1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brauche bitte Eure Hilfe!!! SLE und / oder SS, Raynaud?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von demasoni13, 31. Dezember 2010.

  1. demasoni13

    demasoni13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich, 38 Jahre, wbl., bin neu hier und brauche bitte eure Erfahrungen.
    Zur Zeit geht es mir ziemlich schlecht.
    Unter anderem seit Anfang Dezember kein oder sehr wenig Speichel im Mund.
    Kann dadurch nichts essen. Bekomme Nahrung auch mit Wasser nicht runter.
    Ein Gefühl als ob nur Schleim in meinem Rachen ist und alles daran kleben bleibt. Als ob Nahrung beim / unter Kehlkopf steckenbleibt. Trinke um die 2 Liter Wasser am Tag.
    (Beim HNO war alles okay. Leichte Rötung)
    Habe schon 8 kg abgenommen und bekomme "Fresubin".
    Speicheltest Ergebnis: zu wenig Speichel, Zähne werden angegriffen

    Hinzukommen:
    Nasentrockenheit,
    beginnende Augentrockenheit,
    ständig starkes Frieren,
    kalte Hände und Füße (weisslich und bläulich),
    Finger und manchmal auch Zehen geschwollen,
    brennen hinter dem Brustbein (manchmal auch nur linksbetont),
    Müdigkeit,
    eingeschränkte Belastbarkeit, (Stress geht zur Zeit gar nicht)
    Herzrasen und erhöhter Ruhepuls bis 150,
    manchmal gefühlte "Herzaussetzer",
    Schmerzen LWS- und / oder Nierenbereich,
    Gelenkschmerzen / - entzündungen (Hände/Finger, Knie, Fersen)
    innere Unruhe und und und

    Schilddrüse und Diabetis wurden ausgeschlossen.

    Die Ärzte äußern sich nur vage und zur Zeit machen eh alle Urlaub.

    Aldiamed hilft mir nachts (biotene fand ich persönlich nicht so gut).
    GeloSitin hilft der Nase.
    Glandosane hilft nicht wirklich.

    Für einige Hinweise und Tipps (insbesondere zum Essen) wäre ich sehr dankbar!!!
    Welche Zahnpasta / Mundspülung nehmt Ihr?
    Welchen künstlichen Speichel könnt Ihr empfehlen?
    Hilft Salagen und wie ist es mit den Nebenwirkungen?
    Welcher zuckerfreie Kaugummi hilft? Wrigleys Extra Pfefferminz hilft bei mir nicht wirklich.

    DANKE Euch im Vorraus!

    Demasoni13
     
    #1 31. Dezember 2010
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2011
  2. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.158
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    zu Hause
    Hallo demasoni,

    Antworten auf diese Fragen findest du im Thread
    Kollagenose, Sicca Symptomatik, Sjörgen Syndrom - Zusammenfassung/Tipps.

    Und in diesem findest du reichlich Informationen und kannst deine Fragen stellen:
    Kollagenose, Sicca Symptomatik, Sjögren Syndrom



    Die trockenen Schleimhäute könnten für eine Sicca Symptomatic stehen, die oft sekundär bei rheumatischen Erkrankungen auftritt. Nimmst du Medikamente ein, denn Trockenheit können auch diese verursachen wie z.B. Betablocker, Antihistamine u.s.w. Auch Umwelteinflüsse und hormonelle Einflüsse können Ursache sein.
    Die kalten Hände und Füße lassen ein Raynaud Syndrom vermuten. Es kann aber auch andere Ursachen dafür geben. Wurde das abgeklärt?

    Wie gehen denn deine Ärzte jetzt vor? Warst du bereits bei einem internistischen Rheumatologen?
     
  3. demasoni13

    demasoni13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mandy14,

    danke für Deine Antwort.
    Ich wünsche Dir und allen Anderen hier ein schönes und glückliches Jahr 2011.

    Nein, Medikamente nehme ich keine.
    Aufgrund meines Gesundheitszustandes hat mein Hausarzt eine Blutuntersuchung veranlasst. Dabei wurde ein ANA Wert von 1 : 1000 festgestellt.
    Ich bekam eine Überweisung zum internistischen Rheumatologen.

    Beim Rheumatologen wurde Blut genommen, Urintest gemacht und Lunge geröngt... und jetzt hat der Rheumatologe bis 09.01.2011 Urlaub.
    Allerdings verschrieb die Ärztin mir sofort Salagen, mit dem Hinweis...
    "probieren Sie die mal, ob die ihnen helfen und ob sie mit den Nebenwirkungen klarkommen."
    Welche das sind hat sie mir allerdings nicht gesagt und das ermutigt mich auch nicht gerade diese Tabletten zu nehmen.
    Ich nahm bisher sogut wie keine Medikamente.

    Am schlimmsten ist, dass ich kein Essen herunterbekomme, dabei habe ich solchen Hunger (was den Speichel allerdings auch nicht anregt).
    Also bleibt mir nur "Astronautennahrung" und viel Wasser.

    Ansonsten heisst es für mich zur Zeit ... abwarten.


    Liebe Grüße

    demasoni13
     
    #3 1. Januar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 1. Januar 2011