CORTISON / Hypophyse

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Cabrito, 30. Juli 2018.

  1. Cabrito

    Cabrito Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Januar 2017
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    27
    Hallo zusammen,
    viele von uns nehmen ja täglich Cortsion. Ich selber nehme es schon einige Jahre. Das Ausschleichen hat nie geklappt, weil meine Hypophyse wohl nicht mehr in der Lage ist selber das Cortison herzustellen.
    Was kann man tun, damit sie es wieder erlernt? Hat man überhaupt eine Chance? Wer hat es versucht und geschaftt und wie?
    Welcher Arzt ist auszusuchen, der einem helfen kann.
    Danke im Voraus :)
     
  2. Franz53

    Franz53 Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    2
    Da häng ich mich dran, würde mich auch intresieren,ob es da was gibt damit die wieder
    funktioniert.
    Ich hab mal gelesen das Clomifen event. helfen kann die Hypo. wieder anzuregen.
    wird zwar normalerweise für was anderes eingesetzt, aber es bewirkt eben das man die
    Hypophyse pusht.
     
  3. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    3.720
    Zustimmungen:
    2.005
    Müsste da nicht der Arzt helfen können, der das Cortison verschreibt und das Ausschleichen überwacht?

    Wie merkt man denn, dass der Körper es nicht mehr selbst produziert beim Ausschleichen?
     
  4. Franz53

    Franz53 Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    2
    Ich bekomm Herzrasen-Panickattacken-und geschwollene Augenlider und Darmprobleme
    und Allergien werden immer stärker
     
  5. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.227
    Zustimmungen:
    2.776
    Kleine Anmerkung: es ist nicht die Hypophyse (Hirnanhangsdrüse), sondern die Nebenniere, die Cortison produziert

    *klugscheißmodus wieder aus*
     
    Lavendel14 und kleinesgift gefällt das.
  6. Franz53

    Franz53 Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    2
    ja wollte ich auch dazu schreiben, die Hypophyse ist die Steuerzentrale und gibt an die NN den Befehl
    Cortisol auszuschütten, und wenn die nicht mehr funktioniert kannst du die besten NN haben.
     
  7. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.227
    Zustimmungen:
    2.776
    "Cortisontherapie" unterdrückt die Cortisolproduktion in der Nebenniere, nicht die Steuerung in der Hypophyse - und Clomiphen ist auch für die Steuerung des ACTH (das Steuerhormon aus der Hirnanhangsdrüse mit "Befehlsfunktion" an die Nebennieren) nicht zuständig, sondern für eine veränderte Steuerung der Gonaden (also der Geschlechtsdrüsen, insbesondere zur "Optimierung" des Eisprungs bei Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch)
     
  8. Onchao

    Onchao Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    8
    Ob die Nebenniere trotz Kortison Langzeittherapie noch richtig funktioniert und genügend Cortisol produziert, kann der Arzt über einen ACTH-Test feststellen. Dies wird stationär gemacht und je nach dem, wie der Test ausfällt, auch die entsprechenden Therapie vom Arzt angesetzt.
     
  9. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.227
    Zustimmungen:
    2.776
    Der ACTH-Test kann auch ambulant erfolgen.
     
  10. Onchao

    Onchao Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    8
    Ok, das wußte ich nicht. Mir wurde damals gesagt, es muss mind. 2 Tage stationär sein, weil der erste Tag wird das Blut 3x untersucht und am 2. Tag wird ab früh morgens nach ACTH-Gabe erst nüchtern und dann alle 2 Stunden Blut abgenommen. Das war auch gut so, weil ich den Test überhaupt nicht vertragen habe und ich deshalb zusätzlich den ganzen Tag überwacht wurde.
     
  11. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.227
    Zustimmungen:
    2.776
    Der erste Tag beinhaltete offenbar ein so genanntes Cortisol-Tagesprofil.
    Der eigentliche Test dient dann zur weiteren Abklärung, wenn dieser auffällig ist - zur Klärung, WO der eigentliche Ort des Problems im Regelkreis ist.

    Ist alles natürlich individuell mit der Verträglichkeit.....
     
  12. Cabrito

    Cabrito Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Januar 2017
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    27
    sobald ich unter 3 mg täglich bin fangen starke Gelenkschmerzen an. Es muss doch irgendweine Lösung geben!? Ich wünsche mir, dass mein Körper seine Selbstheilungskräfte wieder aktiviert. Das geht aber nicht, solange man Kortison nimmt, laut Arzt.
     
  13. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.227
    Zustimmungen:
    2.776
    Das musst Du mit Deinem Arzt besprechen; möglicherweise erfolgt die Reduktion suboptimal.
    Das Fernziel ist eigentlich immer die steroidfreie (also null Cortison) Remission.
    Dass das nicht immer geht, steht auf einem anderen Blatt.
     
  14. Franz53

    Franz53 Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    2
    Wenn die Hypophyse mal ausgefallen ist, dann denk ich bleibt das auch so
    oder kann man doch hoffen?
     
  15. Cabrito

    Cabrito Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Januar 2017
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    27
    der Arzt steckt ja nicht in mir. Jede Empfehlung ist in die Hose gegangen. Da verliert man irgendwann das Vertrauen. Ich zu mindestens.
     
  16. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.227
    Zustimmungen:
    2.776
    Dann kannst Du Dir nur selbst helfen. Viel Glück dafür :cool2:
     
  17. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    5.227
    Zustimmungen:
    2.776
    Keine Ahnung - da ich nicht weiß, was Du eigentlich wissen möchtest.
    Bei Cabrito geht es ja eher um die Nebennieren....
     
  18. Franz53

    Franz53 Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    2
    habt ihr eigentlich schon immer Probleme oder gab es einen Auslöser?
    Medikamente wie Pille usw.. lösen sowas auch aus ! Schmerzmittel-Antibiotika usw...
    bei mir ist es ein Medikamentenschaden !
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden