1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

churg strauss vaskulitis

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von wolfram klotzbach, 6. Juli 2003.

  1. hallo, ich bin neu hier und wuerde gerne erfahrungen mit
    betroffenen der CSV austauschen.
    wolf
     
  2. CSS

    CSS Guest

    Therapie bei CSS

    Würde mich mal interessieren mit welchen Medikamenten Du z. Zt. über die Runden kommst.

    Bei mir wurde nach Diagnose März 2002 -
    6 Mon. 50-50-50 Endoxan, dann 15mg-MTX iM für ca. 6 Mon. nach allergiescher Unverträglichkeit wieder für 3 Monate mit 100-0-0 Endoxan, und z. T. (ab 07.07.2003) 50-50-50 Imurek und 9mg Decortin verordnet.

    Grüße aus Bingen
     
  3. ich habe von 1995 bis 1999 endoxan 150 mg genommen.
    heutiger stand ist: synsthestan 5 mg, ideos 1xtgl.
    ass 100 mg tgl. novopulmon (pulverinhalator) 1-1-1-
    berodual nach bedarf.
    so schlage ich mich durch.
    gruesse nach bingen wolfram
     
  4. CSS

    CSS Guest

    Hallo Wolfgang,

    Deine Medikanente
    - synsthestan
    - ideos
    - ass 100
    - novopulmon (pulverinhalator)
    sagen mir wenig.

    Gib mir nähere Infos.

    Bei mir ist alles noch im grünen Bereich. Stehe z. Zt. bei 50-50-50 Imurek und 5-0-0 Decortin H, gelegendlich berodual. Habe jedoch schon seit länger Zeit einen Husten, den ich absolut nicht wegbekomme. Zitromax und verschieden Anderes haben bisher keinen Erfolg gezeigt.

    Gruß aus Bingen
     
  5. sunrise2

    sunrise2 Guest

    CSS

    Hallo Wolfram,

    leider war ich ganze Weile nicht hier im Forum. Habe auch Vasku seit 20 Jahren, aber andere Form.

    4 Jahre Endoxan zeugt vom einem Arzt der NULL:mad: Ahnung hat mit der Krankheit.
    Hat man schon einmal eine Blasenspiegelung bei dir gemacht? Ist mega wichtig bei Endoxan.

    Die Medikamente die du nimmst sind auch untypisch. In Bad Bramstedt ist eine Spezialklinik für Vaskulitispatienten. Du brauchst aber einen Einweisungsschein von einem Rheumatologen, sonst zahlt die Kasse nicht.

    Du kannst mir gerne auch privat schreiben.

    Lass es nicht hängen, die Krankheit ist heimtückisch. Ich habe gute Erfahrung mit Bad Bramstedt gemacht, auch wenn die Anreise aus Bayern sehr weit ist. Es gibt nichts besseres.


    ;) bis dann alles Gute für dich
    sunrise 2
     
    #5 28. November 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. November 2003