1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bräuchte mal nen Rat!

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Mukki, 1. April 2008.

  1. Mukki

    Mukki Mukki

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nehmitz bei Groitzsch
    Hallo Ihr Lieben,
    da ich weiß dass hier viele erfahrenen Eltern mit rheumakranken Kindern im Forum sind, frag ich Euch einfach mal was hr dazu meint?

    Meine Tochter (10, fast 11 Jahre) hat nun schon zum zweiten Mal innerhalb eines Vierteljahres einen sogenannten steifen Hals, unsere Kinderärztin meint diesmal läge es an Ihrer Erkältung und verschreibt wieder Diclac 50 mg gegen die Schmerzen.
    Leider hat mein Kind noch an anderen Sachen schwer zu kauen, so zum Beispiel ist sie großwüchsig und hat starkes Übergewicht ( 1,68m bei 83kg), ausserdem hat sie eine ausgeprägte Pollinose ohne das je von den Ärzten festgestellt wurde worauf sie reagiert und sie hat Bronchialasthma.
    Trotz all dieser Krankheiten werde ich das dumme Gefühl nicht los, dass diese ständigen Schmerzen im Rücken und nun diese wiederholte Erkrankung an der Halswirbelsäule, welche auch auf die Kiefer und auf die Arme ausstrahlt Formen einer rheumatischen Erkrankung annimmt.

    Meine kleine Große ist auch oft so niedergeschlagen und sehr launisch, darauf angesprochen meinen die behandelnden Ärzte, sie wäre bereits in der Pubertät und da wäre das ganz normal, nun gut aber dann ist sie ja schon seit etwa drei Jahren in der Pubertät.
    Da ich selbst wie einige von Euch vielleicht schon wissen , seit meinem 26 Lebensjahr offiziell (eigentlcih seit meinem 16. LJ ) cP habe und weiss wie man manchmal abserviert wird,möchte ich mein Kind mit seinen Schmerzen nicht allein im Regen stehen lassen.
    Vielleicht kann mir ja einer von Euch von seinen Erfahrungrn berichten oder mir ein paar nützliche Tipps geben. Ich wäre dankbar für jede Antwort.
    Schon jetzt lieben Dank!
     
  2. Mukki

    Mukki Mukki

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nehmitz bei Groitzsch
    Hallo Ihr Lieben,

    Weiß denn keineretwas zu berichten, schade ich hatteso gehofft endlich jemanden zu finden der vielleicht ähnliches erlebt hat oder mir einen Rat geben kann.:(
    Naja versuche es vielleicht später nochmal. Seid alle ganz lieb gegrüßt und einen schmerzfreien Tag.
     
  3. So4a

    So4a Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sylvia!
    Warst Du denn schonmal mit deiner Tochter bei eiinem Rheumatologen gewesen?
    Wenn nicht, dann würde ich dort einfach mal einen Termin machen, und deinen Verdacht äußern! Dort wird man dich ernst nehmen!
    Oder hat schonmal eiin Orthopäde die Wiirbelsäule gescheckt?
    Auch eine schiefe Wirbelsäule kann sehr schmerzhaft sein, genauso denkbar wäre auch in diesem Alter schon ein Bandscheibenvorfall...
    Aber auch das schnelle Wachstum kann starke Schmerzen verursachen, dass weiß ich aus eigener Erfahrung... ich bin in meinem 10/11. Lebensjahr einmal 16 cm in enem Jahr gewachsen, und da war der ganze Körper durcheinander und alle Knochen streikten... Damals war iich ein Riese in der Schule... doch leider war es das dann... Ich war mit gerade einmal 11 Jahren bereits 1,67m groß, und genau so groß bin ich heute noch... also ein eher kleiiner Mensch...
    Gruß Johanna