1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brustbein - Schmerzen & Knacken

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von papagei, 28. Dezember 2011.

  1. papagei

    papagei Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hey,

    ich habe seit ein paar wochen ein knackendes und schmerzendes brustbein. war damit beim hausarzt, er meinte es wäre das tietze-syndrom (rippenknorpelverdickung) und hat mir schmerz- und entzündungshemmende tabletten verschrieben. mein rheumatologe meinte, es liegt an meinem haltungsschaden und hat mir krankengymnastik verschrieben.

    meine diagnosen könnt ihr hier sehen:

    http://www.rheuma-online.de/forum/threads/49947-Seid-gegr%C3%BC%C3%9Ft!

    habe auch schon ähnliche themen mittels der suchfunktion gesehen. dort steht, dass die gelenke am brustbein irgendwie befallen sind. diejenigen haben meistens c. P. ...hab ich aber nicht.

    die schmerzen sind nicht immer da. wenn ich meine arme zusammenziehe und so den brustkorb quasi zusammendrücke, schmerzt es.
    ab und an habe ich einen druck auf dem brustbein. dann strecke ich mich und es knackt <- sehr laut!
    danach habe ich höllische schmerzen in diesem bereich. der schmerzt zieht sich vom brustbein über die rippen bis in die arme.
    diese schmerzen nach dem knacken sind grausam.

    tietze-syndrom, haltungsschaden...ich weiß nicht...von den tabletten ist keine besserung aufgetreten..hmm..
     
  2. Honiggesicht

    Honiggesicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Papagei,
    ich weiß was du meinst mit dem Brustbein und den Schmerzen. Ich weiß nicht, pob es bei dir auch so ist, aber ich hab oft auch höllische Schmerzen beim tiefen ein und ausatmen. Ich hatte in der Anfangszeit juvenile c. P, aber nach den Rückenschmerzen die noch dazu gekommen sind wurde es auf Spondylarthritis geändert. Ich weiß nicht so Redcht, ob es dir nun was geholfen hat, aber ich hoffe du findest bald eine "passende" Diagnose, die auch irgendwie deiner Meinung nach passt.
    LG Honiggesicht
     
  3. papagei

    papagei Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    wenn ich mir meine beschwerden so ansehe und diese mit spondylarthritis vergleiche, trifft das eigentlich genau zu. hatte ja zudem auch eine regenbogenhautentzündung...

    ...bin mal gespannt, was das nächste blutbild beim rheumadoc sagt.
     
  4. Honiggesicht

    Honiggesicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    na dann hatte es idr ja schon geholfen. Bei mir sind die Blutuntersuchungen ímmer voll gut, aber bei mir erkennt man auch NICHTS im Blut und leider auch nicht von außen!!!