1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Chemotherapie bei endzündlicher Arthritis?

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Bärbel, 27. Januar 2007.

  1. Bärbel

    Bärbel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin heute das erste Mal in diesem Forum.
    Ich habe zwar selbst seit 2003 Fibromyalgie. Aber die beschäftigt mich heute nicht so sehr.
    Ich wollte mal fragen, ob es normal ist, dass bei endzündlicher Arthritis auch eine Chemotherapie gemacht wird. Meine Schwester hat endzündliche Arthiritis. Da das Kortison nicht anschlägt und ihre ganzen Schwellungen an Händen, Handgelenken, Knien und Fussgelenken nicht zurückgehen soll sie jetzt eine Chemotherapie machen.
    Ich habe noch nie gehört, dass bei Arthritis auch eine Chemotherapie gemacht wird.
    Kann mir dazu jemand schreiben?

    Vielen Dank.

    Liebe Grüße
    Bärbel
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo bärbel,

    und herzlich willkommen im forum :) .

    da "arthritis"- rheumatoide arthritis (alter name dafür ist chron. polyarthritis) zu den autoimmunerkrankungen zählt, wird sie mit dem ziel behandelt, das zu aktive immunsystem zu unterdrücken- dazu gehört u.a. die therapie mit chemotherapeuika (immunsupressiva).

    das bekannteste mittel aus dieser gruppe ist das methotrexat (mtx).

    hier kannst du alles darüber nachlesen:

    Methotrexat

    weitere infos über die chron. polyarthritis (cp) findest du hier:

    chron. polyarthritis
     
  3. carosada

    carosada Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Chemotherapie

    Hallo, ich habe SLE, und habe 4 Jahre lang Endoxan gekriegt. In Form von Infusionen. Auch Endoxan ist ein Chemotherapeutika.
     
  4. Blume2000

    Blume2000 Blume2000

    Registriert seit:
    18. April 2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ganz oben
    Hallo,
    deine Schwester muss keine Angst haben.
    Bei rheum.Artr.bekommt man nur eine ganz kleine Menge davon.
    Die allermeisten vertragen das Mtx ohne Nebenwirkungen.
    Ich im übrigen auch.
    LG Astrid
     
  5. Roma06

    Roma06 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin Bärbels Schwester und habe mich jetzt auch hier angemeldet.
    Danke für die Informationen, bin nun etwas beruhigter und werde morgen endlich mit der Medikamenteneinnahme (wovor ich bisher höllische Angst hatte) beginnen. :)

    Liebe Grüße
    Marianne
     
  6. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo marianne,

    schön, das du dich auch hier angemeldet hast. du wirst sehen, das du auf deine fragen schnell antworten erhalten wirst bzw. zu diesen themen hier viel nachlesen kannst.
    auch deine schwester ist mit ihrer erkrankung hier gut aufgehoben ...... .

    lest euch durch, fragt, wenn fragen sind.
    ach ja, wie die anderen schon sagten eine abgeschwächte chemotherapie ist "das" mittel gegen die rheumatischen erkrankungen. cortison muss meist zusätzlich genommen werden.
    ich wünsche euch beiden alles gute.