1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Celebrex

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von engel, 4. Juni 2003.

  1. engel

    engel Guest

    Hallo
    ich komm gerade von meinem Arzt, da ich das Vioxx nicht vertragen habe,
    bekam ich heute das medikament CELEBREX
    Wär kennt diese Medikament
    für eure Antworten bedanke ich mich schon jetzt
    Danke

    Gruß Engel
     
  2. Sonja Labenski

    Sonja Labenski Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Engel,

    ich nehme Celebrex seit Montag, da ich plötzlich große Magenprobleme bekommen habe und Indometacin absetzen mußte.

    Celebrex ist wie Vioxx ein Cox2 - Hemmer und soll deshalb magenfreundlicher sein, zumindest am Anfang. Ich kann das im Moment bestätigen, denn mein Magen beschwert sich nicht über das Celebrex.

    Ich nehme eine Hartkapsel 200mg am Morgen und es hilft mir recht gut, leider ist die Wirkung nicht so lange, so daß ich am Nachmittag wieder mehr Schmerzen habe, es ist aber noch zum Aushalten.

    Alles Gute

    Sonja
     
  3. Emma

    Emma Guest

    Hallo Sonja, hallo Engel!

    Celebrex ist wie schon gesagt, ein Cox2-Hemmer!
    Diese Cox2-Hemmer haben in den Studien weniger zu Magengeschwüren geführt!

    Da ich Vioxx magenmässig gar nicht vertragen habe, bin ich auf Celebrex umgestiegen.
    Leider habe ich es nicht vertragen, denn ich wurde so nach 3-4 Stunden so müde, dass ich mich unbedingt hinlegen musste!!!

    Im Unterschied zu Vioxx hat Celebrex eine Wirkzeit von etwa 8-9 Stunden und wird normalerweise 2x täglich genommen.
    Es gibt 100mg Kapseln und 200mg Kapseln.

    @ Sonja,
    vielleicht schaust Du mal, ob Du mit 2x 100 mg auskommst, oder ob es Dir morgens oder nachmittags schlechter geht...
    Ich hatte morgens nur 100mg genommen, weil es mir morgens immer noch recht gut geht, jedoch am Nachmittag viel schlechter! Darum dann die 200mg! Von den Schmerzen bin ich gut damit klar gekommen, jedoch habe ich die Müdigkeit durch die Kollagenose sowieso und das war mir dann zu viel!


    Euch allen einen schönen Tag!
    Emma
     
  4. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Ja ich bekomme das wegen einer hyperaktiven Arthrose/ Heberdenarthrose.
    Magenprobleme habe ich keine, aber 2 mal 400mg , eine Kapsel 200 mg, machen einen doch irgendwie ein bissl k-o.
    Habs jetzt 4 Wochen und muß erstmal sehen, weil noch 2 andere Sachen nehmen muß und die Remicade auch noch sind.
    Hatte vorher auch schon Viox und Protaxon forte, ging auch. Ja also abwarten, würd ich sagen.
    Gute Besserung "merre"
     
  5. Rollo

    Rollo Meistens Optimist

    Registriert seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlstein in Unterfranken
    Hallo Engel!

    Ich habe eine Spondylarthropathie. Die Rheumadocs sagen mir, dass entzündliches Geschehen an der Wirbelsäule mit MTX, Arava oder einem anderen Basismedikament nicht besonders gut zu kontrollieren sei. Deshalb raten sie mir, zusätzlich ein NSAR zu nehmen. Da ich schon einige Probleme mit Magen und Speiseröhre
    hatte, nehme ich seit Februar 2003 Celebrex. Ich dosiere es nach Bedarf. In der Regel nehme ich 200 mg zum Abendessen, damit ich gut schlafen kann. Probleme mit dem Magen habe ich bis jetzt nicht gehabt.

    Beim Lesen der Beiträge hier im Forum habe ich den Eindruck gewonnen, dass Vioxx wesentlich häufiger zu unerwünschten Nebenwirkungen geführt hat als Celebrex. Einen Versuch ist Celebrex allemal wert.

    Eine weitere Alternative könnte Mobec sein. Es hemmt ebenfalls überwiegend die COX-2 und ist schon länger auf dem Markt als Vioxx und Celebrex. Daher liegen zu Mobec auch schon mehr Erfahrungsberichte vor. Nach meinen Recherchen wird es in der Regel gut vertragen. Das es eine lange Halbwertzeit hat, also lange im Körper bleibt (ich glaube so ca. 18 Stunden) reicht u.U. die einmalige Einnahme pro Tag.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem "Celebrex-Experiment"!

    Rollo
     
  6. Antje Müller

    Antje Müller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe CP und nehme Celebrex seit über einem Jahr. Ich habe keine Nebenwirkungen feststellen können.
    Ich nehme abends 100 mg und komme damit aus. Anfangs habe ich 200 mg abends genommen.

    Alles Gute
    Antje
     
  7. susan-ne

    susan-ne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pfalz
    ich habe die pso, die psa und die fibro.

    seit über 4 jahren nehme ich nun celebrex. damals habe ich es über die schweiz bezogen, da es in deutschland noch nicht zugelassen war.

    am anfang habe ich 2 x 200 mg am morgen genommen. nun nehme ich seit 3 jahren eine am abend und eine am morgen.

    clebrex hat auch keine auswirkungen auf meine haut im gegensatz zu vielen anderrn schmerzmitteln.

    nur bei bedarf "haue" ich mir dann noch mal was "dickeres" nach.

    probiere es einfach, dein körper wird dir sagen ob du es verträgst und ob dir eine oder zwei am tag helfen werden.


    herzliche grüße


    susanne
     
  8. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Engel,
    nehme seit 2 Jahren täglich 15 mg Mobec und Predniloson (das schon seit 8 Jahren),immer wieder Stoßtherapien, seit Sept. 02 tägl. 10 mg. Besonders schädlich soll die Kombination von NSAR und Cortison sein. Deshalb nehme ich auch seit 2 Jahren noch ein Magenschutzmittel. Antra, billig: Omeprazol, Nexium, jetzt Pantozol. Gelegentlich habe ich Sod- und Magenbrennen. Aber in der Regel geht es mir gut damit. Voltaren konnte ich nach 4 Wochen überhaupt nicht mehr vertragen, obwohl es gut gewirkt hat. Mobec hat einen sehr guten Langzeiteffekt. Wenn ich es weglasse, kommen nach 2 Tagen die Beschwerden stark zurück, trotz zusätzlich 15 mg MTX als Spritze und TNF Alpha Blocker - Adalimumab.
    Man muss alles ausprobieren.
    Viel Erfolg wünscht Dir Susanne