1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bremer helft mir mal bitte...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Chaosfroeschlein, 12. April 2012.

  1. Chaosfroeschlein

    Chaosfroeschlein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ihr Lieben,
    ich habe für den 16.05. einen Termin in der rheumatologischen Ambulanz im RKK Bremen ergattert....und einen für den 18.04. bei Frau Dr. Klehmet...nehm ich beide wahr, lass ich den bei Frau Dr. Klehmet ausfallen? Ich bin gerade hin und her gerissen....

    Wahhh helft mir mal bitte....
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Chaosfröschlein,
    ich würde mal beide Termine stehen lassen.
    Wenn du dich bei der Frau Doktor ernst genommen und wohl fühlst, dann kannst du immer noch den Termin in der Rheumaambulanz absagen. Falls dir die Fr. Dr. blöd kommt und z. B. nur nach Blutbefunden sagt, du hättest kein Rheuma und dich wieder heimschickt, dann hol dir eine zweite Meinung ein.
    Ich hab in den Foren schon viel gehört bzw. gelesen, wie Rheumtologen - egal ob niedergelassene oder Klinikärzte - unsachlich und dumm daherreden und nebenbei mangelhaft untersuchen. Deshalb bin ich da vorsichtig, wobei ich sagen muss, dass ich zum Glück eine sehr gute Rheumatologin habe.
    Alles Gute!
     
  3. Allgäu

    Allgäu Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo Chaosfröschlei,ich bin bei Fr.Dr.Klement gewesen sie macht viele Untersuchungen die Du selber bezahlen mußt.Bin seit 2009im RKK Bremen und bin sehr zufrieden.Bin bei Fr.Dr.Hillebrecht,sie ist sehr nett.Nehme den Termin unbedingt wahr weil man sonst schlecht wieder rein kommt.Die haben sonst aufnahme stopp.
    Was hast Du für Rheuma,wenn ich fragen darf:confused:Im RKK bist Du gut aufgehoben.Im Notfall wirst Du dort auch Stationär aufgenommmen.
    Melde dich ruhig wieder falls Du Fragen haben solltest:top:
    Viel Glück beim Termin:top:
    Wohne ganz in der Nähe.
    LG Allgäu
     
  4. Allgäu

    Allgäu Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo Nachtigall das ist bei Fr.Dr.Klement immer der Fall!!!!!!!!!!!!!!!
    LG Allgäu
     
  5. Chaosfroeschlein

    Chaosfroeschlein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Allgäu, ich hab noch keine Diagnose...bin also Ersttäter und total unsicher.
     
  6. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Allgäu,
    das finde ich aber seltsam, dass man bei der besagten Ärztin viele Untersuchungen selber bezahlen muss. Ich musste noch nie für eine Untersuchung was bezahlen.
    Ihr sprecht aber wohl schon von derselben Ärztin? Du schreibst Dr. Klement und Fröschli von Dr. Klehmet (ist wohl nur ein Tippfehler).
    Dann würde ich schon auch lieber in die Klinik gehen und den ersten Termin fallen lassen.
     
  7. florenceHB

    florenceHB Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Rkk

    Hallo Chaosfröschlein,

    den Termin im RKK würde ich auf jeden Fall wahrnehmen. Ich war dort im letzten Jahr zur Diagnostik in der Tagesklinik. Die 2 Wochen ersetzen dir schon mal fast eine erste Reha. Umfangreiche Diagnostik durch Stations-, Oberarzt und Prof. Alle möglichen Geräte sind da vor Ort, da geht vieles schneller und du rennst nicht von einem Doc zum anderen. Leider hat mich die Ambulanz nicht für die weitere Betreeung genommen, da ich "nicht krank genug" bin.
    Ich kenne Dr. K. nicht persönlich, habe aber nur wenig Gutes gehört..... Zusätzlich gibt es noch die eine niedergelassene Rheumapraxis (Dr. Lührs & Co.) die seit Jahresanfang auch am RKK sitzt. Ausserdem wohl noch ein bis zwei weitere Rheumatologen in Bremen. Ich bin auch noch auf der Suche....

    Viele Grüsse

    florence
     
  8. Allgäu

    Allgäu Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo Nachtigall ja das ist die gleiche,mein Fehler.Sie hat bei mir eine Quecksilber vergiftung festgestellt,um nun zu erfahren wieviel im Blut drinnen ist sollte ich 300 Euro zahlen .Die KK:sagte so etwas braucht man nicht machen denn Quecksilber haben alle Menschen.Das gleiche sagte auch mein Zahnarzt.
    LG Allgäu:top:
     
  9. Allgäu

    Allgäu Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo florenc die anderen Rheumatologen sitzen seit Januar auch RKK.Die sind von der Wachmannstr. umgezogen ins RKK.
    LG Allgäu
     
  10. florenceHB

    florenceHB Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    @Allgäu
    Ja richtig, das meinte ich mit der Praxis Lührs. Ausserdem gibt es noch mindestens einen in der Vahr (bei dem hab ich Montag meinen ersten Termin). Lt. Rheumaliga auch noch einen weiteren aber den hab ich nicht als Rheumatologen im Telefonbuch/Internet gefunden.

    Gruß

    florence
     
  11. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Also Chaosfroeschlein,
    wenn ich das lese über die Fr. Dr., würde ich an deiner Stelle den Termin sausen lassen und den Termin in der Klinik wahrnehmen.
     
  12. Chaosfroeschlein

    Chaosfroeschlein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ich werd nachher nochmal mit meinem Mann schnacken und dann wahrscheinlich Fr. Dr. K. absagen....die 4 weiteren Wochen bekomm ich auch noch rum.

    Dr. Lührs hatte ich auch versucht, aber da hätte ich im Sept. nen Termin bekommen. Das war mir zu spät. Ich hatte einfach nach Rheumatologen in Bremen gegoogelt und dann die, die in Bahnhofsnähe sind :o . Ich kenn mich in Bremen halt nicht so gut aus und brauchte was, wo ich leicht hinfinden kann mit der Straßenbahn.

    Man kann bei der RKK abgelehnt werden als Patient weil man nicht krank genug ist?
     
  13. florenceHB

    florenceHB Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    @Chaosfröschlein
    Woher kommst du, wenn ich fragen darf? Es gibt z.B. noch eine Praxis in ROW und in VER. In CUX soll es auch was geben, ansonsten evtl. OL. Halte aber auf jeden Fall den Termin im RKK fest. Das ist wirklich gut da!

    Bei mir war es so, dass ich nach dem Aufenthalt in der Tagesklinik ambulant weiterbetreut werden wollte. Aber die durften mich wegen meines noch relativ guten Zustandes nicht nehmen, da zu dem Zeitpunkt auch noch Aufnahmestopp war.

    Gruß

    florence
     
  14. laudin

    laudin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chaosfröschlein,
    mein Mann ist seit über 10 Jahren im RKK in Behandlung und sehr zufrieden.
    Als ich vor 3 Jahren massive Beschwerden bekam ging ich zur Diagnosefindung zu Fr. Dr. K. da zu dieser Zeit kein Termin im RKK zu bekommen war.
    Ich musste oft zur Untersuchung kommen ,da am Anfang noch nicht klar war ob und was ich habe. Aber ich sollte man schon mal eine Ernährungsumstellung machen, die Beratung dazu würden sie dort machen, müsse auch "nur" 40,--€ dafür bezahlen. Und so gings weiter, ich hätte auch eine Yersinieninfektion gehabt und müsse deshalb eine Darmsanierung machen lassen, Kosten ca 500,--€-natürlich selbst zu bezahlen usw.
    Meiner Freundin, die seit über 30 Jahren Rheuma hat, sagte sie, sie könne ihr nicht helfen, wenn sie sich nicht auf die naturheilkundlichen Medikamente-die natürlich die Krankenkasse nicht bezahlt-umstellen lassen würde.

    Achja und wir sollten unsere Amalgamfüllung alle entfernen lassen, wg dem Quecksilber im Blut, das könne ja ihr Mann machen, der unten im Haus eine Zahnarztpraxis hat, die auch naturheilkundlich ausgerichtet ist.

    Ich bin dort nicht mehr hingegangen, ich kann mir diese Privatleistungen nicht leisten.

    Ich würde dir raten lieber noch etwas länger zu warten und ins RKK gehen, dort bist du besser aufgehoben.
    Alles Gute
    Laudini
     
  15. Allgäu

    Allgäu Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    laudini,ich frage nur mal nach was ist den eine Darmsanierung:confused:
    LG Allgäu
     
  16. Chaosfroeschlein

    Chaosfroeschlein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ich wohne genau in der Mitte zwischen Cux und HB ;) ....nach HB ist aber die Zuganbindung etwas besser von uns aus *lach*.

    Entscheidung ist jetzt gefallen. Ich werde Frau Dr. K. absagen. Ich hör einfach zuviel schlechtes von ihr, ich hab da kein gutes Gefühl mehr. Normal mach ich mir ja immer gern ein eigenes Bild, aber ich hab bis jetzt GAR NICHTS Gutes über sie gehört....
     
  17. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,Frau Dr. Kann ich auch nicht empfehlen! Auch ich sollte alle Amalgamfüllungen von ihrem Mann, der im selben Haus auch seine Praxis hat entfernen lassen. Kosten muss man natürlich selbst zahlen. Soetwas wie dort habe ich noch nie erlebt! Liebe GrüßeKristina
     
  18. laudin

    laudin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    @ Allgäu

    Mit Darmsanierung meinte Fr.Dr.K. irgendwelche speziellen Darmspülungen ,die über 1 Stunde dauern sollten, und das 5 mal.(Schon die Vorstellung war für mich furchtbar).Und dann pro Sitzung so um die 100 €.
    Ich habe damals auch meine Hausärztin gefragt was sie davon hält, sie meinte auch ich soll das sein lassen.
     
  19. florenceHB

    florenceHB Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Mein Doc hat mir (obwohl er es nicht darf) dringend davon abgeraten dort hinzugehen. Von Bekannten weiß ich, dass sie dort ganz glücklich sind (Zitat: "endlich mal jemand der zuhört"), aber bei diesen Leuten ist Rheuma nur eine von mehreren Autoimmunkrankheiten.

    Wichtig ist, das du dich auf den Besuch gut vorbereitest. Alle Unterlagen (Blutwerte, auch ältere, Röntgenaufnahmen und andere Befunde) mitnehmen, alle Fragen die dir auf der Seele liegen aufschreiben und in Stichworten deinen bisherigen Krankheitsverlauf und was du sonst für Wehwehchen hast oder hattest, wo du Schmerzen hast, wann diese auftreten und wann nicht, welche Medikamente du nimmst oder genommen hast. Wenn möglich auch was in der Familie an Krankheiten aufgetreten ist.

    Ich hab mittlerweile immer so eine Art Spickzettel dabei und mancher Doc fragt dann schon vorsichtshalber ob ich noch was "auf'm Zettel" habe, oder ob erst mal alles geklärt ist.:)

    Viele Grüsse

    florence
     
  20. kroeti

    kroeti Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0