1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brauch mal bitte Hilfe CT Befund LWS

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von LucaMateo, 10. November 2012.

  1. LucaMateo

    LucaMateo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meuselwitz/Thüringen
    Hallo Ihr,

    ihr hab lange nichts von mir gehört! Habe gelernt mit dem Rheuma zu leben und mich nicht bei jedem neuen Schmerz fertig zumachen.
    Also ich bin eigentlich positiv gestimmt!

    Bis auf gestern! Und nun ist die alte Panik wieder da!
    Bin seid ca. 2 1/2 Wochen krank! Mein Arzt (Allgemeinarzt und Chiropraktiker) hatte bis Mittwoch nen Bandscheibenvorfall vermutet (mit Ausstrahlung ins linke Bein/Fuss). Am Mittwoch war ich beim CT und gestern kam die Auswertung per Fax! Das Problem besteht darin in habe den Befund bekommen nachdem der Arzt mich schon ne 3/4 h massakriert hatte! Übungen, Spritzen und tapen! Dann kam als ich gehen wollte der Befund und die Schwester hat ihn gleich zum Arzt gebracht und er kam wieder raus! Ich hatte ja in der Zwischenzeit kurz Zeit mal drüber zu lesen. :confused: Er sagte dann blos kein Bandscheibenvorfall und keine Zyste! L5/S1 sind verknöchert mit Sinalnervkompression.
    Er meinte wir besprechen das am Montag! Und ein Vorfall wäre dann wohl besser gewesen! Aber das haben auch andere Leute! .....
    Das ich die Nacht fast nicht geschlafen habe, muss ich ja niemanden erzählen.

    Ich schreib Euch mal Auszüge aus dem Befund:
    intraspongiöse Deckenblattenhernie LWK 1 ventral. Knöcherne Foramenstenosen l5/S1 rechts bei hypertrophierten Facettengelenken und deutlicher Verkalkung des ligamentum flavum mit Verlegung des vorderen Recessus und Wurzelaffektion. Linksseitig schmale Verkalkung.

    Ich hoffe von Euch kann bei mir irgendeiner das Kopfkino ausschalten und mir sagen, das es nichts mit dem Rheuma zu tun hat.


    Allen ein erträgliches, schmerzfreies WE!


    Lg Sylvana
     
  2. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo,
    ich bin natürlich kein Arzt, deswegen kann ich auch nur den Teil mit der Spinalnervkompression erklären.
    Also für mich stellt sich das so dar, dass durch Verknöcherungen und Kalkablagerungen an den Wirbelgelenken Druck auf den innen im Wirbelkanal liegenden Nerv ausgeübt wird und starke Schmerzen verursacht. Das Problem dabei dürfte die Therapie des Ganzen sein ..... ein Bandscheibenvorfall kann konservativ behandelt werden (z.B. Krankengymnastik etc.). Wie es da bei einer Spinalnervkompression weiß ich nicht .......

    Ich hoffe, dass ich dir wenigstens ein Wenig mit meiner Erklärung helfen konnte.

    Vielleicht kann dir der folgende Link ja noch weiterhelfen: http://www.harms-spinesurgery.com/src/plugin.php?m=harms.INDEXD

    Halte uns bitte auf dem Laufenden und versuche, dich über das Wochenende etwas abzulenken! Es bringt nichts, sich verrückt zu machen!

    Gute Besserung

    Julia123
     
    #2 10. November 2012
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2012
  3. gugl

    gugl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Wirbelsäule

    Hallo!

    Ich hatte auch diese Spinalkanaleinengung der nerven in der wirbelsäule und probleme so wie du.
    Mußte dann zum MR - wurde anschließend sofort stationär aufgenommen und 2 tage später an der wirbelsäule operiert.
    Es wurden die Lendenwirbel 3 bis 5 mit drei platten, 6 Schrauben und dazwischen titankörbchen stabilisiert.

    Es sind jetzt 5 monate her - gestern hatte ich einen kontrolltermin bei meinem chirurgen - alles in ordnung.
    Habe keine schmerzen mehr etc.

    Du brauchst vor dieser op keine angst haben - kann man heutzutage gut operieren.
    Ich hoffe ich habe dir ein wenig geholfen

    lg gugl
     
  4. LucaMateo

    LucaMateo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meuselwitz/Thüringen
    Julia123

    Danke Julia!

    Weiß nicht ob mich das beruhigt!
    Hab Angst das das was mit dem Rheuma zu tun hat! Ich dachte das Verknöcherungen was mit MB zu tun haben!
    2008 in der Rheumaklinik hatten sie mich darauf hin schon untersucht, es dann aber verworfen!

    Ich versuche die Nerven zu behalten!
    Versprochen und am Montag meld ich mich gleich wenn ich vom Arzt komme!

    Danke!
    Lg Sylvana
     
  5. LucaMateo

    LucaMateo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meuselwitz/Thüringen
    Gugl

    Hallo gugl,

    deine Diagnose macht mir Angst!
    Ich weiß garnicht was ich mit wünsche was mir mein Arzt am Montag sagt!

    Ich wünsch dir in jedemfall alles alles Gute und werde Dir berichten!

    Lg und noch ein schönes WE
     
  6. LucaMateo

    LucaMateo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meuselwitz/Thüringen
    Ich weiß noch nicht mehr, leider!

    Ich war bei meinem Hausarzt! Befriedigend war der Termin nicht wirklich!
    Die Entzündung muss weg, meint er! Wenn nicht hat er keine andere Wahl als mich an nen Orthopäden oder Neurologen zu überweisen! Dann muss es wohl operiert werden!

    Das es was mit dem Rheuma zu tun hat kann er nicht ausschließen! Ich soll zum rheumadoc! (Hab ich morgen früh 8.15 nen Termin)
    Mein hlb27 ist wohl negativ!

    Mal schauen, ich werd berichten!
    Danke euch!
    Lg
     
  7. gugl

    gugl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Luca!

    Auch wenn es zur op kommen muß, du brauchst keine Angst zu haben.
    Vielleicht kann man deine beschwerden (wenns von der Wirbelsäule kommt) konservativ beruhigen.
    Ich habs auch vorerst mit Physiotherapie probiert, aber bei mir war es schon zu arg.
    Meine Wirbel (L2 bis L5) haben mir schon das Rückenmarkt gequetscht, deshalb die op.

    Wünsche dir für morgen beim Arzt alles gute und berichte wieder

    liebe grüße gugl (ingrid)