1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Chronisch oder nicht chronisch, das ist hier die Frage!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von **ina**, 1. März 2004.

  1. **ina**

    **ina** Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    nachdem die Gesundheitsdeform ja nun schon 2 Monate läuft, wollte ich Euch mal fragen, ob Ihr Euch Euer Rheuma schon chronisch habt bescheinigen lassen? Gibts da Probleme oder füllt der Arzt das anstandslos aus? Muss das der Rheumadoc machen, oder reichts vom Hausarzt?
    Nachdem ich vor 3 Wochen endlich beim Rheumadoc war und er mir sagte, dass die Blutwerte besser denn je seien (zwar leicht erhöht, aber weniger als im September, als ich zum letzten Mal dort war) und ich ihm sagte, dass mich das erstaunt, da ich seit Oktober durchgehend Schmerzen habe, die stetig schlimmer werden und er darauf sagte, wir warten nochmal den Winter ab, vielleicht läge es am Wetter, war ich so geplättet, dass ich das gar nicht mehr fragen konnte vor Kloß im Hals und Rotz in der Nase.
    Meine Eltern haben von ihrer Kasse (??? glaub ich zumindest) einen Vordruck bekommen, da ich Morgen früh nochmal hin muss, werde ich ihn mal mitnehmen. Haben die Ärzte sowas nicht selber?
    Ich habs eingescannt und hängs mal an (falls es jemand gerne hätte, ich hab die Datei noch in größer, wollte nur den Bildschirm nicht sprengen, ich schicks Euch gern per E-mail)

    viele Grüße

    ina (o:
     

    Anhänge:

  2. Meyer

    Meyer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2003
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo liebe Ina,

    lass dich erstmal ein bißchen von mir trösten und ärgere dich bloß nicht über solche Dinge, die passieren einem doch dauernd mit mehr oder weniger einfühlsamen Ärzten.

    Außerdem hast du doch hier sicher schon 100 fach gelesen, das der Rheumafaktor nichts über
    die Intensität deiner Erkrankung aussagt.
    Ich habe einen prima RF leicht erhöht, aber seit 23 Jahren cP mit 2 steifen Handgelenken,
    dicken Fingern, geschwollenen und entzündeten Fussgelenken. Soviel zum Rf.

    Ich hoffe sehr es geht dir bald wieder gut.

    Es grüß dich recht herzlich
    Nea
     

    Anhänge:

  3. Jahismighty

    Jahismighty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    RF ?!? Keine Entzündung... !

    Hallo,

    bei mir war es ähnlich,...

    Meine Blutwerte waren so optimal, dass ich hätte Bäume ausreißen müssen.
    Die Entzündung war und ist ja auch noch da. Das ist dann bei der MRT bestätigt worden.

    Wenn du eine Entzündung über längere Zeit hast, kann es ganz normal sein, dass dein Blut die Entzündung nicht mehr wiederspiegelt.
    Auch wenn dir manche Leute etwas anderes erzählen. Ich habe auch zu hören gekriegt, dass ich doch topfit sei... War und bin ich aber nicht..

    Ich hoffe du findest einen guten Arzt und deine Schmerzen halten sich

    Grüße

    Stefan
     
  4. **ina**

    **ina** Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    ach nee, da ist vielleicht ein falscher Eindruck entstanden. Wenn ich auch sonst nicht auf den Mund gefallen bin und ne relativ große Klappe habe, sobalds um mich geht, werd ich ziemlich unsicher und schüchtern :rolleyes: . Den Kloss im Hals hab ich immer, weil es mich nach wie vor so schockt, mit Anfang 30 schon mit ner cP gesegnet zu sein, von der ich nicht weiss, wie der Verlauf sein wird. Seit ich hier mitlese ist mir klar, dass ich damit nicht alleine bin und ich bin unheimlich froh, dass ich hier so viel fragen und mich schlau machen kann, aber die Angst und Unsicherheit nimmt es nicht. Als es bei mir vor zweieinhalb Jahren mit Schmerzen im Knie losging, hatte ich schon über ein Jahr erhöhte Entzündungswerte (mein HA konnte es sich nur nicht erklären, da ich ja ausser Müdigkeit keine Beschwerden hatte) und dann ging alles sehr schnell, ich kam zu nem Orthopäden, der untersuchte mich, gab mir ne Cortisonspritze und überwiese mich direkt zum intern. Rheumatologen, ich bekam sofort nen Termin, weil er gerade aufgemacht hatte, neben CRP war auch mein Rheumawert erhöht und er begann sofort mit ner Basistherapie. Die ersten 2 Jahre wurden die Werte besser, die Schmerzen hielten sich in Grenzen, die Schwellungen verschwanden, nur seit Oktober 03 hab ich halt so dolle Schmerzen, dass ich sämtliche Aktivitäten eingestellt habe, damit ich wenigstens zur Arbeit und ab und zu zur Uni gehen kann, denn bei Bewegung wird es immer schlimmer, manchmal auch einfach so.

    Mein Rheumatologe ist ein ganz netter, sehr ruhig und ich fühle mich im Großen und ganzen gut bei ihm aufgehoben. Nachdem ich bei meinem letzten Termin im Februar schliesslich in Tränen ausbrach und sagte (naja, eher schluchzte (o: ), dass mich gerade diese Schmerzen total beängstigen, da sie doch wohl auf Entzündungen hinweisen, überwies er mich noch zur Skelettszintigraphie. Die war vor knapp 2 Wochen und da ich nun beschlossen habe, nicht locker zu lassen und ständig hinzugehen, wenn irgendwas ist :D , habe ich für heute früh einen Termin zur Befundbesprechung bekommen und da komme ich gerade her. Das Szinti zeigt tatsächlich Entzündungen in den Sprung-, Knie- und Handgelenken (genau die, die hauptsächlich wehtun). Nun haben wir :p einen Cortisonstoß beschlossen, er hat ganz lange mit mir geredet, mir viel erklärt (wusste ich alles schon von hier :D :D :D :D ) und obwohl ich eigentlich nicht scharf bin auf Cortison, andererseits aber schon gar nicht auf angefressene Knochen, werd ichs also probieren, das heisst ja zumindest, dass es weitergeht. Morgen früh gehts los mit 20 mg und ich schleich dann langsam runter auf 5 und im Mai hab ich meinen nächsten Termin. Na da hoff ich mal, dass ich jetzt wieder aus meiner Höhle kriechen und am Leben teilhaben kann. ((((((o:
    Die Szintiergebnisse hat er mir auch mitgegeben, ohne, dass ich danach fragen musste (hätte ich sicher auch wieder nicht gebracht). Herz was willste mehr? (o:

    Mir chronisch bescheinigen zu lassen, hab ich natürlich verpennt, weil es halt schon wieder so aufregend war, aber ich geh nächste Woche eh mal zu meinem Hausarzt, vielleicht kann ders mir auch ausfüllen.

    Liebe Grüße und danke für Euren Zuspruch

    ina (o:
     

    Anhänge:

  5. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    kenne ich....

    hi ina,

    das mit dem "nicht auf die klappe gefallen" kenn ich gut, aber sobald es auch um mich geht, hab ich da irgendwie artikulierungsschwierigkeiten,komisch woll?!

    drück dir die daumen, das nicht noch mehr bei rauskommt und deine schmerzen sehr schnell weg gehen mögen.



    grüßle

    liebi ;)

    sag mal, hat man dich auch schonmal auf fibro untersucht????(vielleicht als nette beigabe zur cP?).

     
  6. **ina**

    **ina** Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    denkbar wärs, dann hätt ich die cP von Mama und die Fibro von Papa (dolles Erbe!! (o: ).
    Aber wie kommste denn darauf und wie untersucht man das? Sieht man das auch im Szinti? Muss ich mich mal etwas einlesen. Vielleicht zeigt sich das ja mit dem Cortison, ich glaub ich hab hier gelesen, dass Cortison bei Fibro nicht hilft. Na toitoitoi, doppelte Packung brauch ich nun wirklich nicht :D :D .

    Liebe Grüße und danke fürs Daumendrücken

    ina ((o:
     
  7. speedy

    speedy Guest

    Hi ina

    ich war vor zwei wochen bei der krankenkasse um den befreiungsausweis
    zu beantragen, da bekam ich auch das formular was vom arzt auszufüllen ist,
    man sagte mir, dass es von dem arzt sein muß der dich auf die chronische krankheit hauptsächlich behandelt. mein rheumadoc hat es sofort ausgefüllt war garkein problem,
    und so bekam ich dann meinen befreiungsausweis.
    ich musste nätürlich die quittungen für die schon gezahlten medikamente und mein einkommensnachweis mitbringen.


    liebe grüße speedy
     
  8. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    fibro....

    erkennt man leider ina ja nirgendwo auf aufnahmen oder im blut.

    ich komme darauf, weil das bei vielen so ist, das sich die fibro auch noch draufsetzt und dann kommt es halt zu solch vielerlei symptomen...aber es muß ja nicht sein.

    hoffe, das es nicht so ist.

    aumendrückle

    liebi