1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Buchclub

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Julia123, 24. Januar 2011.

  1. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Dies ist ein Aufruf an alle, die gerne lesen.
    Mir ist aufgefallen, dass viele von Euch, so wie ich auch krankgeschrieben zu Hause sind. Zeit zum Lesen!
    Da wollte ich fragen, ob vielleicht jemand Lust hätte, so eine Art Buchclub zu gründen und für gut befundene Bücher weiterzuempfehlen.

    Ich habe letzte Woche zwei Bücher fertig gelesen:
    Tommy Jaud: Hummeldumm. Dabei handelt es sich um einen Comedyroman, bei dem es um eine Gruppenreise nach Namibia geht, bei der nicht mehr als Alles schief geht. Das Buch ist sehr kurzweilig und lustig. Wenn man damit angefangen hat, möchte man gar nicht mehr aufhören zu lesen.

    Bewertung: :top:

    Mein zweites Buch war "Süßer der Punsch nie tötet". Ein Krimi zum Advent von Friederike Schmöe.
    Das Buch hat seinen Schauplatz in der Kochszene Bambergs. Das Buch liest sich sehr schön und lustig. Viel Satire, aber oberflächlich. Ich habe mich trotzdem königlich amüsiert.

    Bewertung::D
     
  2. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Ich empfehle "Der Pferdejunge- die Heilung meines Sohnes" von Rupert Isaacson.
    Sämtliche Bücher von Ingrid Noll sowie Charlotte Link ( z.B. Das andere Kind oder die Rosenzüchterin)

    Aber sowas wie einen Buchclub gab es hier schon mal, ich such schnell den Link dazu:)
     
  3. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
  4. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.321
    Zustimmungen:
    146
    Hallo babamaus,
    wir sind seit Jahren Stammkunden in der Stadtbücherei. Das kostet uns 16 Euro im Jahr. Kommt ein neues Buch heraus und wird von der Bücherei angeschafft, kann man sich auf eine Warteliste setzen lassen, das kostet dann 1 Euro Benachrichtigungsgebühr. Ich leihe mir sehr viel aus, oft auch Bücher, die ich mir nie gekauft hätte. Ich habe dadurch schon vieles neues entdeckt und es kostet mich fast nichts.
    Was ich auch ganz wunderbar finde: ich muss ein Buch nicht lesen, wenn es mir dann doch nicht gefällt und ich ärgere mich nicht dafür soviel Geld ausgegeben zu haben.
    Zur Zeit lese ich: Garou von Leonie Swann, der zweite Teil des Schafkrimis Glennkill und finde es klasse.
    Meistens habe ich mehrere Bücher, die ich gleichzeitig lese, z.B. liegt noch ein Band von Rilke bereit und eine Biografie vom Dalai Lama. Je nachdem, ob mir gerade nach etwas leicht, lustig und beschwingtem oder nach anspruchsvoller Lyrik oder Information geht.
    Da ich viel zu Hause bin, kann ich mir einen Tag ohne Buch gar nicht vorstellen. Das liegt wohl daran, dass ich mit Büchern groß geworden bin und bei uns zu Hause Bücher sehr viel Platz eingenommen haben.
    Meine Tochter liest auch sehr viel, trotz des großen Angebotes an Unterhaltungselektronik findet sie es am gemütlichsten im Bett zu liegen und zu lesen.......
    Euch allen einen gemütlichen Winterabend mit Buch wünscht
    Marly
     
  5. anca

    anca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    main-tauber-kreis
    Hallo Babamaus
    finde das eine tolle Idee. wäre gleich dabei.
    Gruß anca
     
  6. fuechslein99

    fuechslein99 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    ...wäre auch dabei...

    klasse idee :top:

    lg britta
     
  7. luiselotte

    luiselotte Registrierte Benutzerin

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Meine Empfehlungen:

    Doris Dörrie - klug und unterhaltsam

    Terry Pratchett - überbordend mit Ideen, amüsante Märchen mit Realitätsbezug

    Lee Childs - sehr spannende Thriller

    Aus Mangel an Bücherbordplatz leihe ich aber auch viel aus der Bücherei.
     
  8. Süpi

    Süpi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2010
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Ohh, schöne Idee. ich lese Bücher nicht, ich verschlinge Sie (wenn sie meinemGenre entsprechen).
    Ich weiß schon nicht mehr wohin mit meinen Büchern. Nur leider kann ich mich sehr schlecht von meinen Büchern trennen, aber evtl. finde ich das eine oder andere, was ich weggeben würde.
    Müsste mal ne Bestandsaufnahme im Keller machen.

    Gibt es dann hier eine Bücherliste oder wie sollte das funktionieren?

    LG
    Süpi