1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

colitis ulcerosa und Imurek / Liebesbeziehung

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von wero, 4. Juli 2007.

?

Stört die Krankheit eure Liebesbeziehung?

  1. Ja

    50,0%
  2. Nein

    25,0%
  3. Ganz im Gegenteil

    25,0%
  4. War der Trennungsgrund

    50,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. wero

    wero Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    Hi alle miteinander.
    Ich bekomme schon seit Jahren Imurek, gegen meine colitis ulcerosa.
    Ich habe aber erfahren das man damit keine Kinder bekommen kann, oder besser nicht bekommen sollte, da sie sonst krank sein könnten.
    Gibt es nicht ein Medikament, das nicht so schlimm ist und man damit auch Kinder bekommen kann?

    Danke schon mal im Vorraus :)
     
    #1 4. Juli 2007
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2007
  2. wero

    wero Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    Hilfe hilfe hilfe!
    Warum will mir keiner Antworten? Es gibt doch bestimmt hier Jemanden,
    der mir eine Lösung anbieten kann. Die Ärzte wollen mir einfach keine richtige Antwort geben :-(
    Deswegen suche ich hier doch Rat. Man hat mir nämlich gesagt, das ich hier ganz bestimmt eine Lösung finden werde.

    Euer wero
     
  3. Hallo Wero

    Mit deiner Frage bist du im Forum für CED-Erkrankte wohl besser aufgehoben. Dort kann man dich sicher besser beraten.
    Zu deiner Umfrage hab ich ne Frage. Du antwortest da bei 3 von 4 möglichen Antworten. Aber das passt doch nicht so zusammen, oder?
    Die Krankheit stört nicht...ganz im Gegenteil...das ist ok. Aber dann noch ...war Trennungsgrund? :confused: Hättest du vor einiger Zeit die ersten beiden Antworten gegeben und dann jetzt den Trennungsgrund nachgereicht hätt ich es nachvollziehen können, aber so? Erzähl doch mal, wie du das meinst und seit wann du erkrankt bist usw.
    Schönen Sonntag
    Sylke
     
  4. Bernd-67

    Bernd-67 Guest

    Hallo Wero,
    aus Münster? - bei mir um die Ecke.
    Na wegen deiner Frage bist du sicher wo anders besser aufgehoben.
    Evt. bei dem Arzt, der dir deine Medis veschrieben hat?
    Ich hab auch Medis, bei denen eine Zeugung vermieden werden muss - haben viele hier.
    Da wird man vor Beginn der Einnahme vom Arzt und auch noch schriftlich drüber aufgeklärt.
    Ich hab sogar unterschrieben, das ich darüber aufgeklärt wurde.
    Wenn Kinderwunsch besteht und die Familienplanung in Angriff genommen werden soll, kann man die Medis ausschleichen und nach einer festgelegten Zeit dürfen dann auch Kinder gezeugt werden.
    Im Zweifelsfall gibt es auch andere Stoffe, die die Ausschwemmung der Wirkstoffe beschleunigen - aber das weiß der Doc ganz genau.
    Ich könnte mir vorstellen, das du zunächst keine Antworten gekriegt hast, weil dir mit 22 Jahren doch zumutbar ist, erstmal die Packungsbeilage zu lesen. - Finde ich jedenfalls.
    Und du kennst dich ja sche9inbar aus - hast ja mit dem ersten Beitag gleich ne Umfrage gestartet, dann probier doch mal die Suchfunktion, ähnliche Beiträge über Medikamente, Krankheitsbilder und Kinderwunsch gibt es hier schon zum nachlesen.
    Ich hab jetzt keinen link für dich, auch keine Lust zu suchen, weil meine Familienplanung - zum Glück - sehr zufriedenstellend abgeschlossen ist.
    Viel Spaß noch bei uns
    lg Bernd