1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brauche Hilfe, bin neu

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Bandit, 23. März 2004.

  1. Bandit

    Bandit Guest

    Hallo an alle,

    vielleicht verwundert's Euch, aber ich selbst habe kein Rheuma. Trotzdem mache ich mir z. Zt. große Sorgen um meine Mum und hoffe, bei Euch Hilfe zu finden.

    Meine Mutter hat seit ihrer Kindheit Rheuma (Weichteile und Gelenke sind betroffen). Außerdem hat sie Osteoporose und hatte bereits 4 Wirbelbrüche.

    Z. Zt. leidet sie sehr unter Halsschmerzen, trockener Mund, Schwindel, teilweise Muskelkrämpfe und einige andere Symptome mehr. Jedoch kann kein Arzt etwas feststellen. Es wurden viele Untersuchungen gemacht, sie ist "kerngesund".

    Können solche Symptome mit Rheuma zu tun haben? Hattet ihr bereits ähnliche?

    Danke Euch sehr für Eure Hilfe,

    Bandit
     
  2. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Bandit,

    erstmal finde ich es toll,das Du Dich so lieb um Deine Mutter kümmerst.
    Mir fällt so ganz spontan beim lesen Deines Betrages ein, ob es nicht Nebenwirkungen von Tabletten sein könnten,die Deine Mutter einnimmt?????
    Trockenen Mund und Halsweh kenne ich nur zugut, ich lutsche dagegen ganz viele Halsbonbons ohne Zucker und habe überall was zu trinken mit.
    Schwindel kenne ich bei Verspannungen und Schmerzen im Nacken oder wenn ich zuwenig bzw. schlecht geschlafen habe.
    Mir wurde das meist so erklärt, das gehöre zum Rheuma dazu, ob das so ist??????

    ich wünsche Deiner Mutter gute Besserung

    ganz liebe Grüße
    Sabine
     
  3. Bandit

    Bandit Guest

    Hallo berlinchen,

    danke für deine Antwort.

    Meine Mutter nimmt so wenig Medikamente, wie nur möglich. Z. Zt. beschränkt sie sich auf Cox2-Hemmer, Rantudil und Cortison. Die Ärzte sind nicht der Meinung, daß es Nebenwirkungen sind (war auch meine erste Idee).

    Meine Mum ist jetzt 70 Jahre alt und hat schon seit Ihrer Kindheit Rheuma. Aber solche Symptome wie momentan hatte sie noch nie.

    Ab morgen haben wir einen Platz für sie bekommen in der Rheumaklinik in Auerbach/Bergstraße. Ich hoffe, die können ihr dort helfen.

    Danke nochmal für die Hilfe!

    Liebe Grüße,

    Doris
     
  4. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Doris,

    ich wünsche Deiner Mutter alles Gute für morgen und das ihr schnell dort geholfen werden kann!!!!

    ganz liebe Grüße
    Sabine