1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brauche ein bisschen Trost

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Miss Marple, 20. August 2012.

  1. Miss Marple

    Miss Marple Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    bin jetzt aus der Reha wieder da und muß sagen sie hat nicht so viel gebracht wie ich erhofft habe.
    Nun weiß ich aber, daß ich Firbro habe und Arthrose in den Fingern und Füßen und in der HWS
    Bandscheibenprobleme die wohl inzwischen schon chronisch sind.
    In der Reha hatte ich viel Sport und Entspannung. Wobei Tai Chi noch am besten war.
    Die Entspannung nach Jacob war nicht so der Hit.
    Sehr schön war die Hydrojetmassage und die Wassergymnastik.
    Meine Medis haben die ständig geändert. Dafür fing mein Blutdruck zu spinnen an. Schoß plötzlich nach oben.
    Um Schmerzmedis mußte man fast betteln. Tramadol wollten sie mir nicht geben. Zum Glück hatte ich noch welche.
    Zu Hause bin ich zur Vertretung meines Doc. gegangen und der sagte nur wie doof ist das. Geht ja überhaupt nicht.
    Sind ja alle im Urlaub. So sind jetzt meine Medis.
    Für die Nacht habe ich 75mg Amitriptelin was z.Zeit nicht viel hilft. Habe trotzdem Probleme mit
    dem einschlafen und durchschlafen. Tagsüber habe ich 4x2 Novaminsulfon 500mg und 3x tramadol 100mg Retard.
    Hilft aber auch nicht immer. Es schleichen sich trotzdem Schmerzschübe ein.
    Zu dem schwitze ich unheimlich viel. Kann nicht einmal essen ohne das mir das Wasser förmlich am Gesicht runterläuft.
    Bin dann klitschnass. Meine Hände haben teilweise ein eigenleben. Entweder ich lasse alles fallen oder werfe Sachen weg.
    Bin schon am verzweifeln. Traue mich fast nicht mehr raus. Kennt Ihr das auch?

    Verzweifelte Grüße
    Miss Marple
     
  2. anna1961

    anna1961 Katzenfrau

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Reha

    hi miss marple,
    wo warst Du denn in Reha?
     
  3. inged

    inged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Schließe mich der Frage mal an ;)
     
  4. Miss Marple

    Miss Marple Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    @ Leni* und Inged,

    ich war in Bad Pyrmont. Wir waren 4 Forumler jeder in einer anderen Klinik.
    Die erste da und wieder zu Hause bin ich. Bin gespannt was die anderen für Erfahrungen gemacht haben.
    Was mich am meisten ärgerte war, die glauben alle wollen nur Rente haben. So maches geht ihnen am ..... vorbei. Mit Sport wird alles wieder heile. Man bekommt recht schnell gesagt " Es gibt keine Rente. Der Chefdoc sagte mir ich muß an der Arbeit wohl umgesetzt werden. In der Klinik sind auch organisatorische Dinge schief gegangen.
    Die Therapeuten haben sich viel Mühe gegeben.Sie nahmen sich auch Zeit einem Tips zu geben. Ein offenes Ohr hatten sie auch. Weil mein Doc im Urlaub ist bin ich zur Vertretung gegangen. Der war nicht begeistert und richtig sauer auf die Ärzte. Nur leider ist der jetzt auch in Urlaub. Hat mich aber gut mit Medis versorgt. Der ziert sich auch nicht mir
    Tramadol 100 mg aufzuschreiben.Ist ein Doc der auch Paliativmedizin macht. Die anderen zieren sich.
    Ich will nur möglichst schmerzfrei leben können.

    Ganz liebe Grüße
    Miss marple
     
  5. inged

    inged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Miss Marple,
    das tut mir sehr leid, dass du genau so wie ich, mit der Reha reingefallen bist. Ich habe auch lange gebraucht, bis ich mich von meiner Reha wieder erholt habe. Aber zumindest weißt du jetzt, an welchen Erkrankungen du leidest.
    Für mich habe ich eine Alternative gefunden und mich im Februar in die Schmerzklinik in Sendenhorst einweisen lassen.
    Vielleicht auch eine Alternative für dich. Das ist dann ein richtiger Krankenhausaufenthalt. Kein Herumexperimentieren mit Medikamenten, sondern Ärzte,die wirklich Ahnung haben. Man wird gesundheitlich einmal richtig durchgecheckt und dazu noch Anwendungen, wie Kältekammer, Massagen usw.
    Von mir kannst du eine ganz große Portion Trost haben;)
     
  6. Manuela14879

    Manuela14879 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Neandertal
    tröst

    Hallo

    OH da ist ja die Kur echt blöde verlaufen.

    Ich spende dir eine große Portion Trost und schmerzfreie Tage:)
     
  7. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Hallo Mis Marple

    Als ich Deinen bericht las , dachte ich sofort das kenne ich doch. Habe das genau so erlebt , als ich dann noch las , das Du in Bad Pyrmont warst wunderte mich gar nichts mehr. Ich war vor 2 1/2 jahren auch dort , und bei mir war es nicht anders. Die Medikamente wurden verändert , oder gar nicht erst gegeben. Thai Chi fand ich auch am Besten, sowie die Kyrosauna. Alles andere konnte man vergessen. Ich bin unmittelbar nach meiner CP Diagnose nach B. Pyrmont , ich hatte gehofft dort einiges für mich zu lernen und mit der Diagnose erst mal fertig zu werden. Aber das war nicht so.
    Zum Glück habe ich einen guten Ha und RA.

    ich hoffe für Dich , das es Dir bald besser geht. Sei umarmt von mir.

    Lg. der delphin
     
  8. Miss Marple

    Miss Marple Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    ganz lieben Dank fürs zuhören und umarmen. Hat richtig gut getan.

    @ Delphin da hat sich wohl nichts geändert. Habe gehört, daß sie die Therapeuten
    sehr verdünnt haben. Waren nicht viele da. Hatte Tage da hatte ich fast nur 1 Therapeuten.
    Es soll noch schlimmer werden. Brauche ich jedenfalls nicht wieder.

    Wünsche Allen eine schöne Schmerzfreie Woche.

    Ganz liebe Grüße
    Miss Marple
     
  9. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und guten Morgen Miss Marple,

    das scheint ja wirklich "dumm" gelaufen zu sein. Dabei hat Bad Pyrmont eigentlich einen ganz guten Ruf. Um es mal klar zu sagen, ich glaube nicht, dass alle denken, man möchte nur Rente haben! Rente bekommt man auch nicht ohne Grund, es wird schon ganz genau geprüft. Ich (28) habe eine volle Erwerbsminderungsrente auf anhieb innerhalb 15 Wochen durchbekommen. Es wurde sehr genau geprüft, der Gutachter hatte viel Erfahrung.

    Du nimmst sehr sehr viele Schmerzmittel, vielleicht sollte dich dein Doc nochmal in eine Akutklinik für Rheumatologie schicken. Hast du einen Schmerztherapeuten? Amitriptylin habe ich 50mg zur Nacht und ich kann zwar sagen, dass es hilft, aber nicht ausreichend. Ich nehme aber noch andere Medikamente die mich zum schlafen bringen. Was für einen Job hast du? Bist du Vollzeit berufstätig?

    Rehaanstalten sind immer so ein Ding für sich...

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  10. Miss Marple

    Miss Marple Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kristina cux,

    seit Anfang des Jahres bin ich arbeitsunfähig.War vorher Vollzeit berufstätig.
    Arbeite in der Produktion.
    Einen Schmerztherapeuten habe ich nicht.
    In die Reha kam ich wegen dem Medizinischen Dienst. War fast schon 1/2 Jahr krank dann ging plötzlich alles ganz schnell.
    Von meinem Hausarzt habe ich in der ganzen Zeit nur Schmerzmittel bekommen. Sagte ihm, daß sie nicht helfen. So wurden sie ständig geändert. Geholfen hat es nicht.
    Das einzige was ich von der Ärztin hörte war " Es gibt keine Rente" Darauf wurde ich sauer und sagte ihr, daß ich keine Rente will
    sondern, daß sie mir helfen und ich schmerzfrei sein möchte.
    Die war wirklich keine Hilfe.
    Werde mir wohl einen anderen Arzt suchen müssen.

    Ganz liebe Grüße
    Miss Marple
     
  11. Mummi

    Mummi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Miss Marple,

    das ist ja bei dir wirklich dumm gelaufen.
    Ich war in einer Schmerzklinik, nicht Reha. Dort waren Ärzte für Schmerztherapie und Orthopädie.
    Meine orthopä. Probleme wurden gesehen, meine Schmerzen wurden gesehen, alles in Zusammenhang gebracht und entsprechend bekam ich Medikamente und jede Menge Anwendungen am Tag, ,mit der Bemerkung ich solle
    ruhig alles durchprobieren um zu sehen was mir guttut und was ich dann zuhause weitermachen kann.
    Auch ein Schmerzpsychologe war dort.
    Nun weiß ich nicht wo du wohnst, aber ich denke solch ein Klinikaufenthalt würde dir mehr bringen als deine Reha.

    Noch was zu den Medis. Das Tramal ist nicht ohne. Unter Umständen wäre Tilidin als Retardtabletten besser,
    da die nicht so leicht abhängig machen können wie Tramadol und es wäre auszuprobieren ob die dir vielleicht helfen.
    Da gibt es nämlich durchaus Unterschhiede.

    Liebe Grüße und eine liebe Trostumärmelung

    Mummi
     
  12. Miss Marple

    Miss Marple Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mummi,

    deine Umarmung tut richtig gut. Danke

    Wohne in der Nähe von Hannover. Glaube das wäre was für mich.
    Muß mit meinem Doc darüber sprechen und über die Medis. Bin auch nicht so glücklich damit.
    Das kann ja nicht die ganze Therapie sein.

    Ganz Liebe Grüße
    Miss Marple