1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brauche mal Hilfe

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Sweety, 27. August 2009.

  1. Sweety

    Sweety Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Cuxhaven
    Ich bekomme seit Juni Remicade, die zweite Infusion war Anfang Juli,bei der dritten(die sollte ich Ende Juni bekommen)hatte ich einen heftigen Infekt und der Doc gab mir die Infus.nicht,erst wenn alles wieder okay ist.
    Nun huste ich schon seit 8 Wochen,trotz Antibiotika und habe auch schon zweimal beim Doc(Stationsarzt) angerufen was ich nun machen soll,da es meinen Gelenken immer schlechter geht und mir auch,nächste Woche haben wir einen Geschäftsumbau und das wird noch ganz schön hart,ich weiß nicht wie ich das schaffen soll.
    Der Doc beruft sich immer auf den Chefarzt,das er ihn fragen will und mich dann zurückruft.......leider klappt es wohl mit dem Rückruf nicht??Langsam fühle ich mich veräppelt und ganz schön hängengelassen,ich finde es auch doof dauernd hinterherzutelefonieren.

    Wie ist es bei euch,die Biologicals bekommen mit einem Infekt und kennt jemand diesen anhaltenden Husten?
     
  2. DarkMoon

    DarkMoon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Garbsen bei Hannover
    Hey,
    ich habe auch Remicarde bekommen und es hieße so lange man Antibiotiker bekommt und die Lunge etc. nicht gut anhören und es grünen Auswurf beim Husten ruskommt, gibt es bis auf weiteres keine Infusion.
    Sorry, drück dir die Daumen. Und Kopf hoch und bei sowas muss man zwangsläufig hinterher telephonieren.

    Liebe Grüße
    DarkMoon
     
  3. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    ???

    Wenn das Remicade einen Infekt auslöst, muss ich ganz gewiß nicht hinter meinem Rheumatologen hinterher telefonieren. Das wäre ja noch schöner. Keine Ahnung, an was für Ärzte ihr beide geraten seid.

    Richtig ist, dass bei Gabe von Antibiotika die Basismedikamention mit Biologicals unterbrochen wird. Aber bitte...der Arzt muss und sollte doch wohl die Infektion im Auge behalten und den Heilungsverlauf kontrollieren.

    Er wird dann auch entscheiden, ob die Infusionen wieder gegeben werden können oder ob dieser anhaltende Husten eine Nebenwirkung ist, die ggf. zum Abbruch der Therapie führt.

    Und 8 Wochen Husten trotz Antibiotika ist mit Sicherheit nicht gesund. Da würde ich schnellstens mal einen anderen Arzt (Hausarzt ?) zu Rate ziehen. Was ist das denn für Antibiotika, das bei Husten 8 Wochen lang genommen wird?

    Ich hatte unter Enbrel ne Lungenentzündung und habe keine 8 Wochen Antibiotika nehmen müssen.
     
  4. DarkMoon

    DarkMoon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Garbsen bei Hannover
    Hallo Maus643,
    also ich meinte das verallgemeinter mein Rheujma Doc ruft mich immer zurück. Ich bin in guten Händen.

    Liebe Grüße
    DarkMoon
     
  5. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Na DarkMoon, dann bin ich ja beruhigt. :)
     
  6. Sweety

    Sweety Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Cuxhaven
    Vielen Dank,

    Ihr Zwei,möchte euch kurz berichten,

    nachdem ich wieder bei meinem HA war und der Husten immer noch nicht besser,bekam ich eine Überweisung zum Lungenfacharzt,der diagnostizierte eine allergische Reaktion wohl aufgrund des Remicades.

    Mein HA rief auch im KKh an bei meinem Rheumatologen und ich bekam sofort einen Termin(geht doch...)
    Der Rheumadoc(sonst eigentlich nett)war ziemlich doof,ich hatte den Bericht des Lungenarztes nicht mit,aber mein HA hatte ihn im PC,wäre also kein Problem ihn kurz anzufordern.Ich wiurde untersucht,sehr oberflächlich(wärend der Befragung und anschauen meiner Gelenke,haha der dicke Ellenbogen wäre nicht relevant)sortierte der Doc meine Akte,der ganze Tisch war voller Berichte und die waren weitaus interrassenter als ich!
    Naja,ER fragte mich dann was ich denn nun wollte.........HÄH???????Ein Medi!!!!!
    Ich sagte ihm,das ich am 1.11 einen neuen Job anfangen wollte und bis dahin fit sein müßte und wir könnten es ja mit der Infussion nochmal probieren.Da hatte ich etwas falsches gesagt,denn nun bekam ich zu hören,ich könnte ihn ja verklagen sollte etwas schief laufen und der Husten wäre ja noch nicht weg und er würde mir sowieso erst glauben das es eine Reaktion auf die Infu ist,wenn er es schwarz auf weiß sehen würde(Blödmann).
    Mit einmal sprang er auf,lief ins Labor und kam mit einem Termin für die Infusion wieder,es war alles in allem sehr merkwürdig......nun habe ich die Infu seit vier Wochen,Huste vor mich hin und irgendwie hat sie diesmal nicht so angeschlagen meinen Gelenken geht es nicht viel besser,das war bei den ersten Infu anders,aber vielleicht ist die Zeitspanne auch zu lange zwischen den ersten beiden und jetzt der dritten???

    So,nun habe ich einen halben Roman geschrieben,sorry.
     
  7. DarkMoon

    DarkMoon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Garbsen bei Hannover
    Mit einmal sprang er auf,lief ins Labor und kam mit einem Termin für die Infusion wieder,es war alles in allem sehr merkwürdig......nun habe ich die Infu seit vier Wochen,Huste vor mich hin und irgendwie hat sie diesmal nicht so angeschlagen meinen Gelenken geht es nicht viel besser,das war bei den ersten Infu anders,aber vielleicht ist die Zeitspanne auch zu lange zwischen den ersten beiden und jetzt der dritten???
    ____________________________________________________________
    Hey,
    ich will dir den Optinismus nicht nehmen aber nach der 3. Infusion gings mir wie vorher. Die 1. und 2. waren top wo ich schon gehofft hatte endlich beisst mal was. Ich weiß nicht ob ich es schonmal gefragt hatte aber welches Rheuma hast du?

    Ganz liebe Grüße
    Chrissie.
     
  8. Sweety

    Sweety Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Cuxhaven
    HAllo chrissi

    Ich habe Psoriasis-Arthritis,und habe auch schon ziemlich viele Basis-Medis ausprobiert,
    vor Remicade habe ich Humira gespritzt,zwei Jahre,dann hörte leider die Wirkung auf,naja und den Rest kennst du.

    Ich nehme ja nur an,das die Zeit zwischen meiner 2. und 3. Infu zu lange war,und deshalb vielleicht noch nicht die gewünschte Wirkung eintritt,da ich ja im Grunde ganz neu angefangen bin(denke ich),denn diesen Medi-Pegel den man ja wohl zu Anfang aufbauen soll,daher auch zuerst in kurzen Abständen die Infu,habe ich ja gar nicht erst aufgebaut?
    Aber leider können wir ja immer nur erahnen,hätten wir man medizin studiert!!!HAHA!!!!
     
  9. DarkMoon

    DarkMoon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Garbsen bei Hannover
    Sweety

    Hallo Sweety,
    ich drück echt die Daumen, dass es bald wieder besser wird. Nicht aufgeben weißt doch es gibt den Spruch: Wer den Kopf in Sand steckt dem knirscht es danach beim essen. ^^

    Ganz liebe Grüße
    Chrissie.