1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brennende Schmerzen im ganzen Körper

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Biggi 51, 4. Juni 2007.

  1. Biggi 51

    Biggi 51 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin langsam am verzweifeln. Vielleich hat jemand einen Rat. Habe seit Februar eine Tendinose zuerst am rechten Daumen, dann bis ins Handgelenk, dann fing die linke Hand auch an, brennende Schmerzen ziehen in beiden Armen bis zur Schulter, HWS brennt auch, nun auch noch Brennen in beiden Beinen. Blutsenkung o.k. Rheumawerte o.k., Röntgen Hand auch o.k. kann das Rheuma sein? Schmerzen sind unerträglich, Voltaren Gel ,Ibuprofen, nichts hilft, kann nicht mehr schlafen, tags über habe ich auch das Brennen, es läßt nicht nach. Ärzte sind ratlos. Ich komme aus Sachsen Anhalt, Gegend um Halle. Vielleicht kann mir jemand einen guten Arzt empfehlen, der mich auch ernst nimmt.

    Bin für jeden Rat dankbar
    Grüße Biggi
     
  2. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo biggi,

    herzlich willkommen erst einmal bei rheuma-online :) .

    wenn ich deine beschwerden so lese würde ich eher an was neurologisches denken, also eine neuralgie oder so. das würde auch erklären, warum die schmerzmedis nicht wirken. warst du schon mal beim neurologen?

    lieben gruß
    lexxus
     
  3. towanda

    towanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    liebe Biggi,

    ich kann mich lexxus nur anschließen, das klingt nach nervenschmerzen.

    ich hatte neben den "üblichen" MB-schmerzen in den letzten jahren immer wieder auch monatelang, manchmal auch nur ein paar tage, heftige brennende schmerzen in armen und beinen, bei denen dann meine üblichen schmerzmittel auch nicht halfen.
    bei mir wurden sie der fibromyalgie zugerechnet bzw. waren ausschlaggebend für die diagnose fibro.

    jetzt im nachhinein würde ich sagen, es war in zeiten, wo ich sehr stark seelisch belastet war.

    messungen beim neurologen ergaben bei mir nur kleine beeinträchtigungen, was ich angesichts der heftigen schmerzen kaum begreifen konnte.
    ich weiß von anderen, die auch fibro haben, dass sie oft gabapentin nehmen gegen diese brennenden schmerzen.

    ich wünsch' dir, dass du bald hilfe findest, einen arzt in deiner nähe weiß ich leider nicht.

    lg
    Towanda;)
     
  4. Christina29

    Christina29 Guest

    Hallo Biggi,

    ein neurologe war auch mein erster gedanke, um die nervenleitgeschwindigkeiten z.b. messen zu lassen.
    ein anderer gedanke war, ob deine HWS und wirbelsäule an sich schon mal gescheckt worden ist durch röntgen oder MRT?
    und ein dritter egdanke war, ob bei dir schon mal das blut vernünftig nach Borrelisoe untersucht worden ist? ich hatte auch diese brennenden schmerzen vor allem an den armen und händen und keiner wußte, was es war, bis eine chronische borreliose bei mir diagnostiziert worden ist.

    hast du noch andere beschwerden wie z.B müdigkeit, andere schmerzen, kribbeln, stechen, pieksen, grippegefühl, fieber etc.?

    viele grüße von christina
     
  5. nadine83

    nadine83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    halle (saale)
    morgen biggi...

    herlich willkommen bei r-o

    kann dir net wrklich weiter helfen..
    aber ich komme aus halle... könnte mich mal rum horchen ob´s hier n spezi dafüt gibt..
    meld dich mal per PN

    wünsch dir n schön tag...
    liebe grüße
    nadine
     
  6. Biggi 51

    Biggi 51 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke erst einmal an alle für die vielen Hinweise. Einen Neurologentermin habe ich jetzt am Mittwoch, 6.6.07. Die HWS wurde noch nicht untersucht. Werde mir aber einen Termin beim Orthopäden machen lassen. Wird sicherlich wieder sehr lange dauern, meistens 1/4 Jahr Wartezeit.
    Einen Test auf Borreliose habe ich auch noch nicht machen lassen. Wer kann den machen. Der Hausarzt ?
    In den Füßen habe ich manchmal ein Kribbeln. Ein Stechen ist ab und zu mal in den verschiedensten Beinmuskeln zu merken. Aber nicht immer.
    Ich setze jetzt erst einmal alle Hoffnungen auf Mittwoch (Neurologe).
    Nochmals danke für die Anregungen.
    Gruß
    Biggi
     
  7. Christina29

    Christina29 Guest

    Hallo Biggi,
    ein test auf borreliose kann auch der hausarzt machen, leider ist es nur so, dass viele labore nicht genug erfahrungen damit haben und falsch negative befunde rauskommen. gute labore sind in köln oder berlin. wenn dein HA kulant ist, könnte er das blut wegen borrelien auch dahin schicken. bei inetresse schreibe mir eine pn. vor allem ist es wichtig, den elisatest und westernblot überprüfen zu lassen. manche labore überprüfen nur den westernblot, wenn der elisa positiv ist, dadurch wird aber oft was übersehen. wenn du bei allen fachärzten wie neurologe und orthopäde nicht weiterkommst, würde es auch sinn machen zu einem arzt zu fahren, der sich auf chronsiche infektionen wie z.b. borreliose spezialisiert hat. nur in deiner nähe weiß ich keinen, da müßtest du vielleicht weiter fahren.
    könnte sich ja aber evtl. lohnen.

    viele grüße von christina
     
  8. bea44

    bea44 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    lower saxony
    Hallo, biggi

    ich kann Christina nur zustimmen - lass einen Test auf Borreliose machen, und zwar entweder in Köln, Berlin oder Ettlingen.
    Wenn Dein Hausarzt nicht mitspielt, such Dir einen Spezi, der sich damit auskennt.
    Helfe gern weiter - durch PN.

    gruß - bea
     
  9. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo biggi,

    was ist denn aus deinem neuro-doc-termin heut geworden? konnte er dir weiterhelfen?

    lieben gruß
    lexxus
     
  10. Biggi 51

    Biggi 51 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Guten morgen Lexxus

    Ich war nun gestern voller Hoffnung beim Neurologen. Er hat sich nicht viel Mühe gegeben, die Reflexe geprüft und an der Hand die Nervenleitgeschwindigkeit gemessen. Die war o.k. Er meinte , es könne nichts nervliches sein, hat mir ein paar Tabletten mitgegeben gegen Depri.
    Ich bin wieder am Ende meiner Hoffnung. Die Schmerzen fressen mich bald auf. So kommt es mir vor. Bin nun auch langsam total erschöpft, habe keine Nacht mehr schlafen können. Ich weiß nicht mehr weiter.

    Gruß Biggi
     
  11. Christina29

    Christina29 Guest

    Hallo Biggi,
    erst einmal ganz liebe tröster von mir.

    hast du meine pn bekommen? vielleicht ist das ein weg für dich, einen geeigneten arzt zu finden.

    liebe grüße von christina
     
  12. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo biggi,

    ach menno, das tut mir leid für dich, dass der termin gestern nicht so erfolgreich war. fühl dich mal tröstend von mir umärmelt.
    mich wundert nur, dass wenn der doc schon ein emg am arm gemacht hat, warum er dann nicht auch ein bein mitgetestet hat, vielleicht wär da ja was ganz anderes rausgekommen? am ende ist es immer gleich, man muss sich seine diagnosen schon selbst stellen.

    lass den kopf nicht hängen, ich drück dir alle daumen, dass sich bald eine lösung findet. im zweifel könntest du noch versuchen einen schmerz-spezi zu rate zu ziehen, der könnte zumindest versuchen die schmerzen symptomatisch zu behandeln, damit du erst einmal eine erleichterung hast.

    lieben gruß und gute besserung
    lexxus