1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

BWS-Blockade durch Cortisoneinnahme?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von B.Anna, 12. Juni 2008.

  1. B.Anna

    B.Anna Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. Juni 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    :( Hallo, ich bin neu hier und habe Hashimoto (Schilddrüsenentzündung) und muss seit Februar wegen Nebennierenschwäche auch Cortison einnehmen.

    Musste wegen zu geringer Dosis jetzt erhöhen auf 5mg Prednisolon und habe seit heute , also seit Erhöhung massive Rückenschmerzen, BWS-Bereich, wo ich aber eh schon eine Arthrose drin habe..

    kann es da einen Zusammenhang geben?

    Die Schmerzen traten sehr plötzlich und sehr stark auf, und ziehen ungefähr von der Mitte des Rückens in die Rippen rein, oder ist das eine gewöhnliche recht heftige Blockierung?

    ich bin leider täglich acht Stunden am Bildschirm und habe auch schon Protrusion HWS.

    aber akut sind diese wirklich schlimmen Schmerzen.

    Blöd ist auch, dass ich mit der Cortisondosierung und Schilddrüsendosis nicht klarkomme, dauernd hin und her, vielleicht spielt das auch mit rein....

    Schmerztabletten haben geholfen (Ibuprofen 200), aber nur 3 Stunden lang..
    was kann ich akut tun, doof ist auch, dass ich Donnerstag in Urlaub fliege, und natürlich vor lauter Stress keinen Auslandskrankenschein und garnichts habe..
    Ein Bandscheibenvorfall in dem Bereich ist wohl eher selten, oder?
    danke erstmal
    b.anna
     
  2. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, B.Anna ,

    wie alt bist du denn? Also ich würde zum Arzt gehen ....

    Es kann eine Blockierung sein ..

    Aber es gibt auch Protrusionen im oberen LWS-Bereich, der viel höher liegt als man glaubt.

    Unter Cortison kann es aber auch zur Osteoporose kommen .. ist zwar unwahrscheinlich, Deine Cortison- Dosis ist recht gering, aber bei bestimmten sonstigen Risikofaktoren kann es auch mal zur Spontan-Frakturen (ohne Unfall) von Wirbelkörpern kommen ..

    also - ab zum Arzt- spätestens morgen

    gruß waschbär
     
  3. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    ... P.S. Cortison macht keine Blockerierungen :D
     
  4. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Du fährst ja wohl erst nächsten Donnerstag!? An Deiner Stelle würde ich schleunigst als Notfall einen Orthopäden aufsuchen, bevor Du Dich eventuell in weit entfernte Gebiete begibst.

    Ich will Dich nicht beunruhigen, aber ich selbst hatte vor Ostern einen Spontanbruch der Ulna, im Bett während ich schlief. Dachte es sei ein Rheumaschub. Habe rheumatoidide Arthritis und nehme schon seit 1995 Cortison. Habe mich jetzt aber noch einmal intensiv mit dem Thema beschäftigt, der Knochenabbau ist in den ersten drei Monaten der Cortisoneinnahme am größten, deshalb soll man eigentlich auch gleich mit Kalzium und Vit. D3 anfangen, wenn abzusehen ist, dass es nicht bei einer Stoßtherapie bleibt. Bei mir kommt als Knochenschädigung auch die RA dazu, das ist bei Dir ja nicht der Fall, allerdings hast Du dort Arthrose, d.h. der Knochen ist auch in schlechter Verfassung. Um sicher zu gehen, würde ich auf einer Röntgenaufnahme vielleicht auch durch den HA veranlasst, bestehen. Ich drück Dir die Daumen, dass es harmlos ist. Gruß Susanne
     
  5. B.Anna

    B.Anna Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. Juni 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich danke Euch allen recht herzlich für die Antworten. War heute bei meiner Lieblingschirurgin, die hat gleich geröntgt.
    Also auf dem Bild sieht sie nix, nur die "altersgemässe ABnutzung". Ach so, ich bin 53 und postmeno, daher auch meine Angst..
    Crosslaps waren irgendwo mal erhöht, also der Kalziumstoffwechsel..

    Calcium hochdos. hat sie auch gleich verschrieben. Bin heute nach auf die Bettflasche gelegen, und war dann schon etwas besser..
    aber irgendwas an der Cortison-Schilddrüsen-DHEA-Säureblocker-Blutdrucksenker-Mischung scheint Schmerzen auszulösen..
    Die Cortidosis ist allerdings "physiologisch"., also soll in etwa der körpereigenen Ausschüttung entsprechen.

    herzlichen Dank, ich bleib dran, toll das es dieses Forum gibt..

    lg
    b.anna