1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cortison, Calzium, Vitamin D3

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Anonyma, 5. Mai 2011.

  1. Anonyma

    Anonyma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    wieviel Calzium und Vitamin D3 nehmt ihr zur Cortisoneinnahme dazu?

    Möchte das Beste für meine Knochen tun und unter im Moment 15mg Prednisolon keine Osteoporose riskieren.

    GLG:winke:
     
  2. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    2.789
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anonyma,

    ich nehme von meinen Brausetabletten eine. Eigentlich soll man zwei nehmen, aber dann habe ich Bauchsausen.
    Und sonst versuche ich, viel kalziumhaltige Lebensmittel in den Tag einzubauen.

    Liebe Grüße

    stenrfieber
     
  3. sunshinemomo

    sunshinemomo Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden-württemberg
    hallo,ihr lieben!
    ein tipp: wenn man cortison einnimmt,bezahlt die krankenkasse die verordnung von calcium-vit.d3tabletten ohne weiteres. einfach mit eurem arzt sprechen.
    liebe grüsse,sunshinemomo
     
  4. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu,

    ich mach jetzt die verwirrung mal komplett.

    mein neuer rheumadoc hat mir erzählt, das man calzium nicht extra einnehmen soll, sondern komplett über die nahrung decken. viel wichtiger wäre hochdosiertes vitamin d.

    jeder arzt hat ne andere meinung. aber ich wollte euch mal an seiner teilhaben lassen.

    hab nun allerdings auch schon von anderen gehört, das der trend weg geht, vom kalzium und hin nur zu vitamin d.

    liebe grüße von puffelhexe
     
  5. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
  6. sunshinemomo

    sunshinemomo Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden-württemberg
    cortison,calcium,vitamin d3

    hallo,
    wenn man cortison einnimmt,kannst man gar nicht soviel calcium über die nahrung einnehmen,wie der körper ihm entzieht,sonst müsste man unmengen milch u.käse zu sich nehmen-täglich!
    dazu kommt bei mir eine laktoseunverträglichkeit,d.h.diese variante ist eh nicht möglich.zudem ist zuviel milchgenuss für den darm und auch die gelenke nicht zu empfehlen,da milch als nahrungsmittel sehr schleim-u. schlackenfördernd.diese schlacken werden dann wieder nicht ausgeschieden,sondern im körper in form von ablagerungen an den gelenken bzw.sehnen,muskelansätzen abgelagert.
    lg momosunshine
     
  7. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Calzium ist auch in Mineralwasser.Es gibt auch lactosefreie Milich.
    Das war jetzt nur ein Beispiel.
    Schade,das es immer Menschen gibt die klüger sind als die,die solche Studien tätigen.
     
  8. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ach sunshine,

    das ist aber eine info, die jetzt viele ärzte rausgeben. das man halt nicht zusätzlich kalzium gibt, sondern nur vitamin d.

    und wie gitta schon sagt, es gibt mineralwasser und man ißt halt käse und trinkt milch usw.

    du sollst auch garnicht 1200 mg kalzium "essen". sondern dich nur kalziumreich ernähren.

    vitamin d ist bedeutend wichtiger für die knochen als kalzium.
     
  9. sunshinemomo

    sunshinemomo Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden-württemberg
    hallo,
    es ist ja schon ok,das sind meine erfahrungswerte,u. die erfahrungswerte aus meinen blutwerten u. den röntgenkontrollen.das das für jeden anders aussieht,ist ja sonnenklar.für mich sind die vitamin d3 auch wichtiger.doch es gibt sie kombiniert mit dem kalzium,das war einfach mein tipp.
    ansonsten bin ich genauso wie ihr nahrungsmittelorientiert.früher benötigte ich keine tabletten bzw. spritzen,noch wollte ich je cortison einnehmen,da ich mehr auf der natürlichen heilschiene fahre.dennoch wurde ich eines besseren belehrt,dass man manchmal auch andere wege einschlagen muss,um eine linderung seiner beschwerden zu erfahren.
     
  10. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    2.789
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    du kriegst fast alle Lebensmittel mittlerweile laktosefrei. Nur mal so als kleiner Tip.
    Sogar Quark, Sahne usw.


    Gruß

    sternfieber
     
  11. sunshinemomo

    sunshinemomo Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden-württemberg
    klar,man bekommt quark u. co.laktosefrei.tatsache aber bleibt,dass milchprodukte an sich,wie ich schon oben beschrieben habe,schleimfördernd sind bzw. sich die schlackenstoffe an den gelenken oder muskelansätzen bzw. sehnenansätzen ablagern(bestätigung von naturheilkundlichen u. tcm- ärzten u. therapeuten,.seit ich auf die milchprodukte(laktosefrei) verzichte,geht es mir körperlich besser.ich denke,das sollte jeder für sich entscheiden bzw. nach dem ernähren,was ihm/ihr guttut.z.b. ist auch fleisch ein reizthema,ich reagiere auf fleischgenuss mit schüben u. verzichte weitgehend darauf. andere rheumatiker haben vielleicht auf andere nahrungsmittel schübe oder schmerzen bzw. schwellungen.
     
  12. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Kalzium ist auch in Soja,Sojamehl,Sojasprossen.Es gibt bei mir keine Fertigprodukte.
    Fleisch esse ich kaum.Es ist doch in unserer Zeit sehr gut möglich,
    das beste für uns herauszufinden.Warum wird sich nun auf Milchprodukte
    eingeschossen?Manchmal kostet es etwas Mühe,aber es lohnt sich.So einen Herzkasper,den möchte ich nun nicht
    unbedingt bekommen.Aber,ich bin vorbelastet.Von Mutters Seite und auch Vaters Seite.
    Biba
    Gitta
     
  13. enya

    enya Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,

    ich habe auch eine Michunverträglichkeit und muss sogar auch laktosefreie Milchprodukte verzichten. Daher trinke ich viel Sojamilch.
    Und zusätzlich trinke ich viel Mineralwasser von der Marke Gerolsteiner. Denn Gerolsteiner ist mit viel Calzium angereichert (348 mg pro Liter). Und bisher waren meine Calzium - und VitaminD-Werte okay. Allerdings nehme ich das Cortison nur schubweise für ca. 8 Wochen (etwa 2 mal im Jahr).
    Dennoch finde ich es wichtig, diese Werte im Blick zu behalten und bei jeder Blutkontrolle überprüfen zu lassen.

    Liebe Grüße
    Enrike
     
  14. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    vitamin d, vitamin d, vitamin d....

    mein arzt sagt mir jedesmal, dass vitamin d sehr viel wichtiger is. kalzium is nebensache.

    sagt er. ich bin unschuldig.
     
  15. Tiangara

    Tiangara PMR seit 08/2008

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Das sagt mein Orthopäde auch. Aber ganz auf zusätzliches Calcium verzichten, soll ich trotzdem nicht. Er hat mir zu den 1000 I. E. Vitamin D 600 mg Calcium zusätzlich verschrieben. Bei der letzten Blutabnahme hab ich nun mal die Werte für Vit. D undCalcium mit untersuchen lassen. Beim Calcium lieg ich mitten im Normbereich, aber das Vitamin D war viel zu niedrig. Deshalb "esse" ich nun davon 2000 I. E. täglich.
     
  16. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu,

    ich bekomme 20.000 einheiten die woche. und mein spiegel ist immer noch viel zu niedrig. demnächst wird wohl die dosis erhöht werden. mein körper frißt das vitamin d regelrecht.
     
  17. Rückenweh

    Rückenweh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Enrike,

    mal abgesehen von der unbewussten Schleichwerbung: G. enthält soviel Calcium, angereichert ist nicht richtig!
    Wer Infos zu noch calciumhaltigeren Wassern braucht - PN (wg. der Schleichwerbung).

    Gute Besserung
     
  18. enya

    enya Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Rückenweh und hallo an alle andere,

    ich wollte keine Schleichwerbung für Gerolsteiner Mineralwasser machen, denn ich verkaufe es ja nicht. Es ist eben nur ein Tip, den ich mir selbst aus dem Internet geholt habe. Und für gute Tipps sind wir ja hier, oder?

    Liebe Grüße
    Enrike
     
  19. fredy

    fredy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Müde Füße durch Cortison

    Hallo.
    Seit ich Cortison einnehmen muss habe ich müde Füße.
    Wird das besser wenn ich die Einnahme beenden kann.
    fredy.