1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

bws und lws und hüfte röntgen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von moni3, 16. Oktober 2015.

  1. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    irgendwie bin ic total verwirrt mit meinem befund
    BWS röntgen
    verdacht auf osteopenie oder Osteoporose
    mässige osteochondrose,Spondylose und spondylarthrose beginnende castotransversalarthrose
    wird mit wirbelsäulengymnastik behandelt hab in 4 wochn Termin.

    LWS röntgen
    Skoliose,osteochondrose,und hypertrophe Spondylose
    deutliche spondylarthrose
    baastrup?

    hüfte röntgen
    beginnende degenerative veränderunegn im Hüftgelenk

    heute Besprechung beim Arzt.
    soll cortison erhöhen,schemrzmittel nehmen und in 4 Wochen bekomm ich physio wirbelsäulengymnastik

    kann mit jemand diesen befund besser erklären für mic klingt das haare sträubend viel nach krank,kaputt usw.danke glg.moni
     
  2. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.612
    Zustimmungen:
    96
    Baastrup - lumbales Schmerzsyndrom, Skoliose ist Verbiegung der Wirbelsäule, Arthrosen sind degenerative Veränderungen-Verschleiss. Osteochondrose ist knöcherne Veränderungen im Bereich der Wirbelsäule. Osteoporose ist Knochenschwund und Osteopenie die Vorstufe davon. Moni, ich habe das auch alles. Aber dafür bekomm ich kein Cortison, da das dafür ja nicht hilft.
     
  3. Freitag

    Freitag Ich denke, also bin ich

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hi!

    Nein, dieser Befund deutet auf einen ganz normalen Verschleiß hin, den 80% der Menschheit ab 40 aufweist.
    Kortison hilft dagegen nicht, im Gegenteil, - es beschleunigt den Vorgang der Osteoporose!

    L.G. Frei
     
  4. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    danke euch na dann bin ich ja beruigt.
    also hat jeder ab 40 schmerzen,nicht nur wir rheumis.
    cortison erhöhen sorry hatd er Arzt gemeint wegnd er Sehnenscheidenentzündung in den füssen.
    das schrieb ich jetz falsch hierr ein.danke.lg
     
  5. Freitag

    Freitag Ich denke, also bin ich

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Bei vielen ist das nur ein Zufallsbefund, sie haben dabei keine Schmerzen!
    Es gibt auch Menschen, bei denen ein Bandscheibenvorfall keine Beschwerden bereitet.
    Manche sind eben Schmerzempfindlicher als andere.

    L.G. Frei
     
  6. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.612
    Zustimmungen:
    96
    Moni, nicht alle Menschen ab 40 haben Schmerzen,Ich glaub so hat das Freitag jetzt auch nicht gemeint. Ich kenne viele Leute zwischen 40 und 60, die haben keine Schmerzen.
     
  7. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    ja Lagune.ich meinet e so.
    viele ab 40 haben diese symthome und schmerzn,und einige nicht.
    aber meine röntgen befunde sind nicht unbedingt Rheuma bedingt geschädigt.sehe ich das richtig.lg
     
  8. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    wenn ihr das auch alles habt wie kriegt ihr es behandelt?
    auch physio wirbelsäulengymnastik und halt ehr oft schmerzmittel?mit olgit eincremen,aber da wird ja nichts helfn,es sind ja keine Entzündungen.lg
     
  9. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    6
    Manch Arthrose hat aber tatsächlich seine Ursache in rheumatischen Entzündungen, so ungewöhnlich ist das wohl nicht.
     
  10. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Altersbedingte Veränderungen lassen sich nicht komplett wegtherapieren.
    Der Körper ist nicht für 120 Lebensjahr ausgelegt. Mit 30+/- Jahren baut der Körper bereits ab und der Mensch ist gefordert sich fit zu halten, so fit er eben sein kann.
    Man kann Muskelaufbau betreiben, Gelenke stabilisieren, aber nicht den Gelenkverschleiss komplett aufhalten.

    Wichtig ist m.E., dass man seinen Fokus nicht ständig auf Krankheiten und Einschränkungen legt, sondern auch das sieht, was möglich ist, auch mit Einschränkungen, mit Schmerzen.
    Ausserdem wäre es gut, wenn man für jede Lebenslage etwas hat, was einen erfreut.
    Kann man laufen, genießt man den Spaziergang.
    Kann man nicht laufen, aber am Tisch sitzen, findet man sicher ein Hobby oder eine Beschäftigung, die Freude bereitet.
    Kann man nur auf der Couch sitzen oder im Bett liegen, wäre es gut, wenn man Bücher hat oder Hörbücher oder ein Mandalabuch oder oder oder..

    Es gibt Möglichkeiten mit Einschränkungen zu leben, auch mit zunehmenden Einschränkungen. :)
     
  11. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.612
    Zustimmungen:
    96
    Moni, wichtig ist Krankengymnastik, Wirbelsäulengymnastik, Dehn und Kräftigungsübungen, Übergewicht vermeiden oder reduzieren. Zusätzlich bei Bedarf Schmerzmittel, zum Einreiben nehme ich zur Zeit ein Grünlippmuschelextrakt-Balsam. Mir hilft dafür ausserdem der Aufenthalt im warmen Thermalbad inklusive der dort angebotenen Wassergymnastik.
     
  12. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    danke euch.ja ich bekomm e ab 12.11. Therapien und ebn Gymnastik und ich amch sowieso jedn tag 30 minten Übungen zuhause.
    aber die Therapie ist halt dann spezieller.

    ja genau Sabinerin,es kommen ebn auch zu unserer grunderkrankung die altersbedingtene rshceinungen wie kreuzweh oder so auch dazu.

    nein nein ich lass mcihe nicht unterkriegn.konnte nur mit soviel befunden momentan nix anfangn,was da genau los sei.danke.lg
     
  13. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    mein doc sgate mir das haben auch leute ohen rheuma.
    da war ich falsch informiert,dachte Arthrose haben meistens wir Rheumatiker.

    Lagune bist du schmerzfrei auch ab und zu?
    ich zur zeit nicht.lg
     
  14. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.612
    Zustimmungen:
    96
    Nein Moni, ich bin nicht ganz schmerzfrei.
     
  15. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    danke Lagune.oije.es ist schon Wahnsinn,das wir immer schmerzen haben trotz starker Medizin.lg
     
  16. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    ach was,

    da gewöhnt man sich im Laufe der Jahre dran....:top:
     
  17. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    achso.ja wirs schon sein mni.bleibt ja nix anderes übrig.lg