1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brauche Rat

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Flori, 13. Februar 2004.

  1. Flori

    Flori Guest

    Hallo,

    immer noch weiß ich nicht, ob ich wirklich richtig hier bin. Denn irgendwie gibt es für meine Erkrankung keine wirklichen Grundlagen. Bei mir verabschiedet sich der Knorpel am Kniegelenk relativ schnell. Im Mai letzten Jahres hatte ich eine Knorpelablsöung am Femur, inzwischen ist das ganze Knie betroffen. Es bilden sich Blasen, die bei einer ASK deutlcih sichtibar waren, und dann löst sich der Knorpel ab. An einer Stelle gibt es auch einen Riss, der aber nicht durch ein Trauma zu erklären ist, und der im Mai auch noch nicht da war. Meine erste Idee war eine Auto-Immun-Reaktion. Der Arzt meinte aber, das gäbe es beim Knorpel nicht. Was aber passiert dann?. Keiner weiß es. Als einzige Möglichkeit bleibt mir jetzt noch eine Knie-TEP, für die ich aber nach Aussage mancher Ärzte mit 43 zu jung sei. Ich habe aber keinen Nerv, jahrelang mit Schmerzen eigentlich nicht laufen zu können und ständig Schmerzen zu haben. Ich weiß natürlich, daß es mir im Vergleich zu vielen anderen hier recht gut geht. Immerhin ist bei mir nur ein Gelenk betroffen. Abwer trotzdem fühle ich mich ziemlich allein und frustriert. Schmerzen können einen einfach fertig machen. Wer hat einen Rat für mich.

    Gruss Flori
     
  2. anika

    anika Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2003
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Knie

    Hallo Flori,
    ich kann dir bezüglich der Diagnose leider auch nicht weiter helfen, aber ich bin 39 J. und habe in beiden Knien eine TEP. Ich bin damit super zufrieden und glücklich, es ist nicht einzusehen warum du länger mit den Schmerzen rumlaufen solltest, also ich bin nahezu ein neuer Mensch
    ( wenn nicht die anderen Gelenke noch wären...)
    Ich habe die Op's in Oberammergau machen lassen und kann dir nur empfehlen vielleicht ja ml dort vorstellig zu werden

    Gute Besserung wünscht Dir
    Anika
     
  3. Flori

    Flori Guest

    Hallo Anika,

    danke für die schnelle Antwort. Ich glaube auch, daß es mir mit einer TEP beser gehen würde als jetzt. Hast Du nie gehört, Du seist zu jung dafür? Ich habe echt Angst, das immer wieder zu hören. Beim letzten OP im Jan. hat mir der Arzt, der operiert hat, gesagt, im Alter müsse ich mit einer TEP rechnen. Im Arztbrief steht dann allerdings, bei weiterbestehenden Beschwerden Indikation zu einer Knieprothese. Irgendwie weiß ich gar nicht mehr, wo ich stehe. Hat er sich nur nicht getraut, mir es direkt zu sagen, oder wollen sie es jetzt noch nicht machen? In welchem KH genau warst Du?

    Gruss Flori
     
  4. anika

    anika Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2003
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo Flori,
    ich war in der Rheumaklinik Oberammergau und habe mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt. Die machen auch Knie-Teps ei nicht Rheumatikern, also kannst du dich da ruhig mal vorstellen ( die Leute kommen aus allen Teilen Deutschlands dorthin).
    Bei mir war es etwas anders, da die Ärzte lieber nicht warten wollten bis auch noch die Sehnen drumrum von der Entzündung so geschädigt werden, daß ich eine Prothese mit Führungsschienen brauche, so ging erstmal die "kleine" Lösung.
    Die TEPs können bis zu 15-20 Jahre halten und dann kann man ja auch noch 1-2 mal wechseln, natürlich muß ich damit rechnen im Alter ( wenn ich überhaupt sehr alt werde) eventuell im Rollstuhl zu landen, aber damit beschäftige ich mich wenns soweit ist und lebe lieber jetzt einigermaßen Schmerzfrei, also laß dich nicht verrückt machen und hol noch mal eine andere Meinung ein

    Liebe Grüsse
    Anika

    PS.:wenn du noch mal drüber quatschen willst, kannst du mir auch eine Mail schicken und wir können telefonieren
     
  5. Inga

    Inga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Flori,


    herzlich willkommen hier.
    Hat man bei Dir Blutuntersuchungen gemacht?
    Wenn nicht, würde ich das in jedem Fall tun.
    Am besten bei einem internistischen Rheumatologen ,wo allerdings inder Regel lange Wartezeiten für einen Termin sind.
    würde ich machen,damit abgeklärt werden kann,warum die Knorpelablösung im Knie da ist,ohne daß eine Vorerkrankung, Unfall o.ä. bekannt ist.


    Ein Forum,das Dir vielleicht auch noch weiterhelfen kann:

    http://www.deutsches-arthrose-forum.de/portal/rel00a.prod/deutsches-arthrose-forum/stat/portal/main.html

    Liebe Grüße

    Inga