1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Chronische Polyathritis -Wechseljahre

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von delphin, 28. April 2010.

  1. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Wer kennt das auch ??
    Seit ich vom 12.03.20010 Cortison (z.Z. 7,5mg) und MTX 15mg haben sich meine Hitzewellen und Schlafstörungen wieder verstärkt.Hatte das vor der Krankheit gut im Griff,durch Pflanliche Hormone.Aber nun ist alles aus den Fugen geraten.Diese Hitzeatacken und die Schlafstörungen schwächen mich sehr. Meine Frauenärztin meinte, das es von den Rheumamedikamente kommen könnte,da wär nichts zu machen. Wer kennt die Thematik und kann mir eventuell weiter helfen ?:)
     
  2. Diana

    Diana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wohne da wo andere Urlaub machen : Nordseeinsel La
    cP

    Moin,
    denke mal, dass deine Frauerärztin recht hat.
    Nehme 25mg Corti und 1 mal wöchendlich MTX 15 mg als Spritze.Außerdem 20mg Arava.
    Hatte diese Beschwerden auch und Herzrasen.Nehme nun morgens und abends Betablocker und trinke viel Tee ( Apotheke gegen Wechseljahrsbeschwerden )
    Geblieben sind nur die Schlafstörungen.....möchte dagegen aber nichts an Medis nehmen. viel spazieren gehen ,Frischluft tut gut und macht auch müde.
    LG
    Diana
     
  3. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Mit dem Tee, ist vielleicht eine Alternative, da ich auch nicht dafür Medikamente nehmen möchte.:top:
     
  4. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Guten Morgen,

    ich bin 54 Jahre alt und nehme seit 4,5 Jahren täglich Kortison bis zu 50 mg, je nachdem wie es gerade geht. Meine Erhaltensdosis ist 5 mg. Die gelegentlichen Hitzewallungen und die häufigen Schlafstörungen nehme ich - ich arbeite immer noch Vollzeit im Büro - in Kauf, den sie sind allemal weniger belastend als viele entzündete Gelenke, Knochen und Sehnenansätze und die daraus resultierenden sehr sehr starken Schmerzen und Einschränkungen.
    Ich habe weder Pillen dagegen genommen, noch Tees noch sonst etwas. Nach MTX, Arava, sulfasalazin und Humira sprize ich seit November Simponi, nehme Celebrex als Schmerzmittel, habe mein Kortison-Asthmaspray, den Magenschutz, die Pille wegen des erhöhten Blutdrucks und das reicht mir, noch mehr will ich einfach nicht.
    Liebe Grüße
    Gabi (bibi ro-lerin seit 06/2003)
     
  5. kakamu

    kakamu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Fischkopp in der Eifel
    Hallo delphin,

    bin zwar "erst" 40, also morgen 41 :D, fühle mich aber seit 15 Jahren wie in den Wechseljahren, was die Hitzwallungen & Co angeht. Mein Rheumi sagt, das kommt sowohl durch die Krankheit (cP) selbst als auch durch die Medis. Dazu habe ich noch eine sekundäre Fibro, bei der dieser "Privatsommer" ;) auch ein recht häufiges Symptom ist. Besonders übel ist es geworden, seit ich MTX spritze. Also immer ein Erfrischungstuch in der Handtasche und ein T-Shirt zum Wechseln in der Schreibtischschublade ...
    Probiere seit knapp 3 Wochen wieder Salbeitabletten dagegen, da hat mir früher mal ganz gut geholfen. Bislang merke ich aber keine Wirkung - muss noch Geduld haben.

    Grüße,
    kakamu
     
  6. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,

    "Privatsommer" :D:D:D:D:D:D:D tolles Wort!

    Ich kenne diese Hitzewallungen aber auch. Schrecklich ist das manchmal. Nehme auch mtx und Corti, dazu noch andere Medis. Und auch eine sekundäre Fibro habe ich, also ist ja logisch woher man diese Beschwerden hat.

    Ich wünsche euch ein frohes Schwitzen :D und ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  7. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Hallo :a_smil08: ich war heute in der Apotheke und habe mich dies bezüglich erkundigt ,was für Teesorten es dazu gibt. Es gibt direkt Tee ,für Wechseljahrsbeschwerden.Werde mir den heute Nachmittag holen (mußte erst bestellt werden).Damit kann man sicherlich nichts falsch machen.

    Nur Versuch macht Klug.......:top:
     
  8. Diana

    Diana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wohne da wo andere Urlaub machen : Nordseeinsel La
    cP

    Moin Delphin,
    supi das Du dich nach dem Tee erkundigt hast und ihn dir auch direkt bestellt hast.
    Na dann ....stößchen .....auf das er dir auch schmeckt !
    Hoffe Du bekommst Dein / unser Problem etwas besser in den Griff.
    Freut mich, dass ich Dir mit meinen Zeilen etwas helfen konnte.
    Dir ein wunderschönes Weekend...LG...Diana:a_smil08:
     
  9. Diana

    Diana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wohne da wo andere Urlaub machen : Nordseeinsel La
    cp

    Lust in den Chat zu kommen ?
    LG Diana
    PS: hab gesehen das Du on bist !