1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Cola schlecht für die Gelenke ?

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Flyer2912, 20. Dezember 2007.

  1. Flyer2912

    Flyer2912 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hallo miteinander :)

    Also nicht das ihr mich für abgedreht haltet, möchte dennoch mal hier meine erfahrung schildern.

    Ich selber war früher ein leidenschaftlicher Colatrinker, jaja Kalorien Zucker ich weiss :p

    Also worauf ich hinaus möchte ist, dass ich aus eigener Erfahrung gemerkt habe das Cola negative Auswirkungen auf mein Gelenkrheuma hat.

    Nicht wenn man mal 1 Glas trinkt, aber wenn man mehr trinkt merke ich das am nächsten Tag schon.

    Habe das jetzt schon öfter gemerkt, so das es kein Zufall mehr sein kann.

    Hat jemand auch ähnliche Erfahrung damit ?

    Ich wünsche allen schon jetzt gute Besserung, und ein fröhliches hoffentlich

    schmerzfreies Weihnachtsfest :)

    Liebe Grüsse

    Flyer
     
  2. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    ich habe das Problem wenn ich schweinefleisch esse

    bei cola weis ich es nicht da ich keine cola trinke

    engel
     
  3. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo Flyer,

    da gibts sogar Forschungsergebnisse drüber, aber mal ein Glas Cola schmeckt einfach herrlich, so eiskalt. :)

    Grüße
    Kira
     
  4. sisu-natascha

    sisu-natascha Was würde die Liebe tun?

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Ulm
    Hallo Flyer,

    ich kann das bestätigen, was du beobachtest - bei mir hat Cola auch immer eine Verschlechterung verursacht.

    Ich vermute, dass der viele Zucker darin schuld ist.

    Also lieber weglassen - es gibt doch so leckere Säfte!

    LG,
    blacklady
     
  5. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Genau das ist auch meine Vermutung, da ich ja auch so extrem auf Süßigkeiten und alles wo viel Zucker drin ist reagiere.
    Es ist schon zu gemein wo überall "Fallen" verborgen sind. :rolleyes:
    Es bleibt nichts als den inneren Schweinehund zu besiegen und sich einzuschränken. Ich arbeite immer noch daran... :o

    Viel Erfolg dabei! :)

    Sassi
     
  6. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Ich vermute eher dass es das ist was Fleisch und Eierschalen zum Auflösen bringt und was Cola zum besten Rostentferner der Welt macht.

    Irgend wie bestehen wir ja auch aus Fleisch und "Eierschale".

    ;) Kira
     
  7. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hm ich hab noch nicht rausgefunden, an welchem Essen es liegt, wenn es mir schlechter geht. Ich weiß nur das ich leidenschaftiger Colatrinker war. Seit ich die Medis nehme, kann ich keine Cola mehr trinken, der Geschmack ist so eklich, das ich da nicht mehr rankomme :mad: Zumindest bis 4 Tage nach der Spritze, dann geht es wieder, aber so hab ich mir die Cola abgewöhnt :rolleyes:

    Ja aber sie Schmerzen sind trotzdem da und weiß nicht an was es noch liegen könnte :cool:

    Mal sehen wie es in den Feiertagen aussieht.

    LG Manu
     
  8. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hier muss ich erst mal wiedersprechen: jeder kennt diese theorie, aber kaum einer hat sie je ausprobiert ;) , denn es handelt höchstwahrscheinlich eher um ein gerücht :cool: -> http://de.wikipedia.org/wiki/Cola .

    zur lösung der fragestellung kann ich im moment auch nicht beitragen, hab allerdings eine idee im hinterkopf. dazu eine frage: wie verhält es sich denn mit kaffee? treten da ähnliche probleme auf?

    lieben gruß
    lexxus
     
  9. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hm... ja, bei mir schon. Aber auf Kaffee mag ich eigentlich nur ungern verzichten. :D
    Der hat mir schon über so manches Müdigkeitstief hinweg geholfen.
    Hast du Koffein im Verdacht?
    Lieben Gruß zurück,

    Sassi
     
  10. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo sassi,

    ja, ich habe das coffein in verdacht. meine folgerung wäre: coffein sorgt für ein ansteigen des blutdrucks. dadurch wird sich die gesamte durchblutung auch verändern. sicher passiert das alles in minimalem rahmen und wird bei einem gesunden nicht zu spüren sein, aber bei empfindlichen menschen, zudem auch noch mit rheuma, kann ich mir schon gut vorstellen, dass sich dies auch in den gelenken bemerkbar machen kann. ist halt nur so ein gedanke bzw. schlussfogerung, ob das stimmt, weiss ich nicht.
    ich meine auch, dass doc langer auf dem workshop was zum thema kaffee/cola gesagt hat, mein gedächtnis streikt aber gerade diesbezüglich - sch.... cerebrale inkontinenz :D .

    lieben gruß
    lexxus
     
  11. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Moin Lexxus,

    der fleißige DEMAX - Gucker konnte dieses Experiment im Fernsehen verfolgen, mal vorrausgesetzt, dass die dort nciht geschummelt haben und da es das "Ami- Welt der Wunder"-Programm ist würd ich gern mal unterstellen, dass da nicht gemogelt wurde.

    Liebe Grüße
    Kira

    P.S. Oma sagte früher immer trinke keine Cola, da lagern sich Kristalle an den Knochen ab - Ablagerung und Bechti - das hat was ;) . Das halte ich allerdings für ne Ente. :p
     
  12. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo kira,

    man kann es ja mal auf einen versuch ankommen lassen und zu hause selbst testen :cool:, dann kann man auch gleich rauskriegen, ob die amis geschummelt haben oder nicht :D . die phosphorsäure, die in der cola als säuerungsmittel dient, ist eigentlich so verdünnt, dass sie keinen schaden mehr anrichten dürfte. wenn das mit dem fleisch so stimmen würde, wäre auch fraglich, ob cola überhaupt noch verkauft werden dürfte.

    deine oma bezog sich sicher auf die gicht, mit den kristallen, wobei ich aber auch denke, dass das für cola nicht zutrifft, weil ich meine, dass bei gicht eher die fette in der nahrung eine rolle spielen.

    lieben gruß
    lexxus
     
  13. Foxy 1

    Foxy 1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    zuckerschock

    Ich habe schon oft beobachtet, dass es mir nach dem Essen von bestimmten Dingen (Schweinefleisch, Kuchen, Schokolade) am nächsten Tag schlechter geht, Füße und Hände sind dann morgens noch steifer als sonst. trotzdem hab ich manchmal einfach Lust auf was Süßes und dann esse ichs auch. Es ist eigentlich logisch, dass Zucker bei entzündlichen Krankheiten schädlich ist, weil er deinen Körper übersäuert, aber andererseits sollte man sich noch mehr Stress machen als man eh schon hat mit der Krankheit und auf alles verzichten. Ist einfach für die Stimmung schlecht, man kommt übel drauf. Ich krieg MTX und Cortison und auf Alkohol zu verzichten fällt mir z.B. gar nicht schwer, weil ich nie viel getrunken habe. Ich finde, du solltest danach entscheiden, ob dir etwas guttut (Psychisch oder physisch ist eigentlich egal, hängt sowieso zusammen) oder eben nicht. Dass man eine rheumatische Erkrankung allein mit der Ernährung "wegmachen" kann, halte ich für ausgemachten Kokolorus.

    Genieß Weihnachten, und dazu auch ein leckeres Essen!
     
  14. Flyer2912

    Flyer2912 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Also ich glaub kaum das es am Coffein liegt weil :
    Coffein ist ja eher ein Aufputscher, und sorgt dafür das dann wohl auch das Blut schneller fliesst.
    Es wirkt gefässerweiternd, und steigert die Leistungsfähigkeit.
    Also ist auch ne bessere Durchblutung des Körpers, und damit auch der Gelenke.
    Besser durchblutete Gelenke, ergo bei Gelenkrheuma also eher sogar gut.
    Natürlich alles in Massen, jetzt bitte nicht Coffein pur einnehmen :)

    Grüsse

    Flyer
     
  15. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo flyer,

    genau das schreib ich doch, coffein sorgt für eine steigerung des blutdrucks, was gleichbedeutend mit aufputschen ist. ob eine verbesserte durchblutung bei bereits gereizten/entzündeten gelenken von vorteil ist wage ich zu bezweifeln. von durchblutungsfördernden gels und cremes wird bei arthritis in den packungsbeilagen ja auch abgeraten, insofern .... .

    deinen letzten satz finde ich übrigens ganz klasse: "Natürlich alles in Massen,..." ;):D oder meintest du etwa in maßen? :p:D

    liebe grüsse und einen schönen vierten advent :)
    lexxus
     
  16. Flyer2912

    Flyer2912 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hehe ja in Massen oder in Maßen,dass muss natürlich jeder selber entscheiden :D

    Frohes Fest

    Flyer
     
  17. Baghiro

    Baghiro Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,ich bin neu hier.
    Im Jan 2007 wurde bei mir RA festgestellt aber noch nicht richtig behandelt da ich noch ein zweites Kind wollte.Am 4.10 habe ich eine gesunde Tochter bekommen.Anfang Jan.muss ich in die Rheumaklinik zur Einstellung auf MTX,Sulfasalazin und Quensyl.Nun zu meiner Erfahrung mit Cola.Auch mir ist aufgefallen wenn ich ein Liter Cola light koffeinfrei trinke das es mir am nächsten Tag schlechter geht.Da ich aber koffeinfreie getrunken habe liegt es nicht am Koffein.
     
  18. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo baghiro,

    herzlich willkommen erst einmal hier im forum :) .

    das ist ein interessanter aspekt, den du da einbringst, weil er deutlich macht, dass es durchaus verschiedene inhaltsstoffe sein können, die problematisch sein können. da die verschiedenen colagetränke der diversen hersteller nicht alle gleich zusammengesetzt sind, wäre an dieser stelle interessant, ob es jemanden hier im forum gibt, der die erfahrung gemacht hat, dass es eine sorte gut verträgt und andere gar nicht.
    ansonsten bleibt nur die phosphorsäure als verdächtig, wurde ja bereits genannt, wobei ich an die säure-basen-geschichte nicht so recht glauben mag. vielleicht gibts ja dazu noch eine andere begründung.

    ganz am anfang hatte jemand die masse an zucker in verdacht und als alternative fruchtsäfte vorgeschlagen. da würde ich aber meinen, dass diese ja auch wahnsinnig viele kohlenhydrate enthalten, wennauch in form von fruchtzucker. da denke ich aber, dass dies bezüglich des rheumas keinen großen unterschied ausmacht, zumal, wenn derjenige für sich bestätigen kann, dass er fruchtsäfte gut verträgt, im gegensatz zu cola.

    liebe grüße
    lexxus
     
  19. Trudi

    Trudi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cividale del Friuli/Italien
    Erstmal allen Frohe Restfeiertage!!!

    Meine eigene Erfahrung hat mich inzwischen einiges gelehrt: ich trinke keinen Alkohol (faellt mir auch nicht schwer ;) ), ich rauche nicht (hab ich noch nie angefangen :D ), ich esse regelmaessig, nicht zuviel (ausser jetzt :o ), nicht zuwenig, wenig Schweinefleisch, viel Fisch, Obst und Gemuese, keinen Kaffee; einzig allein, meine Cola lass ich mir nicht nehmen!!! Und da ist mir eigentlich wurscht was drinnen ist :D :D :D

    Lg Trudi (die sich erstmal ein schoenes Glas Cola goennt ;) )
     
  20. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Von Cola, cola light und anderen Cola-Sorten ist ja bekannt, daß sie sehr süß sind. Probiert doch einfach mal die Cola Zero. Mir zumindest bekommt sie gut.
    Wenn die Nährwertangaben stimmen, enthält die Zero so gut wie nichts: keinen Zucker, keine kcals, kein Fett, keine Fettsäuren, wenig Natrium. Wer mit den kcals rechnet, 1 Liter zero bringt gerade mal 2 kcal.

    Klar Phosphorsäure und Süßstoffe sind immer noch drin.

    Das Zeug hat zumindest den Vorteil, nicht mehr so ätzend süß zu sein und auch nichts auf die Hüften zu bringen.