1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brauche ein paar Daumen

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von katzenmaus, 8. Dezember 2007.

  1. katzenmaus

    katzenmaus tierliebe

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6xxxx
    Hallo guten Abend alle,
    weiß gar nicht wo ich beginnen soll.Also, vor ca 4 Wochen mußte ich zu meiner Zahnärztin weil ich so einen"Pickel" im Mund hatte der schmerzte.
    Sie mußte ihn aufschneiden und röntgte ,anschließend eine Panoramaaufnahme und dann meinte sie , das sie sowas noch nicht gesehen habe.Sie nahm mir gleich einen Termin bei einem Kieferchirurgen.
    Die Aufnahme zeigte eine 2cm große Zyste und der andere Arzt operierte 2 tg später.Die Wunde sollte offen gehalten werden und wurde auch schon 2 mal austamponiert.Vorige Woche hatte ich das Gefühl die tamponate falle raus u rief an um einen früheren Termin zu bekommen.Ich wurde gleich für den nächsten Tag bestellt.Kaum das Wartezimmer betreten konnte ich schon auf den Stuhl." Der Chef kommt gleich, wir müssen den Befund besprechen"Da wurd mir schon ganz anders.
    Es wurden in der Zystenflüsigkeit Tumorzellen gefunden,alles spielt sich nur im Kiefer ab, ich bräuchte keine Angst zu haben..Der Kieferchirurg hatte den Befund Montags und Mittags nahm er meine Papiere mit zu einem Prof.Sie haben schon alles besprochen wie das am besten gemacht wird.
    Der Chirurg meinte ich sei sein 2ter Fall in 24 Jahren.
    Habe am Dienstag-Nachmittag Termin beim Prof,auch vom Chirurg gemacht.
    Meine Sache sei sehr selten, das tröstet mich auch nicht.
    Ich bekomme ein kastenförmiges Stck vom Kiefer und die beiden Zähne die der Zyste am nächsten waren ausgesägt und vom Beckenkamm ein Stck eingesetzt.
    Wer um meine Zahnarztphobie weiß, ahnt was ich eine Angst habe.
    Habe schon meine Sachen gepackt, und einen Hundesitter angagiert, sie war heute das erste Mal mit den beiden Gassi, habe ja einen halben Zoo.
    Mein Mann macht keinen Urlaub, nur amOP Tag...Er arbeitet in der Stadt in der ich operiert werde u kann jeden Tag kommen.

    Wie ist das eigentlich mit dem Resocin, wenn man das ein paar Tg nicht nehmen kann.Ist ein "Spiegel " im Blut? Hab keine Lust noch einen Schub zu bekommen.Normal hätt ich am Do noch Termin beim Rheuma Doc.
    Ich bin vollkommen neben mir.
    Gr Katzenmaus
     
  2. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo Katzenmaus,

    habe zwar absolut keine Ahnung, was da geschieht,stelle mir es aber auch recht heftig vor.Habe so was noch nie gehört.


    Kann dir leider keinen Rat geben sondern Dir nur die Daumen drücken,dir alles ,alles Gute wünschen.


    Alles Liebe und Gute
    LG Anbar
     

    Anhänge:

  3. Gucki

    Gucki Guest

    Hallo Katzenmaus,

    ich drücke dir ganz fest die Daumen.Wünsche dir dass du alles gut überstehst und keine Schmerzen hast.


    [​IMG]


    ganz lieben Gruss und alles Gute
     
  4. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Katzenmaus,


    ich kann mir vorstellen wie es Dir geht!
    Oh Mann!
    Ist das eine Klinik die sich auf so etwas spezialisiert hat?
    Bei uns gibt es z.B. die Klinik in Bochum:

    http://www.kk-bochum.de/Kliniken/Klinik_fuer_Mund_Kiefer_und_Gesichtschirurgie/Allgemeine_Informationen.htm

    Was ich durch meine Recherche lernen konnte ist das es sehr wichtig ist wer zuerst operiert und ob die sich mit so etwas auskennen.
    Lass Dich zu nichts drängen!
    Solltest Du Dir unsicher sein wegen des Arztes (kein Vertrauen o.ä.) Du hast immer das Recht zu einer zweiten Meinung!

    Ich würde an Deiner Stelle am Montag bei Deinem Rheumadoc anrufen und denen schildern was bei Dir los ist.
    Die können Dir dann am besten sagen was Du machen sollst (Medis absetzen oder nicht) außerdem schau mal ob Du alle Berichte hast von der letzten Zeit.
    Blutwerte,EKG's ect.
    Außerdem kannst Du schon mal Bescheid sagen das Du denen im KH die Telefonnummer von Deinem Rheumadoc gibst.
    Bei so großen OP's und wenn Du Corti nimmst,kann es sein,das man Dir einen Bolus Cortison bei der OP geben muss.
    Deswegen alle Medis aufschreiben die Du in den letzten Wochen genommen hast (vor allem Aspirin,Ibus usw.).
    Ich würde an Deiner Stelle auch Deinen Hausarzt als Koordinator einsetzen,d.h. das Du ihm noch Bescheid geben musst und nochmal mit ihm sprichst.
    Ich weiss das ist alles viel auf einmal und eigentlich hat man dazu gar keinen Kopf aber es ist sehr wichtig!

    Ich drücke Dir feste die Daumen das alles gut geht!!!!!!!!!!
    Wenn Du magst sag mir woher Du kommst und ich google für Dich!
    Ich weiß nämlich das man das selber nicht so gerne macht und froh darüber ist wenn jemand anderes das für einen übernimmt. ;)


    Liebe Grüße
    Locin32
     
  5. semmelbrösel

    semmelbrösel krümelmonster

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    hallo katzenmaus!
    ich wünsche dir alles alles gute und hoffe, dass alles sehr gut verlaufen wird. du schaffst das!
    ich drücke dir die daumen.
    liebe grüße
    semmelbrösel
     
  6. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi,

    Das klingt aber wirklich nicht angenehm. Ich kann mir vorstellen, dass du Angst hast. Die Klinik in Bochum, die Locin genannt hat, ist wirklich gut. Ich war da zwar nur, um meine Weisheitszähne alle unter Vollnarkose rauszubekommen (wegen der ungünstigen Lage der Zähne musste das so gemacht werden), aber ich hatte insgesamt einen guten Eindruck von der Klinik.

    Ich drücke dir die Daumen, dass alles gut geht.

    Lg KatzeS
     
  7. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Liebe katzenmaus,

    ich kann wenigstens an Dich denken
    und Dir alles, alles Gute für den Eingriff wünschen.


    [​IMG]

    Viele liebe Grüße
    Neli
     
  8. Apfelfrau

    Apfelfrau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Sauerland
    Liebe Katzenmaus,
    ich wünsche dir alles gute für den Eingriff und drück dir die Daumen.

    [​IMG]


    Liebe Grüße, Eva
     
  9. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Guten Morgen Katzenmaus,

    ich halte Locin's Tipp für gut morgen früh gleich den Rheumatologen kontakten, wegen der Medis, der weiß Bescheid was zu tun ist und kann telefonisch mit den Kollegen im KH sprechen wenn ein Schub kommt.

    Ich drücke dir für die OP alle Daumen.
    Wird schon schief gehen und dann kannst du wieder lächeln :) .
    Zahnarztangst kann schlimm sein, das stimmt. Aber in diesem Fall ist der Doc dein Freund ;) .

    Tapferkeitsgrüße
    Kira
     
  10. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.200
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    in den bergen
    hallo katzenmaus,
    die anderen haben dir schon gute ratschläge gegeben,mehr fallen mir auch nicht ein.
    natürlich sind beide daumen für dich gedrückt.
    wünsch dir viel kraft das zu überstehen.

    liebe grüße,katjes
     
  11. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Mensch Katzenmaus,

    das hört sich irgendwie gewaltig an.
    Ich drücke ganz doll die Daumen, daß es für Dich positiv ausgeht.
    Alles Gute von schirmchen
     
  12. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Liebe Katzenmaus
    Ich wünsche Dir ganz viel Glück und dass alles noch irgendwie gut ausgeht. Ich drücke Dich mal ganz lieb.
    Poldi


    [​IMG]
     
  13. mohr1

    mohr1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Helpsen
    Hallo Katzenmaus,
    auch ich drücke dir ganz fest die Daumen
    und wünsche dir alles gute für den Eingriff

    [​IMG]
     
  14. Biene

    Biene Biene

    Registriert seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland/Pfalz
    Ich wünsch Dir auch von Herzen alles Liebe und Gute.
    Drück Dir alle Daumen, daß alles gut geht.
    LG Biene:)
     
  15. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.195
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    liebe katzenmaus!

    das ist ja eine komplizierte sache! auf jeden fall würde ich, wie schon viele geschrieben haben, auch gleich am montag meinen rheuma-doc anrufen und mit ihm sprechen.
    ich wünsche dir ALLES, ALLES GUTE!!! wir denken hier an dich und drücken natürlich die daumen.
    ruth
     
  16. katzenmaus

    katzenmaus tierliebe

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6xxxx
    Danke Euch allen
    Eure Ratschläge werde ich beherzigen.Mir wäre ja nie eingefallen sogar
    die Schmerzmedis aufzuschreiben.Das werde ich noch in Ruhe machen.
    Wenn man imKH ist und die Fragebögen ausfüllen muß, ist man so wieso nervös so das man die Hälfte vergißt.
    Der Professor sei eine Kapazität auf dem Gebiet,nach Bochum wär schon eine halbe " Weltreise".
    Mir bleibt ja nun sowieso nur die "Flucht " nach vorneich wär froh wenn ich die Woche noch drankäme...umso schneller hab ich es hinter mir.
    Und am Wochenende haben wir von unserem Tierschutzverein Weihnachtsmarkt, da wär ich lieber....
    Am Dienstagnachmittag weiß ich mehr.Werde versuchen mir alle Fragen aufzuschreiben und den Prof zu löchern.
    Wenn ich dann nur nicht so lange bleiben muß,heutzutage halten sie einen ja nur noch so lange wies wirklich nötig ist,
    Ich werd mich vorher nochmal melden
    liebe Gr Katzenmaus
     
  17. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo katzenmaus,

    meine daumen sind ganz dolle für dich gedrückt!!!!

    meine tochter bekam mit 9 jahren einen 1,5cm großen tumor aus dem oberkiefer entfernt, damals waren die ärzte bzw. unser zahnarzt auch total irritiert und hat auch alles sofort weitergeleitet, und die termine gemacht bis hin zu kollegen ist kh. die auch kieferchirurgie machen dort (in Essen) dort erklärte man mir auch wie sie das machen und wie alles ablaufen soll.

    unsere kleine durfte damals (1998) nach 10 tagen heim und musste dann ambl. am 14 tag nach op hin zum fäden ziehen. leider mussten wir 3 monate auf ein ergebniss warten ob gut oder böse, denn sie konnten ihn nicht so untersuchen wie gewohnt, am ende stellte sich herraus das wohl im mutterleib schon eine fehlanlage statt fand, denn in ihrem oberkiefer waren noch 9 anlagen für einen eckzahn der hatte sich verkapselt und so kam es dann zu dieser schwellung, die dann die op notwendig machte.

    sie hatte nun gott sei dank glück, erstens das es gutartig war und das man ihr doch keinen knochen verpflanzen musste.

    leider wird sich eine verpflanzung bei dir nicht umgehen lassen, aber wenn damit die ursache behoben wird, wirst du in ein paar wochen sagen: gott sei dank!
    und bis du das sagen wirst, werden wir dir hier alle unsere daumen drücken so gut wir können!!!
    ich habe zwar keine zahnarztphobie (obwohl auch am oberkiefer op und so weiter) aber ich habe mittlerweile eine Krankenhausphobie und kann mir vorstellen wie du dich diebezüglich fühlst, es ist schwer, aber du wirst es schaffen!!!!!

    alles andere haben dir schon so viele geschrieben, dem ist mir nicht mehr eingefallen hinzuzufügen

    also toi toi toi!!!!
    er wäre toll wenn uns einer beischeid geben kann wann wir ganz dolle drücken müssen für den tag X

    ganz liebe grüße
    elke
     
  18. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Liebe Katzenmaus,

    das Du das Dingen so schnell wie möglich raushaben willst kann ich verstehen.
    Aber bitte auch nichts überstürzen,alles bitte gut planen!!!!
    Bei mir war das auch so und ich habe vor dem KH noch gedacht das ich auf bestimmte Sachen achten muss und durch Rheuma hat man ja nun mal auch gelernt.Aber...
    ich war total Kopfleer und habe alles vergessen!
    Wichtig ist: Was ist danach?
    Wie lange dauert es bis Du wieder Essen kannst?
    Was kann bei der OP schlimmstenfalls passieren? usw.
    Das sind Fragen die Du vorher stellen solltest.
    Ich drücke Dich mal ganz feste!!!!!!!!

    Guck mal hier.

    http://www.krebs-kompass.org/Forum/forumdisplay.php?f=70

    Gib mal hier Deine Fragen ein vielleicht findest Du hier Fragen die Du sonst vergessen hättest.
    Ein sehr gutes Forum!


    Liebe Grüße
    Locin32
     
  19. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    liebe katzenmaus,

    du machst ja vielleicht sachen :confused: ... lass dich mal ganz vorsichtig knuddeln. der kontakt zu deinem rheumadoc wäre wirklich sehr wichtig und die zettel, also die fragen, die du hast, aufschreiben und alle medis dazu.
    auch ich schließe mich den daumendrückern an und hoffe für dich,, das alles glimpflich abgeht und du bald wohlbehalten wieder zu hause bist.
    alles liebe und gute für dich.
     
  20. Erato

    Erato Guest

    Horror

    Halo liebe Katzenmaus,

    puh, was für eine Geschichte, das ist ja der blanke Horror!

    Denke mal, Deinen Angst hätte wohl jeder...
    Also, meine eigene Kieferstory erzähle ich hier mal nicht, aber ich denke mal, dass das dann ja mit Sicherheit alles unter Vollnarkose passiert und stationär. Da wirst Du dann ja wohl hinreichend mit Schmerzmitteln versorgt werden. Ich drücke Dir jedenfalls ganz ganz doll die Daumen!

    Bei meinem Schwager mussten sie (aus anderen Gründen) auch ein Stückchen aus dem Becken in den Mund holen, das ist alles super geworden (der ist allerdings auch hart im Nehmen). Mein Schatz hat einen halben Kiefer aus "irgendwas", jedenfalls nicht Knochen, nachdem er sich den per Unfall total zerschmettert hat. Hm, er geht seitdem gar nicht mehr zum Zahnarzt (spart sich allerdings auch andere Ärzte, meidet sie sozusagen wie die Pest. Liegt aber sicher nicht an diesem Unglück, außer einer Mininarbe am Kinn blieb nichts zurück. Hat auch nicht mehr und öfter Zahnweh als Andere.

    Also, viel viel viel Glück bei Deiner OP, hier denken alle an Dich und ich drück mal Daumen, soviele, wie ich finden kann ;)


    Erato