1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cortison ohne Arzt?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Tortola, 15. März 2011.

  1. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe eine Frage: Hab seit vielen Jahren Pso-Arthritis und spritze alle zwei Wochen MTX 15 mg. Das hat bis jetzt gut geholfen, auch mein Hautbefund war o.k.
    Seit ca. zwei Wochen habe ich extremen Juckreiz am ganzen Körper, besonders die Kopfhaut juckt und ist knallrot. Hab es schon versucht mit Salizylöl, Dermatop-Creme und weicher Butter (abwechselnd abends aufgetragen), dann Duschhaube und morgens ausgewaschen)
    Mein Mann nimmt seit langer Zeit Cortisontabletten. Kann ich vorübergehend einfach mal 5 mg Prednisolon einnehmen? Kann mir da etwas passieren? Ich habe mal eine Cortisonspritze bekommen wegen einer allergischen Reaktion, die hat prima geholfen.
    Hat jemand einen Rat? Ich kann zur Zeit nicht zum Arzt fahren - hab einen Schub im Kniegelenk und komme überhaupt nicht ins Auto.

    Danke und liebe Grüße von Tortola
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    tortola, cortison ohne arzt geht nicht. ruf doch bitte deinen arzt an, schildere deine probleme. er wird dir sicher sagen, dass er ohne dich gesehen zu haben, deine hauterscheinung nicht beurteilen kann, zudem könnte es ja auch eine nw von mtx sein. wenn du nicht selbst fahren kannst ruf bitte eine taxe.

    gute besserung, marie
     
  3. medikan

    medikan PSA/RA seit 2010

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hi Tortola

    an deiner Stelle würde ich nciht einfach so Cortison nehmen. Besprich das mit deinem Arzt und wenn es nur per Telefon ist.

    Meine Hausärztin hat mir z.B. das ok gegeben, bei Asthmaproblemen das Cortison selber zu dosieren, also eine Stoßtherapie anzufangen. Ich muß sie nur informieren. Allerdings käme ich nie auf die Idee, Cortison wegen dem Rheuma eigenständig einzunehmen oder die Dosis zu verändern.

    Cortison sind keine Bonbons.
     
  4. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    Cortison ohne arzt,

    @hallo tortola,

    :eek:ne du, sorry sowas macht man nicht!

    da muss einer drauf schaun und wenn es die haut ist, notfalls zum hautarzt!

    du weisst nie ob du das zeug verträgst und ob es dafür gut ist.
    sicher muss auch ne blutkontrolle gemacht werden.

    also finger weg von fremden medis!!!

    sauri
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    hallo,
    cortison muss ja verordnet werden und diese verordnung ist personen gebunden und darf auf keinen fall weiter gegeben werden. damit stünde man mit einem fuß im gefängnis. verordnungspflichtige medikamente darf nur ein apotheker abgeben und das ist dein mann ja nicht.
    in einem älteren posting habe ich dazu schon mal den link gesetzt, finde den aber grad nicht.
    gruß kuki