1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Chronische Polyathritis und Schwanger in der 9 Woche

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Anna2206, 22. Februar 2013.

  1. Anna2206

    Anna2206 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin 36 Jahre alt, habe CP seit 21 Jahren und mein Kranhietsbild ist unter Medikamenten in Kontrolle. ich mache viel Sport, ab und zu zwickt es mal, kleiner Schübe in den Fingergelenken, aber sonst alles gut. Jetzt bin ich in der 9 SSW und es geht mir miserabel, Sulfasalacin (4x500 mg), Enbrel 50 mg FS musste ich absetzen, in der 6 SSW habe ich auch erst erfahren dass ich schwanger bin.

    Aktuell explodiert meine Krankheit und ich bin verzweifelt, nehme gerade 9 mg Cortison (bis 10 mg ist unbedenklich) und meine beiden Schulter, beide Knie, beide Hände Schmerzen so, das Zähne putzen und anziehen so schwierig ist, das ich nur heulen könnte.

    Erfahrungsgemäss wird das Krankheitsbild während einer SS besser, bei mir scheint es leider nicht der Fall zu sein, hat jemand von Euch ähnlich Erfahrungen? Wird es nach der 12 SSW besser?

    So sehr ich mcih über die SS freue so sehr bin ich vorsichtig und ängstlich. Die entscheidende Untersuchung ist zunächst in der 13 SSW, da sehe ich ob im ersten Schritt alles ok ist, aber ich muss gestehen dass ich gar nciht weiss ob ich das Baby so kriegen kann, denn ich bin kaum noch in der Lage mich um mich selbst zu kümmern. Die starken Symptome sind immerhin innerhalb 2 Wochen nach absetzetn aufgetreten.

    Ich hoffe sehr dass es jemand gibt der seien erfahrungen mit mir teilt.
     
  2. Heike68

    Heike68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    230
    Ort:
    Rheinland
  3. Henni19

    Henni19 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. September 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab erfahrung

    Ich hab auch cp und einen 4 jährigen sohn und ich muss sagen wenn man einen partner hat der einen hilft ist es mach bar und schon. Ok es gibt/gab Tage da hät ich heulen können.
    Ich hatte Wärent der schwagerschaft noch nicht gewusst das ich rheuma hab und schon damal scherzen(ich dachte wegen der ss)Ich bekamm kaiserschnitt und die pta war super scherzfrei aber dann brauchte ich bei fast allem hilfe.... geine angst seit dem ich von cp weiß ist es deutlich besser.
    wir sind eine fast normale familie, wenn es mal nicht geht hilft mir mein partner