1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

brauche wohl mal wieder trost

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Peti, 19. Juni 2003.

  1. Peti

    Peti Guest

    hallo meine lieben,heute ist wieder einer von diesen besch...tagen und ich fühle mich so schlecht und ich dachte mir ich heule mich mal wieder bei euch aus,denn mein mann hat spätschicht und mein sohn ist auf achse und wellensittich schläft(der muß sich sonst alles anhören).am meisten macht mich dieses gefühl von strom im körper wieder zu schaffen und ich bin so erschöpt das ich heute nichts machen kann und nur liege und am dösen bin.wenn es wirklich ca. noch bis zu einem jahr anhalten kann gehe ich vor die hunde..sorry ich weiß hier sind menschen denen geht es viel schlimmer,glaubt mir das habe ich nicht vergessen.aber so ein tag wie heute macht mich fertig wenn ich doch nur dieses *stromkribbeln*aus meinen körper bekommen könnte.habe wieder ne katadolon genommen und dann wird es erträglicher.heute tut mein knie und mein ellenbogen wieder sehr weh..naja euch geht es ja genauso.ich frage mich nur wie ein virus mich so aus der bahn schießen kann?zum glück muß ich nicht mehr arbeiten...kündigungen sind geschrieben und kommen morgen zur post.obwohl in meinen jetzigen zustand könnte ich eh nicht arbeiten.ich habe noch von einen kleinen mittelchen gehört das etwas linderung bringen sol....laut hausarzt.kennt jemand ein öel namens ravensare?ich muß mal morgen meinen mann ins reformhaus schicken,evt. wird er ja pfündig.....versuche mal wieder alles und halte mich an jeden strohhalm.so genug gejammert ....ich weiß ja einer von euch hat immer einige liebe worte für mich......deshalb liebe ich euch ja soooooo...ist schon was dran mit der zweitfamilie rheuma-online:D
     
  2. allegra

    allegra Guest

    Mensch Peti,

    das tut mir aber leid, daß es Dir so schlecht geht. Ich nehme Dich mal virtuell ganz vorsichtig in den Arm und wünsche Dir, daß es ganz bald besser wird.
    Kannst Du Dir nicht irgendwas Gutes tun? Sowas hilft mir immer ein bißchen.

    Alles Gute für den Rest des Tages und liebe Grüße von

    allegra
     
  3. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    Hallo Peti, es kommen auch wieder bessre Tage- aber ich weiß, dass das kein Trost ist. Vieleicht tröstet es Dich, dass ich heute Migräne hatte- ganz übel- vom Rheuma mal zu schweigen-und dass ich trotzdem darauf angewiesen bin, meinen Lebensunterhalt zu verdienen- egal wie's mir geht...Mein Onkel (82), dems auch schlecht geht, schrieb mir kürzlich- ach egal- ich finde, an Tagen, an denen es einem so total besch... geht, da gibt es keinen Trost- zumindest will man nicht wirklich einen hören- oder wie seht Ihr das??
    Gruß von mni
     
  4. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    o.k., Allegra macht es toll- virtuelle Knuddler helfen schon ein bißchen....also auch ein Knudler von mir für Dich, Peti ,von Mni
     
  5. Petra35

    Petra35 Guest

    Hallo Peti,

    kann dich zu gut verstehen kenne das auch. Man meint es muss doch mal besser sen und schon hat man wieder so einen Tag.
    Leider kenne ich dich nicht und weiß nicht welche form vom rheuma du hast, und kann deswegen nicht viel sagen.
    Aber glaub mir diese Tage haben viele und dann braucht dein Körper die ruhe?
    Bist du bei einem Rheumatologen in Behandlung?
    Das mit jedem Stohhalm mit dem Reformhaus finde ich gut den ich denke es unterstützt das ganze ein wenig.
    Nehme schon lange Vitamien E und muss dir sagen es bringt was bin nicht so oft erkältet oder so obwohl mein Imunsystem wegen meinem Basismedikament nicht okay ist.
    Gönn dir was schönes und genieß es denk dran der nächste Tag kann wieder viel besser sein.
    Kannst mich gerne mal anmailen antworte dir bestimmt Petra35
     

    Anhänge:

  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    hallo peti,

    ravensare scheint ein ätherisches öl zu sein,

    Anti-Streß: Allgemein entspannende und stresslösende Wirkung im Beruf, im Stau und am Feierabend mit (u.a. Lavendel süß, Pomeranze, Sandelholz) oder Ravensare

    obs dir wirklich helfen kann? wenns nicht zu teuer ist kann es einen versuch wert sein.

    du kannst dich auch über folgendes mal informieren, wäre evtl. auch eine hilfe um die enorme müdigkeit beim ebv zu überwinden. es ist ein ergänzungsmittel, erhältlich in guten apotheken, vertrieb geht über die firma madaus hier in deutschland. der name ist enada, ein coenzym das dafür sorgt dass der körper gut mit sauerstoff versorgt wird. leider ziemlich teuer, 20 tabeltten kosten soweit ich entsinne um 37 euro.

    gruss kuki
     
  7. Brigitte

    Brigitte Guest

    nicht selbst kündigen, sondern um Kündigung bitten

    Hallo,
    wirf die Kündigung nicht in den Kasten, sondern bitte deinen Chef dir zu kündigen, damit du beim Arbeitsamt keine Sperrfrist bekommst. Mach dauerkrank und bitte um einen Auflösungsvertrag.
    Ich habe hier ähnliche Tipps schon öfter gelesen. Auf jeden Fall nie selbst kündigen. Du brauchst dein Geld noch für teure Zuzahlungen.
    Gegen Abgeschlagenheit hilft vielleicht eine kleine Radtour oder Rotkleekapseln. " Rumliegen " ist gar nicht gut, besser wäre langsames Gehen. Schick nicht andere ins Reformhaus,
    sondern gehe selbst in den Ort, damit du auf andere Gedanken kommst.
    Depressionen sind der größte Feind bei allen Krankheiten.
    Ich geb dir jetzt mal einen kleinen Schups!
    Viele Grüße von Brigitte
     
  8. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Hi Peti

    Also zu Ravensare: "http://de.geocities.com/spirit_wien/atol.htm"
    Ja und mit dem Beenden des Arbeitsverhältnisses...müßt man genaueres wissen? Aber ersteinmal gute Besserung "merre"
     

    Anhänge:

  9. Emma

    Emma Guest

    @ Brigitte

    Kennst Du nicht das Gefühl, dass Du auf dem Sofa liegst, überhaupt keine Kraft mehr und Du Durst hast, aber der Weg in die Küche ist so weit (und ich wohne nicht in einem Schloss!), dass Du lieber noch 2 Stunden wartest, bis Dein Mann nach Hause kommt?

    Liebe Grüsse
    Emma
     
  10. hallo peti!

    wir kennen uns zwar nicht aber auch ich knuddel dich ganz vorsichtig! hoffentlich geht es dir heute schon wieder besser, linda
     
  11. lilli

    lilli kleine Berliner Hexe

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Berlin
    Hi Peti,

    auch von mir erstmal ein Virtuelles Knuddelbussi.
    Ich hoffe es geht dir bald besser.
    Ich fahre erstmal in Urlaub und hoffe mir gehts dann auch besser.

    Also Zähne hoch und Kopf zusammenbeißen, wird schon.
    Ansonsten kommste einfach wieder her und heulst dich aus, das hilft ja auch schon etwas, find ich jedenfalls.

    Liebe knubugrüße aus Berlin

    dat Lilli die sich riesig auf ihren Urlaub freut:p
     

    Anhänge:

  12. delphin

    delphin Guest

    Hallo Peti,


    wir kennen uns auch nicht aber ich umärmel und tröste dich ganz vorsichtig und schicke dir in Gedanken ganz kleine Helferengel, die dich schnell wieder auf die Beine bringen sollen.
    Diese sch.......... Tage kenne ich auch und sie sollen ganz schnell wieder gehen.


    Alles Liebe von delphin


    Laß aber den Kopf trotzdem nicht hängen ok?
     
  13. Pukki

    Pukki immer wieder Aufstehn!

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Peti,

    das hört sich ja gar nicht gut an, was Du da schreibst.

    Es geht auch wieder bergauf - glaub mir.

    Ich weiss es ist nicht einfach das Gleichgewicht zwischen ausruhen und bewegen zu finden. Gönn Dir die Ruhe, die du brauchst, aber überlass nicht alles anderen. Vielleicht schaffst du ja doch den Gang in die Küche zu einem Glas Wasser, und fühlst Dich dann nicht mehr so hilflos, denn du hast ja gerade enormes geschafft.

    ...ach und das mit der Kündigung - ich kenne ja den Hintergrund nicht, aber Auflösungsvertrag oder kündigen lassen ist glaube ich die besserer Alternative.

    Ich knuddel dich mal ganz vorsichtig und wünsch Dir von Herzen, dass es Dir ganz bald besser geht.

    Pukki
     
  14. knobi2

    knobi2 Guest

    NICHT SELBER KÜNDIGEN ..... !

    Mönsch, hoffentlich ist es noch zu spät !

    Du darfst nicht selber kündigen, egal was Dein Chef will. In Deiner Situation bist Du krank, und nur krank..... ! Wenn es Deinem Chef zu viel wird, kündigt er Dir sowieso.... !
    Und wenn Ihr beide Euch einigen könnt, dann ist es besser, er kündigt Dir gleich - ich nehme an, die Lohnausgleichszahlungen hat er schon geleistet - und er ist Dich dann los.
    Dann ist für Dich die Krankenkasse derjenige, der Dein Krankengeld bezahlt.
    Und wenn die maximale Zeit um ist, dann bist Du ausgesteuert, und das Arbeitsamt ist dann wieder für Dich zuständig.
    Aber wenn Du selber kündigst, dann ist diese Kette von Dir unterbrochen.... !

    knobi
     
  15. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Peti

    Liebe Peti,

    auch von mir sanfte virtuelle Knuddels. Diese Tage kenne ich auch gut. Lass dich ein bißchen verwöhnen bzw. verwöhne dich selbst ein bißchen. Ich hoffe dir gehts bald viel besser.

    cher
     
  16. Isi/Neuss

    Isi/Neuss Guest

    also erst mal

    vorsichtiges Drückerle und das mit der Küche kenne ich.
    Wie sich so ein Virus äußert weiß ich nicht, aber ichkann nachvollziehen, wie Du Dich fühlst.
    Vielleicht kannst Du mit Deinem Mann zusammen ins Reformhaus gehen...??? Nur, damit Du mal vor Die Tür kommst...???? *ichmalganzvorsichtigunddezentnachfrag*

    Und das mit der Kündigung ist etwas, das mich ganz enorm stört. Sperre beim Arbeitsamt, etc. Soll doch Dein Arbeitgeber was tun, wenn es ihn stört, daß Du nicht arbeiten kannst. Wir alle haben uns unsere Krankheit(en) nicht ausgesucht, wir wurde ausgesucht. Deshalb sollten wir alles tun, um nicht noch mehr "bestraft" zu werden.

    Ich wünsche Dir gute Besserung und halt`die Ohren steif. Wir alle sind für Dich da.

    lg
    Isi
     
  17. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Peti,
    laß Dich erstmal sanft umärmeln. Ich weis sehr genau wie Du Dich im Moment fühlt.

    Ich hatte 1996 das Pfeiffersche Drüsenfieber (Eppstein Barr) und weis wie schlapp man ist. In dieser Zeit habe ich manche Tage nur im Dämmerzustand verbracht. Mein Mann hatte es damals auch erwischt. Wir haben uns damals gegenseitig wieder aufgerichtet. Aber das dauert halt. Der Virus ist sehr hartnäckich.

    Versuch, dem so, wie Du Dich im Moment fühlst nachzugeben. Es bringt nichts, wenn Du Dich überanstrengst, denn das kann bei dem Virus schlimme Folgen haben ( vom Milzriss bis zu Herzprobs). Also nicht überanstregen. Das heißt aber nicht das Du nicht ein wenig spazieren gehen kannst. Ein klein wenig Bewegung an der Luft, macht den Kopf frei und bringt neue Gedanken.

    Du mußt Geduld aufbringen. Das wird schon mit der Zeit.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  18. Sunshine74

    Sunshine74 Guest

    Ach Peti *Dichleichtknuffel*,

    ich kann Dich gut verstehen. Mir ging es letztes Jahr auch monate so - da allerdings wegen der Nebenwirkungen ;-( Geduld ist da leicht gesagt, aber mir hat es geholfen, jeden Tag einzeln zu betrachten. Selbst wenn es eben sch... ging, war es doch schneller vorüber, als wenn ich immer wieder daran dachte wieviele Wochen das schon so ist.


    "Gib jedem TAg die Chance, der schönste Deines Lebens zu sein", schreibt M. Twain. Nicht leicht. Aber damit war ich in der Lage, auch auf das klitzekleinste Wunder eines Tages zu schauen ... das hat mich gerettet. Und wenn es "nur" ein schöner Augenblick war, wo vielleicht die Sonne besondere Farben in das umliegende Grün machte oder so.

    Ich wünsch Dir die Stärke und den Mut! LG Christina