1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cortison reduziert und nun Schmerzen

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Muhkuh79, 17. September 2012.

  1. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    So ihr Lieben, habe seit Freitag Corti von 12,5mg auf 10mg reduziert und seit gestern massiv Schmerzen (gestern nur mit 3x800mg Ibu ausgehalten). Soll ich wieder hoch gehen? Mein Doc meinte, ich müsste jetzt endlich mal runter kommen von dem Cortison, alles über 7,5mg wäre hochdosiert und schädlich. Ich reduziere ja ganz langsam alle 14 Tage 2,5mg aber mit 12,5mg ging es gerade noch so und jetzt mit den 10mg ist es echt Sch......
    Bin ein bisschen ratlos.
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    Vielleicht musst du jetzt noch langsamer reduzieren. Immer 1 mg weise? Frag mal deinen Arzt dazu. Es gibt Leute die das gut abkönnen und andere haben so viel Schmerzen dass sie es langsamer angehen lassen müssen.

    Dein Körper muss jetzt wieder anfangen selbst zu produzieren und das muss ja erstmal angekurbelt werden, solange fehöt natürlich etwas an Cortison aber meist sind das 2-3 tage bei denen die Schmerzen höher sind danach gehts dann.

    Gruß Kukana
     
  3. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    ich muss schon seit 8 monaten immer zwischen 30-15mg cortison nehmen....komme auch nicht von runter...habe meistens bei 15mg wieder dolle schmerzen und crp geht hoch....dann ruf ich immer die rheumaärztin an oder gehe zum hausarzt und die sagen dann immer ich soll wieder auf 20mg hochgehen....und dann bleibt das meistens auch immer paar wochen auf 20mg und dann gehts immer jede woche in 2.5mg runter....aber ich komme ja immer nie weit runter:mad:....mtx habe ich jetzt etwa 10 wochen 25mg und in 3 wochen kommt enbrel noch dazu damit ich endlich vom cortison runterkomme aber wer weis ob das wirkt alles....bis jetzt macht es mehr nebenwirkungen als es ma ne wirkung zeigt...

    ach ja und wenn ich ma alle ärzte nicht erreicht habe dann habe ich das cortison alleine höher gesetzt wieder....die haben auch zu mir gesagt ich darf das...ich kenne mich jetzt gut genug damit aus und die wollen mich ja nich mit schmerzen sitzen lassen....ich wurde jetzt auch aus dem kh entlassen mit der aufgabe jede woche wieder um 2.5mg runter zugehen....aber wenns nich weiter geht haben se gesagt darf ich es alleine wieder höher setzen....um die zeit zuüberbrücken bis dann enbrel jetzt anfängt und bis es wirkt oder auch nicht.....
     
  4. Lavernia

    Lavernia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Muhkuh79,

    das Cortison reduzieren....es gibt vieles was man beachten muss und deine 2.5mg erscheinen mir etwas viel bei 12.5mg alle 14 Tage.Ich reduzier nur 0,5mg alle 14 Tage und habe schon mit Entzugserscheinungen und auch mit Schmerzen zu kämpfen.Auch die Erhaltungsgabe schwank immer zwischen 5-7,5mg je nach Arzt.Dazu kommt immernoch das eigene Gewicht und die momentane Krankheitsaktivität.Cortison reduzieren während eines Schubs ist sehr kontraproduktiv.

    Ich erinner mich an einen Professor der mir folgendes sagte als ich neuerkrankte und schon etwas Angst vorm Cortison hatte.

    Es ist nicht immer leicht zu erkennen wer die guten und wer die schlechten Freunde sind - so ist es auch beim Cortison.Die entzündungshemmende Wirkung lässt es uns besser gehen aber die Nebenwirkungen lassen diese Medikament oft negativ erscheinen- aber es ist ein guter Freund das Cortison der einfach ein paar Probleme hat ;)



    Da hab ich lange drüber nachgedacht.Immer wenn ich unter 10mg will rebelliert mein Körper , bei 8mg nehm ich ganz viel IBU das auch nicht ohne NW ist. Vielleicht ist 10mg einfach meine Wohlfühldosis?Ich hoffe das es Dir bald besser geht und vielleicht kannst du deinen Arzt ja erstmal von 11mg überzeugen?

    LG Lavernia
     
  5. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Werde morgen mal den Doc fragen. Mit 15mg ging es mir noch richtig gut, mit 12,5mg noch einigermaßen und jetzt eben richtig Sch..... Gelenke und Muskeln schmerzen wieder, auch der Ischias meldet sich und mein ISG tut weh.
     
  6. Sprodde

    Sprodde Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Meer
    meine Rheumatologin hat mir auch immer gesagt, ich müsse möglichst schnell unter 10 mg Cortison kommen, weil der Körper sonst aufhört, selber zu produzieren... ich habe es nur mit Hilfe von MTX geschafft...

    ab 10 mg bin ich dann ganz langsam runter, in 1 mg -Schritten, bis jetzt auf 5 mg...
     
  7. took1211

    took1211 Guest

    Hallo Muhkuh,
    in welchen Schritten man das Cortison ausschleichen kann,hängt von der jeweiligen Tagesdosis ab.Außerdem reagiert jeder Körper anders
    darauf.Unter Rheumazentrale hatte ich mal eine Empfehlung für das Absinken gelesen.

    Tagesdosis über 30mg : Absinken alle paar Tage um 10mg
    Tagesdosis von 15 bis 30mg : Absinken jede Woche um 5mg
    Tagesdosis von 10 bis 15mg : Absinken alle 2 Wochen um 2,5mg
    Tagesdosis von 6 bis 10mg : Absinken alle 4 Wochen um 1mg
    Tagesdosis unter 6mg : Absinken alle 6 Wochen um 0,5mg

    Treten bei einem Absinkmodus Schmerzen auf,so sollte man den Schritt zurückgehen und in noch kleineren Mengen erneut absenken.
    Anderenfalls wäre das Gespräch mit dem Arzt erforderlich.
    lg took

     
  8. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    So, soll nun Corti wieder auf 15mg hoch und warten bis MTX wirkt und dann erst wieder reduzieren. Zusätzlich soll ich weiter Ibu800 nach Bedarf und vorher Omeprazol als Magenschutz (habe zwar keine Magenbeschwerden, aber besser vorbeugen als heilen).
     
  9. WolLue

    WolLue Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. November 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Muhkuh,

    mir geht es genau so.
    RA
    Anfang 15mg
    nach 5 Tagen schmerzfrei
    nach 7 Tagen auf 12.5
    nächsten Morgen spüre ich meine Fingerknöchel.
    1 Tag später wieder starke Schmerzen
    abklingen am Folgetag.
    Dann quasi wieder schmerzfrei.
    Nach Woche 2 auf 10mg
    gleiches Spiel, mit brutalen Knieschmerzen
    heute, am 4.Tag nach Reduzierung wieder quasi schmerzfrei.
    Beim ersten Reduzieren dachte ich noch, ok hätte den Kaffee doch weglassen sollen, aber jetzt bin ich mir sicher, es liegt am Cortison.
    Ich werde jetzt immer dann, wenn es mir gut geht reduzieren und zwar die morgen und abend Dosis um so wenig wie möglich, vllt 1/4 oder gar 1/8 Ta. Mein Doc hatte noch die Idee alternierend zu reduzieren. Also bspw. 15, 12.5, 15, 12.5 usw. Aber da ich ja anscheinend schon 12h nach der Reduktion reagiere, für mich wohl nicht DIE Lösung.
    Nachtrag 21.12: gestern von 10 auf 9mg (morgens 7mg abends 2mg) ohne Verschlechterung.
    Werde morgen auf 6.5/2mg reduzieren.
     
    #9 19. Dezember 2012
    Zuletzt bearbeitet: 21. Dezember 2012
  10. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    ich finde dafür kianns keine vorgaben geben, wie man das cortison reduziert....mir haben die ärzte das auch immer gesagt erst so und so...und mittlerweile kann ich es machen wie ich will....weil bringt ja nix, wenn die sagen gehen sie jede woche um 5mg runter und man schmerzen hat dann...ich gehe immer um 2.5mg runter und immer unterschiedlich mal alle 5 tage oder alle 7 tage...mal gehe ich aber auch nur um 1mg runter...kommt drauf an wie es mir geht....aber bis auf 10mg bin ich dies jahr noch nie gekommen trotz azathioprin,mtx,enbrel und humira:mad: aber jetzt bekomme ich ciclosporin und vielleicht ist das ja ma das wuntermittel....hatte mein cortison von 15mg selber auf 30mg hochgesetzt (darf ich machen wenn ich zu dolle entzündungen habe) und nun gehe ich alle 4 tage um 2.5mg runter bis ich auf 15mg bin und dann weis ich noch nich ob ich weiter um 2.5mg runter gehe oder nur um 1mg immer...muss ich sehen wie es mir geht:o