Corona Impfung

Dieses Thema im Forum "Impfungen, Grippe, COVID-19" wurde erstellt von lieselotte08, 11. November 2020.

Schlagworte:
  1. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    7.313
    Liebe @Rose72,
    ich wünsche Dir so sehr, dass die OP gut verläuft und sich vor allem mit der Entfernung der Schilddrüse und entsprechender Substitution diese furchtbaren Symptome in ein herrliches Nichts auflösen! Das würde mich so sehr freuen :balloons:
     
  2. Rose72

    Rose72 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. November 2012
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    734
    Ort:
    Vogtland
    Liebe stray cat,

    ich danke Dir so sehr. Das ist so lieb von Dir. Ja und ich hoffe es auch.

    Musste meinem Rheumadoc versprechen keinen Ärger zu machen und in hoffentlich gutem Zustand wieder bei ihm aufzutauchen. Habe ihm mitgeteilt, dass ich wie Unkraut bin und immer wieder komme um ihn zu nerven. :D
    Schauen wir mal.
    Bin gespannt wann ich Termin bekomme oder ob sie es jetzt überhaupt machen können. Die Zahlen sind hier extrem hoch. Wobei der Schilddrüsendoc alles selbst anmeldet und es nicht nach, es hat noch Zeit geklungen hat.
     
  3. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    7.313
    ja bitte sei ausnahmsweise mal Unkraut :)
    Nein, das glaube ich nicht. Wichtige OPs werden nicht verschoben und ich kann mich sehr genau an Euren Sommerurlaub erinnern, den Crohn....oder die Schilddrüse wirklich extrem belastet hatte. Alle Hormon produzierenden Orte in uns können sehr schlimme Symptome machen, wenn sie nicht gesund sind. Ich weiß das zufällig genau.
    Bitte melde Dich, wenn Du den Termin hast und auch nach der OP, liebe Rose:heartline:
     
    Rose72 und Katjes gefällt das.
  4. tilia

    tilia Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2021
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    1.124
    So, ich werde jetzt tief Luft holen und meine Ansicht zum Thema schreiben:
    Ich denke, dass Corona eine gefährliche Krankheit ist und Kräuter keinesfalls gegen das Vollbild dieser Erkrankung helfen.

    Generell finde ich eine Impfung sinnvoll. Jedoch auch die Abstandsregelungen sowie die Maskenpflicht. Ich habe kein Verständnis dafür, dass in dieser vierten Welle Karneval, verkaufsoffene Sonntage und Weihnachtsmärkte durchgeführt werden. Mein Mann und ich, wir haben uns entschieden, auch im nächsten Sommer noch auf unser Lieblingsfestival zu verzichten (wir haben dort vor fünf Jahren geheiratet), auch wenn es erlaubt wird.

    Ich habe schon vor Corona eine Patientenverfügung erstellt, die eine Intubierung sowie eine Behandlung auf der Intensivstation ausschließt.

    Die Wirkungsweise der mRNA- und Vektorimpfung im menschlichen Körper lässt mich auf den Totimpfstoff warten.
    In meiner Abi-Zeit habe ich mich brennend für Genetik interessiert und mit 19 Jahren extra LKW, Traktor und Mähdrescher fahren gelernt, um ein Studium zu absolvieren, dass mir einen Arbeitsplatz in der Züchtungsforschung (Pflanze) ermöglichte. Mit fortschreitender Entwicklung der Gentechnik entfernte ich mich jedoch immer weiter von meinem Traumberuf. Ich habe den Eindruck gewonnen, dass bei Anwendung der Gentechnik, sei es nun in der Züchtung oder bei der Herstellung von Arzneimitteln, gern auch in der Praxis davon ausgegangen wird, dass alles so funktioniert wie im Labor.

    Unser Körper ist jedoch sehr komplex, seine Prozesse sind „raffiniert“ aufeinander abgestimmt. In diese Prozesse wird nun mit der Impfung massiv eingegriffen: Unser Körper stellt zunächst das Spike-Protein also das Antigen her, das uns normaler Weise von außen angreift. Im zweiten Schritt bekämpft der Körper den selbst hergestellten Feind.
    Vielleicht trainieren wir damit langfristig unser Immunsystem, noch mehr „verrückt zu spielen“ und den eigenen Körper noch intensiver anzugreifen? Das kann Niemand wissen.
    Gerade alte und schwer kranke Menschen nehmen ohnehin schon viele Medikamente, das Immunsystem ist geschwächt. Wie soll der Körper das kompensieren?

    Interessant finde ich diesen Artikel von Dochceck: https://www.doccheck.com/de/detail/articles/36298-impfpflicht-light-erstmal-fuer-ein-jahr?utm_source=DC-Newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=DocCheck-News_2021-11-24&utm_content=asset&utm_term=article&sc_src=email_1785670&sc_lid=157967628&sc_uid=u7Kq0xtB11&sc_llid=42603&sc_customer=8490a73708e83efec6fa95916038f041
     
    jens41, Majorhealey, stray cat und 3 anderen gefällt das.
  5. Adolina

    Adolina Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    377
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Danke Rose.
    Meine Schilddrüse wurde vor 30 Jahren operiert. Ich hatte einen kalten Knoten und es wurde die halbe Schilddrüse entfernt. Bei der letzten Untersuchung war alles OK.
    Ich denke auch, dass es der viele Streß war. Angst kann einen auch verrückt machen. Es war auch so schlimm zu sehen wie schlecht es meinen Mann ging.
     
    stray cat gefällt das.
  6. Manoul

    Manoul Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2019
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    741
    Ort:
    östliches Ruhrgebiet
  7. Hibiskus14

    Hibiskus14 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    4.390
    Zustimmungen:
    5.862
    @Manoul ,

    interessante Darstellung.
    Hier im LK wie in ganz Sachsen Inzidenz über 1000.....steigt von Tag zu Tag sprunghaft an.
     
  8. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    8.863
    Zustimmungen:
    9.625
    Ort:
    Nähe Ffm
    Alleine mit Impfen hält niemand die Pandemie auf, das ist inzwischen klar. Es ist bereits 5 nach 12.
    Wir haben heute fast 76.000. Ohne die, welche sich nicht haben testen lassen oder unerkannte Virenträger sind.

    Nun sind die Reden alle geschrieben und gehalten, vielleicht fängt bald einer an zu regieren und zu entscheiden.
     
    Pasti, Manoul, Hibiskus14 und 3 anderen gefällt das.
  9. Birte

    Birte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    1.252
    Ort:
    Leipzig
    Ich persönlich glaube nicht, dass sich das noch aufhalten lässt. Wer sich jetzt erstmals impfen lässt, hat frühestens in fünf Wochen vollen Impfschutz. Bis dahin ist die Welle durchgerauscht. Ansteckungen dürften im privaten Umfeld erfolgen und sich ggf. über Kinder weiter verbreiten. Neben den Ungeimpften sind die Geimpften, die sich relativ sicher fühlen und sich an viele Vorgaben nicht mehr halten, die Pandemietreiber. Und das sind nicht wenige.
    Ich war gestern kurz beim Discounter. Bei einer Inzidenz von 600+ sollte man eigentlich meinen, dass die meisten darauf aus sind, ihre Einkäufe schnell zu erledigen. Weit gefehlt. Abstände wurden nicht eingehalten, Maske unter der Nase, eine Kundin mit Stoffmaske, eine Kassiererin hinter der Plexiglasscheibe ganz ohne Maske, ihre Kollegin zog sie immer wieder runter. Vor dem Markt zwei ältere Unmaskierte, die die Köpfe zusammensteckten und über Corona philosophierten. Heute ist die Inzidenz hier in der Stadt bei 800+ (vermutlich noch viel höher, da im Gesundheitsamt Land unter ist). Mich wundert es nicht. Seit Montag muss hier die Gastronomie um 20.00 Uhr schließen - da gab es am Samstag nochmal eine Reportage über Leute, die noch mal feiern gehen - drinnen, ohne Maske natürlich. Andererseits gibt es auch viele, die sich vorbildlich an alles halten - dass die angep*t sind, kann ich verstehen.

    Im Prinzip hängt es an den Menschen selbst, wie die Welle weiter verläuft. Viel Hoffnung habe ich nicht.
    Mir tun die Ärzte und das Pflegepersonal in den Krankenhäusern Leid - denn die sind an vorderster Front.
     
    Ludovica12, Mimmi, Pasti und 7 anderen gefällt das.
  10. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    6.510
    Zustimmungen:
    5.281
    Birte, letztes Jahr war Anfang April noch Lockdown und Distanz-/oder Wechselunterricht. Wenn man die Impfpflicht also zügig durchsetzen würde....wobei zügig ja leider in der Politik gerade gar nichts läuft :(.

    Ich war heute Morgen auch einkaufen. An der Kasse musste ich mich mit einer Frau locker Ü80 streiten über den Abstand im Kassenbereich. Anstatt zurückzutreten, fängt die an mich anzumosern. Und die Kassiererin grinst mich anschließend nur an und sagt gar nichts. Ich hab da einfach keinen Bock mehr drauf :angryfire:.
     
    Mimmi gefällt das.
  11. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    8.863
    Zustimmungen:
    9.625
    Ort:
    Nähe Ffm
    Das ist der falschen Info geschuldet.
    Den Leuten wurde erzählt, wenn sie geimpft sind, kommt ihr altes Leben zurück.
    Und das glauben sie.

    Dsss sie weiterhin erkranken können, glauben sie nicht.
    Ich hab im Bekanntenkreis Leute, die durchaus nicht dumm sind und früher selbstständig logisch denken konnten. Die gehn aufs Fußballspiel zu 40.000 Menschen, weil ja alle geimpft sind, und somit alle geschützt. Da passiert nichts, glauben sie.

    Und solange die Ungeimpften ständig angeprangert werden, wird sich dieser Irrglaube, dass nur Geimpfte geschützt sind und die Krankheit nicht verbreiten können, fest in den Köpfen der Leute verankern. Sie verstehen nicht, dass plötzlich die geimpfte Kindergärtnerin positiv ist. Das kann ja garnicht sein......

    Wie sollen dann unsre Mitbürger mit Migrationshintergrund diesen ganzen Hickhack verstehen, wenn die deutschsprechende Bevölkerung nichts versteht?
     
    Mimmi, Majorhealey, Sinela und 5 anderen gefällt das.
  12. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    5.385
    Zustimmungen:
    5.604
    Ort:
    Rheinland
    Bei uns im Kreis sind ca. 1/3. der Infizierten doppelt geimpft und 50% der sich im Krankenhaus befindlichen ebenso (lt.offizieller Statistik).
    Leider beträgt die Impfquote hier aktuell auch noch immer unter 40%. Traurig...
    (Zur Info: Kreis in NRW)
     
  13. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    9.084
    Zustimmungen:
    3.060
    Ort:
    Nürnberg
    Pasti gefällt das.
  14. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    7.313
    Dass der einzig letztlich wirksame Schutz der freiwillige Stubenarrest ist und so selten wie möglich sehr sorgsam einkaufen, wenn man zu krank zum Arbeiten ist, wurde ja bereits hinlänglich deutlich. Aber ich hatte dennoch gehofft, dass im worst case man sich mit den Impfungen jedenfalls den Krankenhausaufenthalt ersparen kann. Also den ganz schlimmen Verlauf. Krankenhaus per se ist für mich ein sehr rotes Tuch. Seufz.
     
    Ludovica12 und Majorhealey gefällt das.
  15. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    2.491
    Zustimmungen:
    2.416
    Ort:
    Niedersachsen
    70 % sind bei uns im Kreis geimpft.
    Ja, da hast du recht.
     
  16. AnnaKollage

    AnnaKollage Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2020
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    299
    Ja, für absolute Kontaktbeschränkungen bin ich auch. Allerdings haben meine Kinder Schule. Ich fürchte schon jeden Tag, was so alle mitgebracht werden könnte…
    Eine Quarantäne gibt es hier bei uns nicht. Alle Kontaktpersonen dürfen weiter machen.

    Ich bin eh der Meinung, dass alle öffentlichen Veranstaltungen abgesagt werden sollten. Da wird aber gerade noch über die Karnevalsfeier in Köln diskutiert. Und Testen, Testen, Testen. Wie wir wissen, schützen die Impfungen nicht so wie wir es gehofft haben und es zu viele Impfdurchbrüche gibt.

    @stray cat: In Bayern liegt HEUTE die Inzidenz bei Ungeimpften bei 1726,3, Bei den Geimpften bei 112,7. Auch bei den Krankenhauseinweisungen ist die Lücke deutlich. Die Hospitalisierungs-Inzidenz der Ungeimpften lag bei 17,6, die der Geimpften bei 2,8.
     
  17. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    13.020
    Zustimmungen:
    4.217
    Ort:
    Köln
    Jetzt heißt es noch mehr aufzupassen. Variante B 1.1.529 ist auf dem Vormarsch. Soll noch schlimmer als Delta sein.
     
    Ludovica12 gefällt das.
  18. Hibiskus14

    Hibiskus14 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    4.390
    Zustimmungen:
    5.862
    Oh..oh...:(
     
  19. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    8.863
    Zustimmungen:
    9.625
    Ort:
    Nähe Ffm
    Dabei gabs letzte Woche einen Bericht, bei dem Südafrika mit wenigen Infizierten wegkam. Man hätte mit viel mehr Kranken gerechnet.
     
  20. Manoul

    Manoul Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2019
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    741
    Ort:
    östliches Ruhrgebiet
    Das iist die als MU und MY bekannte Variante. Die hat in Kolumbien ziemlich gewütet und dort die anderen Varianten verdrängt. Fatal ist, dass die aktuellen Impfstoffe nicht gegen die Infektion mit der MU-Variante schützen, wohl aber gegen schwere Verläufe. Die MU-Variante ist bereits in Europa angekommen, hat sich aber bisher nicht sonderlich etabliert. Es wird aber zur Zeit wohl auch nicht flächendeckend untersucht, in wie weit diese Mutante sich durchsetzt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden