dosierung (leichte) Nebenwirkungen.
    Ich hoffe, ihr habt gute Ratschläge für mich und sage schon mal danke,
    Liala
     
  2. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lila,
    wenn Du nur noch eine Woche bis zum Arzttermin hast, auf keinen Fall etwas an der Cortisondosis ändern. Du kannst bedenkenlos morgens, mittags, abends eine Voltaren nehmen, so wie es in der Packungsbeilage steht. Cortison sollte man gerade zu Beginn der Therapie nie selbst ändern, dafür wirkt es zu stark und langfristig auf den Körper ein. Außerdem kann der Arzt Deinen Krankheitsgrad nur beurteilen, wenn Du beständig die verordnete Dosis Cortison nimmst. Voltaren wirkt ja nur kurzzeitig, ist kein Retardprodukt, deshalb kann man es auf 3X1 steigern. Mehr bringt keine Verbesserung. Man kann es auch sofort absetzen, ohne dass es zu unerwünschten Auswirkungen kommt, die beim Cortisonrunter- und raufsetzen möglich sind. Solltest Du längerfristig Voltaren und Cortison nehmen, solltest Du auf jeden Fall nach einem Magenschutz fragen, z.B. Omeprazol, oder Pantozol. Das ist ganz wichtig, dann hält man diese Kombination ganz schön lange durch. Wenn Du beim Orthopäden in Behandlung bist, die denken nach meinen Erfahrungen nie daran so etwas zu verordnen, auch nicht an die Einnahme von Calcium D3 zur Verhinderung von Osteoporose. Wahrscheinlich bist Du noch in der Erkundungsphase, was Du eigentlich hast und wenn diese beiden Medis, die Du jetzt nimmst, nicht richtig wirken, kommt sicherlich einn Basismedikament dazu - je nach Krankheit. Halte durch bis zum nächsten Arzttermin, auch wenn es wehtut, nur dann kann Dein Arzt sehen, was Du hast. Gruß Susanne