1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bundespräsidentin Sabine Christiansen!

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Edmund, 9. Februar 2004.

  1. Edmund

    Edmund Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Bundespräsidentin Sabine Christiansen!
    Die im Bundestag vertretenen Parteien zerbrechen sich die Köpfe, um geeignete Persönlichkeiten für das Bundespräsidentenamt zu finden. Da sich dieses Amt, der Verfassung nach, auf das Repräsentieren Deutschlands auf internationaler Bühne beschränkt habe ich einen Vorschlag:
    Sabine Christiansen ist eine kluge, politisch bewanderte, sprachlich begabte und nicht zuletzt attraktive Persönlichkeit.
    Die paar Unterschriften unter Gesetzesvorlagen des Bundestages kann sie sicher, unter zu Hilfenahme diverser Berater, auch noch leisten!

    „Christiansen for President“!!

    Edmund
     
  2. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Edmund,

    ich persönlich wäre für Ulla Schmidt.
    Sie ist charmant, sieht gut aus, ist besonders redegewandt,
    läßt sich so leicht nicht irritieren und hat vor allem
    Durchsetzungsvermögen.

    Und vor allem ist sie sehr beliebt.
     

    Anhänge:

    • pingu.gif
      pingu.gif
      Dateigröße:
      12,2 KB
      Aufrufe:
      133
  3. Fliegermaggy

    Fliegermaggy Wo ich bin, ist vorne !!

    Registriert seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.650
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    norddeutsche Plattebene
    Sagt einmal, was haltet Ihr denn von Rita Süßmuth ?
    Wo ist die gute Frau eigentlich geblieben,
    hat sie ihre politische Karriere etwa schon beendet?

    Also ich hätte nichts dagegen,
    und hätte auch auf der letzten Wahl schon die Rita dem Johannes Rau vorgezogen.
    Leider war aber damals auch niemand auf die Idee gekommen, die Dame überhaupt ins Gespräch zu bringen.
     
  4. Edmund

    Edmund Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Re:

    Rita Süßmuth ist in der eigenen Partei nicht besonders beliebt. Sie hat bei der Zuwanderungskommission der SPD mitgearbeitet. Da war auch noch der Flugverkehr in die Schweiz (Besuch bei der Tochter).
    Komisch: An Menschen außerhalb der Parteien-Prominenz denkt man immer noch nicht. Ausnahme Heinrich v. Pierrer (Siemens)

    lg
    Edmund
     
    #4 10. Februar 2004
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2004
  5. Uschi(drei)

    Uschi(drei) Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    31
    Hallo!

    Guter Gedanke, die Schmidt, Ulla zum Präsidenten zu machen. Da kann sie dann die Gesetze, die ein fähiger Gesundheitsminister erlassen hat, unterschreiben.

    Was meint Ihr dazu.

    Grüßle
    Uschi(drei)