1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

chron. krank / Zusatzversicherung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von juams1, 21. Mai 2003.

  1. juams1

    juams1 Guest

    Hallo,
    wer weiß vielleicht eine Versicherungsgesellschaft, die noch chron. Kranke in Ihrer Versicherung aufnehmen? Bei der Provinzial wollte ich mich zusätzlich privat versichern lasse, für KH usw.. Die haben mich aber abgelehnt wegen meiner Vorerkrankung. Ist jetzt schon eine Weile her. Habe es dann auf aufgegeben. Jetzt war ich dieses Jahr schon zum 2. Mal im KH und den 3. Termin habe ich auch schon. Habe inzwschischen auch so meine Erfahrungen gemacht. Nachdem ich dieses Mal, obwohl ich den Termin schon länger hatte, einfach auf ein 3Bett -Zimmer dazugeschoben wurde, d.h. dann ohne Licht,Telefon ect, reicht es mir langsam. Ich möchte die Sache doch noch mal in Angriff nehmen. W er weiß, vielleicht gibt es doch noch die eine oder andere Vers.Gesell. die da ein wenig kulanter ist?!

    juams1
     
  2. JörgW

    JörgW Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Zusatzversicherung

    Hallo Suams1 !

    Ich glaube da wirst du kein Glück haben, denn sobald mann eine chronische Erkrankung hat lehnt eigentlich jede seriöse Versicherung es ab, da diese ja bestrebt ist einen Gewinn zu erzielen.
    Ich hatte damals Glück gehabt, da ich 15 Monate bevor es bei mir bekannt wurde, das ich SLE habe, eine Zusatzversicherung abgeschlossen hatte. Ich Ärgere mich noch im nach hinein das ich keine Krankenhaustagegeld Versicherung abgeschlossen habe.
    So wie ich das sehe wirst du keinen Versicherer finden tut mir Leid.

    Gruß Jörg
     
  3. Matthias

    Matthias Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dreieich, Hessen
    Sehe ich auch so, keine Chance.
    Das gleiche gilt für Berufsunfähigkeitsversicherungen.

    Während man aber mit geringerem Komfort im Krankenhaus noch leben kann, ist man im Berufsunfähigkeitsfall ziemlich gekniffen. So von 0 bis 1000 Euro Rente aus dem staatlichen System lebt es sich nicht besonders angenehm.

    Also: Wer Verwandschaft hat, die noch gesund ist, unbedingt Berufsunfähigkeit versichern, am besten ohne angeschlossene kapitalbildende Lebensversicherung, was aber nur einige wenige Versicherungen auf dem Markt machen.
     
  4. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Hi,

    wende dich mal an den VdK / www.vdk.de / - die können dir da behilflich sein.

    Alles Gute

    Pumpkin
     
  5. Muckel

    Muckel Das Muckelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Juams1!

    Kann mich eigentlich nur meinen Vorrednern anschließen.

    Bin zwar für das KH zusatzversichert, wollte aber gerne eine ambulante Zusatzversicherung abschließen. Dieses wäre aber nur gegangen, wenn ich entwerder den Rheumatismus rausgenommen hätte, oder horrende Beiträge in Kauf genommen hätte.

    Beide Möglichkeiten waren aber mehr als Unsinn.

    Ich glaube aber nicht, daß Du (selbst als Kassenpatient) solche Zustände in Kauf nehmen mußt! Würde aber sicherheitshalber mal bei der KK nachfragen, was die zu solchen "Zuständen" während eines Klinikaufenthaltes sagen würden. Dann hast Du beim nächsten mal wenigstens die Gewissheit, wie Du Dich ggf. verhalten mußt.

    Habe mir eigentlich nie vorstellen können, daß sowas heute noch in den "modernen" KH vorkommen kann, gerade weil Du in dem Fall auch eine Belastung für die anderen 3 Mitpatienten warst!

    Viel Glück

    Muckel
     
  6. humania

    humania Guest

    Tja, "seufz" muss mich allen anderen anschließen.

    Habe es selbst vor Jahren schon versucht, und da wurde mir gesagt, es ginge nur, wenn man meine Erkrankung ausschliessen würde. Aber genau das ist ja das Problem, da verzichte ich doch gleich.

    Bin zwar aus Ö, aber ich denke, die Bedingungen sind bei den negativen Sachen überall gleich....:mad:

    Bodo (Humania)
     
  7. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo juams,

    wollte in den letzten Jahren schon mehrere Zusatzversicherungen abschließen, hab aber null Chance. Mein Hausarzt hatte auch gleich abgewunken und gemein: vergiss es, Dich nimmt keiner. Im Moment läuft ein Antrag auf Risikolebensversicherung ... läuft und läuft und läuft ... fürchte, dass wir von dort auch einen Negativbescheid kriegen.

    Leider, leider ist es so.

    Liebe Grüße aus Tirol von
    Monsti
     
  8. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallöchen juams1,

    leider kann ich ich mich meinen Vorrednern nur anschließen.
    [​IMG] - solltest Du trotzdem das "Glück"haben ein Angebot zu bekommen, wirst Du einen gigantischen Risikozuschlag zahlen müssen i.Vm. mit dem Ausschluss der Erkranungen die zum Zeitpunkt des Vertragsabschluss bestanden haben (leider werden spätere Neuerkrankungen fast immer mit den bisherigen Erkrankungen in Beziehung gesetzt - wodurch die Versicherungen sich dann auch aus Ihrer Zahlungspflicht winden). Krasser ausgedrückt: Du zahlst jahrelang ein und hast kaum Chancen diese Versicherung dann zu nutzen - "Wie sie wollen Geld von uns - wir zahlen aber nicht).
    Du hast als chr. Kranken leider die A..-Karte gezogen, was jegliche Art von privaten Krankenversicherungen angeht. Selbst der Abschluss einer Erwerbsunfähigkeitsrenten ist so gut wie unmöglich, die einzige mir bekannte Möglichkeit wird Mitgliedern des DVMB geboten (siehe Bechterew-Brief).

    Sei nicht traurig - denn wir wissen ja das Leben ist hart und ungerecht, aber lass dich nicht runterkriegen.

    herzliche Grüße von einer doch schon ziemlich müden
    Birgit


    P.S.: wenn ich daran denke, dass ich in 6 Std. wieder aufstehen muss, wird mir schon ganz anders.

    [​IMG]
     
  9. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Zusatzversicherung

    Ja wird schwer sein, mir fällt da nur Quelle ein oder eine Familienversicherung über Deine Frau, wo Du mit eingeschlossen bist. Allerdings dürftest Du zu einer Risikogruppe gehören und da wird es teuer.
    Ja soweit "merre"