1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

COPD & Psoriasis Arthritis

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von kucksdu, 30. November 2009.

  1. kucksdu

    kucksdu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    ich habe seit 2003 eine COPD 3 Grades mit der ich einigermaßen zurecht komme. Vor etwa 1 Jahr tat mir die Ferse weh, lt Ortopehde 12/2008 habe ich ein Fersensporn, im 03/2009 bin ich beim Chirugen wegen der selben Sache gegangen ( er hat wenigestens mal Geröngt ) habe ich eine entzündung in der Ferse, darauhin bekam ich Einlagen, zeitgleich mit den Einlagen bekam ich ein dickes Knie und Wasser in den Beinen. Jetzt wurde der Verdacht auf Trombose gestellt worauf ich ins Krankenhaus kam, die aber trotz CT nichts feststellten. Ich also wieder entlassen und wieder zu Chirugen, er sagte dann nur " das es zur der Gatung , harmlos aber nervig " gehören würde und Verschrieb mir IBU Akut 400. Nachdem mein Hausarzt mir div. Blut abgenommen hat und bis auf erhöhte Entzündungswerte nichts finden konnte, Irrte ich mehr oder weniger von Arzt zu Arzt und dachte schon selbst ich würde mir das nur einbilden. Nachdem mein Knie nach wie vor dick war und auch ein Erguß drin war bin ich im 10/2009 beim Rheumatologen gelandet, der mir mein Knie gleich Punktierte und stellte nun die Diagnose " Psoriasis Arthritis " und verschrieb mir Methotrexat und Fulsäure.


    - ich bin seit der Kniepunktion nahezu Schmerzfrei und nemme auch seit über 6 Mon. KEINE Schmerztabletten. Ich hatte nie Schmerzen die so schlimm waren das ich Schmerztabetten benötigt habe.

    - auch sind ALLE Gelenke jetzt ohne Medikamente absolut Schmerzfrei und voll Belastbar ( ohne Einschränkung )

    - auch habe ich KEINE Schuppenflächte

    - ab und an habe ich an unterschiedlichen Gelenken eine Art zwicken die mich weder Einschränken noch Schmerzen verursachen und die meist auch schnell ( ca.1 - 2 Std. ) wieder weg sind.


    Nun meine Frage :

    Da ich mit meiner COPD eh schon ziemlich viel Medi's nemmen muß und die Methotrexat ja nun doch ziemliche Hammer Tabellten sein sollen ist meine Frage jetzt, ob diese Hammer Therapie überhaupt von nöten ist.


    Ich Frage deshalb, weil es mir eigentlich gut geht und ich auch Schmerzfrei bin und eigentlich keine Lust auf solche Hammertabletten habe die solch Nebenwirkung haben.

    Würde mich freuen mal eure Meinung zu diesem Thema zu hören !