1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bömische Klöße

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von trombone, 25. Februar 2005.

  1. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo,

    wer von Euch hat ein Rezept für Bömische Klöße???
    Ich habe mir ein Kochbuch gekauft (von Pfanni) und da sind einige Rezepte mit "Bömischen Klößen dabei. Da ich aber in keinem Geschäft diese Packung bisher gefunden habe (vielleicht gibt es diese Mischung ja auch gar nicht mehr), ich aber unbedingt die Rezepte nachkochen möchte frage ich halt auf diesem Weg.

    Bitte, bitte helft mir.

    übrigens: bei Chefkoch.de bin ich zwar fündig geworden, weiß aber nicht ob es "normale", mit Hefe oder sogar "Semmelknödel" sind - ich hoffe auf Euch!!!
     
    #1 25. Februar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2005
  2. claudiiah

    claudiiah :-)

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pillerseetal
    Hallo!

    hab was gefunden aus www.icook.de:
    Böhmische Knödel - wie meine Mutter sie immer machte
    Es erinnert mich immer an meine Kindheit
    Zutaten für 6 PortionenSponsor
    • Mehl: 400 Gramm
    • Semmeln vom Vortag: 3
    • Ei: 1
    • Salz
    • Selterswasser: 250 Milliliter
    [​IMG]


    ZubereitungDie Semmeln in ca 1 cm Würfel schneiden und in Butter anrösten. (es geht auch entrindetes Toasbrot)

    Mehl, Ei, Backpulver und Salz mit dem Selterswasser vermischen. Dies geschieht am besten mit einem Kochlöffel, den man von der Mitte zum Rand hin zieht. Dabei mischt man Luft in den Teig - er pupst (sorry für den Ausdruck - aber ich wußte keine bessere Beschreibung).

    Der Teig soll sich glatt und glänzend vom Rand ablösen und .... na Ihr wißt schon. Ist er zu feucht etwas Mehl dazu, ist er zu trocken dann Selters. Jetzt die gerösteten und abgekühlten Semmelwürfel unterheben.

    Auf einer bemehlten Oberfläche 2 längliche Knödel (wie Brotlaibe) formen. Sie sollten halten und nicht platt werden.

    In einem ausreichend großen Topf Wasser zum Kochen bringen und Salz hineingeben. Die Knödel ca. 25 Min unter mehrmaligem Wenden mit dem Kochlöffel sieden lassen.

    Herausnehmen und in Scheiben schneiden. Er darf nicht mehr kleben.

    Diese Knödel nehmen wurnderbar Sauce auf und schmecken zu Wild und Böhmischem Lendenbraten oder aber auch einfach nur zu einer Dillsahnesauce.

    [​IMG] Rezepte nach Ländern
    Rezepte aus 107 Ländern - da steht dann ziemlich am schluß tschech. repuplik - da ist das drinnen.

    vielleicht hilfts dir weiter

    liebe grüsse
    claudia :D
     
  3. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Hallo trombone!

    Aus meinem Grundkochbuch,vomGourmet Verlag, habe ich folgendes Rezept :

    Böhmische Knödel :

    3 Brötchen oder 150 g Weißbrot
    Butter
    300 g Mehl
    1 Ei
    3/4 Tasse Milch
    3/4 Tasse Wasser
    Salz
    Muskat

    Brötchen in 1 cm große Würfel schneiden und in der Butter anrösten.
    Aus Mehl, Ei, Milch, Wasser und Gewürzen einen Teig rühren und tüchtig
    schlagen, bis er Blasen wirft. Die Brotwürfel untermischen und 1/2 Stunde
    ziehen lassen. Mit nassen Händen einen länglichen Kloss formen und in
    kochendes Salzwasser legen. 1/2 - 3/4 Stunde zugedeckt kochen lassen,
    bis der Knödel oben schwimmt. Herausnehmen und in Scheiben schneiden.
    Eventuell mit brauner Butter übergießen.

    Wünsche Dir gutes Gelingen!!!

    Liebe Grüße
    Matzi

    Ps. : Ist die gleiche Art wie Serviettenklöße, decke mich immer im Österreich
    Urlaub damit ein ,gibt es dort von Knorr. Warum in Deutschland nicht, ist mir
    ein Rätzel.
     
  4. Delphie

    Delphie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen/Rhein
    Böhmische Klöße oder Mehlknödel

    Hallo Birgit,

    da mein GöGa aus dem Böhmerwald ist mache ich öfter diese Knödel.
    500g Mehl
    1 Prise Salz
    1 Prise Muskat
    1TL Backpulver
    1 Ei
    Milch ca 1/8 - 1/4 liter
    Semmelwürfel( von 3 - 5 Semmel)ich nehme manchmal auch mehr

    Alle Zutaten mischen - rühren, soviel Milch dazu bis der Teig trocken und fest ist.
    Mit nassen Händen einen(mache meist 2 daraus) Laib formen.
    Dies nun ca. 1/2 Std.köcheln lassen.

    Gruß Ursel :D






    =trombone]Hallo,

    wer von Euch hat ein Rezept für Bömische Klöße???
    Ich habe mir ein Kochbuch gekauft (von Pfanni) und da sind einige Rezepte mit "Bömischen Klößen dabei. Da ich aber in keinem Geschäft diese Packung bisher gefunden habe (vielleicht gibt es diese Mischung ja auch gar nicht mehr), ich aber unbedingt die Rezepte nachkochen möchte frage ich halt auf diesem Weg.

    Bitte, bitte helft mir.

    übrigens: bei Chefkoch.de bin ich zwar fündig geworden, weiß aber nicht ob es "normale", mit Hefe oder sogar "Semmelknödel" sind - ich hoffe auf Euch!!![/QUOTE]
     
  5. caret

    caret Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederdorfelden,
    Hallo Delphie,

    Ich mache meine Böhmischen Knödel so:

    500 gr. Mehl ( aber Instantmehl)
    1 Ei,
    Salz,
    1 Teel. Backpulver
    Tostbrot (Menge nach Gefühl und gewürfelt)
    etw. Muskat,
    alles gut mit Wasser vermischen, bis ein ganz feste Kloss entsteht.Salzwasser kochen, zwei Klösse abstechen und etwa eine 1/2 Stunde sieden lassen.
    Dann Scheiben schneiden.
    Dazu Schweinekammbraten mit viel Soße und Sauerkraut.

    Gruß Caret
     
  6. Gärtnerin

    Gärtnerin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Böhmische Knödel

    Hallo, an alle die es interessiert!

    So werden bei mir die Böhmischen Knödel gemacht (- bitte nicht als Klöße bezeichnen).

    2 frische Semmeln würfeln
    1 kl. Zwiebel fein würfelig schneiden, beides nacheinander in ......
    40 g Butter goldbraun anrösten und erkalten lassen.

    300 g griffiges Mehl (Wiener Grießler)
    etwas Salz

    2 Eier
    5 g Hefe
    ca.1/8l lauwarme Milch.....miteinader verquirln, mit dem Mehl zum Teig ver-
    arbeiten, (kann leicht sein), dann etwa 20-30 Min.
    gehen lassen.
    1/2 Bund Petersilie fein wiegen.

    Gewürfelte Semmeln und die Petersilie mit dem gegangenenTeig verkneten, daraus zwei längliche Rollen formen, nochmal wenig gehen lassen.

    In der Zwischenzeit im reichlich großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen, die Knödelrollen einlegen, zurückschalten und nur leicht köcheln lassen. Nach 15 Min. Kochzeit die Knödel wenden und auf der anderen Seite nochmal 15 Min. garen.
    Fertige Knödel vorsichtig mit Schaumlöffel herausnehmen, mit einem Faden in Scheiben schneiden und auf einer Platte schuppenförmig anrichten.

    Gruß von der Gärtnerin!