1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Chlamydia trachomatis

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Borstel66, 21. Februar 2010.

  1. Borstel66

    Borstel66 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06116
    Hallochen, ich bin zwar nicht neu, finde aber den Einstieg zu einem neuem Beitrag nicht :confused: Ich habe eine durchgemachte Yersinieninfektion (IgG 509 U/ml). Hat der Orthopäde festgestellt und ich habe ein viertel Jahr Doxy 100 (1x) genommen. Meine Gelenkschmerzen sind immer noch die selben. Auch der Rheumadoc hat nichts finden können. Weder Rheuma, noch Arhtritis. Jetzt bin ich den Laborbefund nochmal durchgegangen und habe mich mal auf die Chlamydien-Werte gestürzt, die ja auch erhöht waren. Im Oktober 2009 hatte ich IgG-Ak 0,18 und IgG-AK 3,24. Nach der Antibiotika-Therapie habe ich IgA-AK 0,18 und IgG-AK 2,28. Das Labor schrieb dazu, dass es keine relevante Änderung zum Vorbefund feststellen konnte und mache ein dickes ? Dahinter. Meine Frage wäre: Sind diese Werte bedenklich und können sie die Ursache für meine Gelenkschmerzen sein? Ich habe ein Brennen in den Muskeln, meine linke Fußsohle tut nach langem Stehen höllisch weh. Meine Zeige- und Mittelfinger haben an den Gelenken kleine Hörner bekommen und mein Daumengrundgelenk macht mir nach, wie vor Ärger. Der Schulter-Nacken-Bereich tut ständig weh, ist wie verspannt, obwohl ich jede Woche zur Massage gehe. Meine Hausärztin ist der Meinung, ich bin gesund, da ja die Blutwerte in Ordnung sind. Das Thema ist irgendwie gegessen für sie und ich sitze mit meinen Schmerzen da und fühle mich unverstanden. Was könnte ich jetzt noch tun?:uhoh:
     
  2. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.438
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Borstel,

    wenn du so deine NOCH Beschwerden beschreibst, bestärkt es immer mehr meine Meinung, dass auch meine Schmerzen von Tierchen kommen.
    Bei mir wurden Borrelien diagnost. Ich wurde auch mit Doxicyclin behandelt. Aber ein Arzt sagte mal zu mir der Borrelien-Titer( oder wie man das nennt), kann sogar zwischenzeitlich höher sein, oder niedriger sein. Ob die Werte irgend wann mal = 0 sind, keine Ahnung????
    Ebenfalls habe ich das EBV in mir, das kommt ja wenn man das Pfeiffer. Drüsenfieber hatte... Auch DAS kann im späteren Leben den Menschen mit seinen Begleiterscheinungen quälen.

    Aber lt. Ärzten soll ich ja schön zum Psycholgen gehen und mich mit der Fibro und ihren Geschwistern anfreunden.....:D:uhoh:

    Ja, was du nun machen kannst??? Ich mache nichts mehr... Ich gehe zum Arzt, wenn ich nun garnicht mehr kann. Entweder es werden noch paar Untersuchungen angeleiert, Schmerzmedis helfen doch nicht, nur die Hammerdinger wie Tramal. Aber da schlaf ich nur, und kriege nichts mehr mit.Ja und Krankenschein, bis es dann mal wieder so geht.... Achso und Dauerphysiotherapie mache ich....

    Habe seit Nov.09 nun auch noch die Diagnose Grüner Star, mir reicht es....
    Aber nun weiß ich auch endlich, wo die verdammten Kopf- und Augenschmerzen und die Dolle Lichtempfindlichkeit her kommen...
    Aber auch da habe ich mit den Tropfen meine Probleme, Nebenwirkungen sind so doll.....

    Ich hoffe du bekommst noch Antworten, die dir mehr helfen .....

    Sei lieb gegrüßt von silberpfeil
     
  3. Mugla1

    Mugla1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Seevetal
    Alles nicht so einfach

    Moin moin Borstel66,
    hast du die Normwerte des Labores auch da?Ich hab nämlich auch Yersinien gehabt und meine Werte sind ganz andere wie deine.Das Ifi Institut hat nur geschrieben Yersinien positiv, beim Rheumadoc lagen die wiederum im Grenzbereich Ig G ak Elisa soll unter 22 U/ml und IgA ak Elisa unter 1,1 Ratio haben dafür habe ich nun Chlaminien pneumo.
    :eek:
    Deine Höckerchen liegen die unter der Haut ( verschiebbar) oder entspringen die dem Gelenk?Da gibt es auch noch Unterschiede.Meine Höcker schmerzen zeitweise extrem im Augenblick sinds einfach nur höcker.Bei mir sind es die Heberdenschen Knoten.
    Das Daumensattelgelenk zickt auch herum durch die Atrose.
    Dadurch das mein Kiefergelenk nicht richtig sitzt bin ich ein Beißerchen :DIch presse die Zähne wie blöd aufeinander auch nachts wenn ich entspannt im Bett liegen sollte.Ich ertappe mich immer wieder dabei das ich,wenn ich nachts aufwache erst die Schultern von meinen Ohren nehme.Klar das sich mein Schulter/Nackenbereich anfühlt als sei ich vom Bus überfahren worden.Die Fibro verstärkt das gnaze noch.:mad:
    Aber wie gesagt es kann auch ganz andere
    Ursachen haben.Hier gibt es bestimm ganz viele andere User die die Selben Probleme haben aber aus anderen Gründen.Bleib am Ball wenn du wissen möchtest was nicht stimmt und woher es kommen könnte.

    Moin Silberpfeil

    jepp das mit der Psychoschiene kenne ich nur zu gut.
    Aber selbst die Psychologen nehmen da einen nicht ernst.[​IMG]
    "Was will Ihnen Ihr Körper damit mitteilen?"....
    " selbstgemachte Schmerzen..."
    " was wollen Sie mit den Schmerzen erreichen?"
    egal ob Atrose,Fibro,Bakterien,Vieren..... alles hausgemachte Beschwerden wenn man dem Körper die Schuld gibt steht man macht/ hilflos daneben und der Schmerz hat einen, wenn man aber der Überzeugung ist das die Schmerzen/ Krankheit reine Kopfsache sein,dann sind sie eigendlich auch schon wieder vorbei und geheilt...............
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]

    Du hörst dich im Augenblick gar nicht gut an mega resigniert und genervt hm?
    Gibt es noch alternative Tropfen?Was für Nebenwirkungen sind das?
    Laß dich lieb umärmeln[​IMG]

    Alles Liebe euch Beiden
     
  4. katrinchen

    katrinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    hallöle,

    hast du es mal mit einer vom zahnarzt angefertigten zahnschiene für die nacht probiert?
    die sind top:top: und du wirst schnell merken, das sich deine beschwerden bessern:top::D

    liebe grüße katrinchen:a_smil08:
     
  5. die rheumaandi

    die rheumaandi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lk Wolfenbüttel
    hallo Borstel 66

    :top:Auch ich habe letztes Jahr eine Yersinieninfektion durchgemacht.
    ich bin immer noch Au, ich habe Arthritis und verdacht auf Psorias-arthtris sowie verdacht auf seronegative Polyarthtritis. Meine Blutwerte weisen z.Z.keine Entzündung auf ,da aber meine Schmerzen immer noch teilweise heftig kann ich nicht arbeiten.Ich bekomme ja meinen Haushalt nicht ohne Hilfe in den Griff.Das Problem das ich momentan habe ist ein anderes . Laut Gutachten des med.Dienstes der Kk und Rentenstelle sowie der rheumatologin kann ich meine Arbeit nicht mehr ausüben(bin Altenpflegehelferin im amb.Dienst).Aber auf dein Problem zurück zukommen ich verstehe manchmal die Ärzte nicht ,da wird immer nach Schema-F gearbeitet und wenn man in das Raster nicht reinpast heißt es psychosomatisch oder man ist gesund. Obwohl ich glücklicherweise nicht solche negativerfahrungen mit den Ärzten gemacht habe.Meine Rheumatologin ist top.Ich habe übrigens nicht solange Antibiotikum bekommen,da die Infektion schon abgeklungen war ,das Antibiotikum hatte ich wegen verdacht auf Bakterien im Knie Ich wünsche dir gute Besserung die rheumaandi
     
  6. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.438
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Norddeutschland