1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brauche hilfe

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von paul 16, 25. August 2012.

  1. paul 16

    paul 16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich bin Paul,

    ich habe erst vor 3 tagen erfahren das ich Rheuma habe. Das war für mich wie ein Schlag ins Gesicht, weil ich meine Ausbildungsstelle als Dachdecker schon sicher hatte aber jetzt leider deswegen nicht mehr machen kann. Ich weiß aber auch nicht was ich alles mit Rheuma machen kann.

    ich würde mich freuen wenn ihr mir helfen könntet
    mfg paul
     
  2. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    hallo paul,

    erst mal willkommen im Forum!! Hier wirst du noch viele nette Leute kennen lernen!!

    Du bisst auch nicht der einzige, der sich solche Gedanken macht. Als ich vor zwei Jahren meine Diagnose bekam (da war ich 16) , war ich auch erst mal am Boden zerstört... Inzwischen bin ich halbwegs gut mit Medikamenten eingestellt und habe mich für ein Studium entschieden. Wäre es für dich eine Möglichkeit erst noch ein Abitur zu machen und dann zu studieren?? Denn nach dem Studium findet man leichter "gelenkfreundliche" Arbeitsplätze.

    Welche Gelenke sind denn bei dir betroffen?? Dann kann man vielleicht eher Tips geben!!
     
  3. paul 16

    paul 16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Judy

    ich habe nicht die möglichkeit noch abitur zu machen weil ich von einer förderschule komme. Bei mir sind am meisten die Knie betroffen und meine Wirbelsäule die art von Rheuma die ich habe nent sich morbus bechterew.

    mfg paul
     
  4. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo Paul,
    ihr hattet doch an der Schule bestimmt einen Berufsberater? - Dann wende dich mit deinem konkreten Anliegen mal an ihn. Er kann dir bestimmt weiterhelfen!
     
  5. paul 16

    paul 16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Julia

    das problem ist nur das ich schon aus der schule raus bin. Deswegen kann ich mich nicht mehr an ihn wenden.
    Aber trotzdem danke
    mfg paul
     
  6. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Paul

    das ist eine sehr unschöne Situation für dich, das kann ich dir gut nachfühlen. Und mit dem Abschluss der Förderschule sind die Chancen als Gesunder schon nicht gut auf Ausbildungsplätze.

    Aber gebe nicht auf, es kann mit der Therapie besser werden. Du könntest zur Überbrückung jetzt erst ein Berufsgrundschuljahr machen, dann hast du genügend Zeit um erst mal eine Therapie zu beginnen, bis eine Wirkung eintritt, dich mit der Krankheit "anfreunden" und gemeinsam mit dem Berufsberater der Agentur für Arbeit deinen weiteren Weg zu planen. Es gibt sicher noch Berufe die du ausüben kannst.

    Wende dich umgehend an die Berufsberatung(für Ausbildungsplätze, Berufsgrundschuljahr) in der Agentur für Arbeit, dort kannst du auch hin, wenn du schon aus der Schule raus bist.
     
    #6 25. August 2012
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2012
  7. took1211

    took1211 Guest

    Hallo Paul,
    ich möchte dir ebenfalls anraten,dich umgehend an die Agentur für Arbeit zu wenden.Dort gibt es einen Berufsberater für dich,der wird
    einen Beratungstermin mit dir vereinbaren.Nimm bitte dein letztes Zeugnis,die Einschätzung über dein Arbeits-und Sozialverhalten,
    die Einschätzungen deiner Schülerpraktika und deine ärztliche Diagnose mit den zu erwartenden Einschränkungen mit.
    Je eher du handelst,desto schneller kann dein Problem behandelt und vielleicht sogar gelöst werden.Die Zeit drängt.
    lg took
     
  8. paul 16

    paul 16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Tipps ich habe am Mittwoch einen Thermin in der Agentur für Arbeit.
    Eure Tipps haben mir wirklich sehr geholfen ich werde euch am Mittwochabend schreiben was raus gekommen ist.

    mfg Paul
     
  9. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    hallo Paul.
    ich drücke dir die Daumen dafür, dass du am Mittwoch gut beraten wirst!

    Liebe Grüße
    Julia123
     
  10. wessi

    wessi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    2. März 2010
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Mittelfranken (Bayern)
    Hallo Paul,

    auch ich begrüße dich hier im Forum, und einen guten Austausch mit uns.

    Hi Kollege, auch ich habe den Morbus Bechterew ( MB ).

    Wer sagt das den:confused:.

    Mit Rheuma ( MB ) kann man so viel machen!!!.

    Was ich dir auch empfehlen könnte ist eine Berufsfindung, die habe ich auch gemacht:D, In einem ( BBW )

    Weil ich auch keine Chancen hatte auf dem freiem Arbeitsmarkt ( Eine Ausbildung ) zu machen.

    Wenn du Infos brauchst egal welche das sind, helfe ich dir auch gerne weiter an anderen MB´lern in deiner Altersklasse in Kontakt zu treten wo du dich sicher auch fühlen würdest, nicht alleine zu sein.

    Sage einfach Bescheid, wenn du Hilfe brauchst.

    Bis bald denn ........... .

    MfG Der wessi