1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cortison ausschleichen

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Eleyne, 12. Juni 2010.

  1. Eleyne

    Eleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hiho,

    ich soll das Cortison komplett ausschleichen (hab Termin beim Endokrinologen) und bin jetzt bei 5mg (seit heute) und habe festgestellt, dass die ersten Tage nach dem Reduzieren der Dosis (immer um 2,5mg) echt Horror sind :( .

    Mir ist schwindlig und ich wäre heute beim Einkaufen fast umgekippt (der Blutdruck ist abgesackt) ... ist das normal oder sollte ich mir Sorgen machen?

    Ich soll das Cortison alle 10 Tage um 2,5mg runterfahren lt. Arzt - ist das zu schnell?
    Nehme das Cortison erst seit April 2010.
     
  2. weggie

    weggie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi Eleyne,

    es ist schön zu hören, dass Du komplett vom Korti wegkommst. Mir wurde nahegelegt, unterhalb von 20mg alle 14 Tage um 2,5mg zu reduzieren. Meine Zieldosis war dabei allerdings 7,5mg. An anderer Stelle habe ich gelesen, dass man ab 10mg in 1mg-Schritten vorgehen soll.

    Andererseits ist es (zumindest hier) die letzten tage immer ganz schön schwül und warm gewesen, was ja auch gern mal auf den Kreislauf schlägt.

    Gruß,
    weggie
     
  3. Eleyne

    Eleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo weggie,

    hier ist es nicht schwül und nicht warm - ich wohne ganz im Norden Deutschlands und es regnet hier *sfz* ... also am WEtter kanns nicht liegen, dass es mir so besch**** geht.
    Blöd halt, dass heute Samstag ist - sonst würde ich meinen Arzt anrufen und nachfragen ... so muss ich da halt erstmal durch.
     
  4. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Eleyne,

    ich glaube, von vorübergehenden großen Mengen Cortison herunter zu kommen, ist nicht so schlimm,
    aber wenn Du an eine kleine Dosis gewöhnt bist,
    dann ist es sehr schwer, das weiss ich aus eigener Erfahrung.
    Ich bin seinerzeit ganz langsam von 5 mg auf 4,5 mg und dann Monate später von 4 mg herunter gekommen.

    Später habe ich schon dreimal versucht, mein Cortison um weitere o,5 mg
    zu reduzieren, aber das geht mit dem besten Willen nicht.

    Mein Rheumatologe empfahl mir das so:
    einen ganzen Monat lang
    einen Tag 4 mg,
    den nächsten Tag 3,5 mg,
    dann wieder 4 mg usw.

    Das ging ganz gut, aber als ich dann nach einem Monat
    laufend nur noch 3,5 mg nehmen sollte,
    da hatte ich wieder Schmerzen am ganzen Körper
    und es ging mir sehr schlecht.

    Dann sagte mir mein Rheumatologe, ich brauchte also
    die 4 mg, und ich nehme sie täglich weiter, wobei es mir sehr gut geht.

    Im übrigen soll so eine niedrige Dosis für den Körper nicht
    schädlich sein.

    Vielleicht sprichst Du noch mal mit Deinem Arzt.

    Viel Erfolg und erst mal gute Besserung für Dich!

    [​IMG]

    Viele liebe Grüße
    Neli
     
  5. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    oh neli, bitte verrate mir wie man 3,5 mg cortison hingebröselt kriegt???

    also, ich nehm urbason! das sind 4 mg tabletten! demnach ist eine viertel 1 mg! ich muß also immer um 1 mg reduzieren!

    klär mich bitte auf!
     
  6. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo!
    Cortison gibt es in allen möglichen Dosierungen von 1mg pro Tbl, bis 50mg ist alles möglich.
    Ich denke auch, daß es vielleicht ein bißchen zu schnell geht, wenn Du solche Nebenwirkungen hast.
    So wie Neli es geschrieben hat, kommt es mir sehr vernüftig vor, wobei prinzipiell eben jeder anders reagiert und man pinzipiell eben auch individuell damit umgehen muß, Du solltest auf alle Fälle mit deinem beh. Arzt sprechen. Die Nebennierenrinde, die das Cortison produziert, ist durch die Einnahme der Tbl ein bißchen "faul" geworden und hat ihre Produktion reduziert, anscheinend braucht sie ein bißchen mehr Zeit, bis sie die Produktion wieder ankurbelt und es nützt nichts, wenn man es mir der "Brechstange"versucht. Gibt es einen bestimmten Grund, daß Du es schnell ausschleichen mußt/sollst?
    LG Josie
     
  7. Eleyne

    Eleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    ich hab ende juni einen Termin beim Endokrinologen (wg Hormonstatus etc) deshalb soll ich so schnell runter vom Corti
     
  8. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Eleyne!
    Der müßte aber am ehesten verstehen, daß das unter Umständen problematisch sein könnte.
    LG Josie
     
  9. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    hallo josie!

    ich schleiche garnicht schnell aus! seit 2 jahren schleiche ich garnicht mehr! weil ich sofort einen mörder schub kriege!

    davor hab ich es folgender maßen gemacht: 1 tag 10 mg, 13 tage 11 mg, 1 tag 10 mg, 12 tage 11mg, 1 tag 10 mg, 11 tage 11 mg usw.

    das is doch nich schnell.

    lieben gruß
     
  10. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Puffelhexe!
    Nein, das ist wirklich nicht schnell, ich denke nur, daß es bei Eleyne etwas zu schnell ist.
    LG Josie
     
  11. Eleyne

    Eleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    josie: ich hab schon beim Endo angerufen aber die Dame an der Rezeption hat nur gesagt, das soll mein Rheumatologe entscheiden - und der Rheumatologe meinte, ich soll ausschleichen

    Aber ich hab auch das Gefühl, dass es zu schnell ist mit den 2,5mg-Schritten ... bin ganz duselig im Kopf :sniff:

    Meine Docs nehmen das aber irgendwie alle nicht ernst, sondern meinen, man könne auch alle 7 Tage 2,5mg runtergehen ... ich hab das jetz schon auf 10 Tage gehandelt ..
     
  12. Eleyne

    Eleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Allerdings glaub ich, ich bleib jetz dann erstmal bei den 5mg - das ist echt unangenehm so .. soll sich der Endokrinologe damit auseinandersetzen ... basta ...
     
  13. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Eleyne!
    Es nützt auch nichts, wenn Du das Cortiso schnell ausschleichst und den Termin dann nicht wahrnehmen kannst, ich würde auch ein bißchen auf die Bremse treten oder zumindest mit dem Rheumatologen telefonisch sprechen, falls Du so schnell keinen Termin bekommst.

    Alles Gute
    Gruß Josie