1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bochum

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Gerhard, 19. Oktober 2004.

  1. Gerhard

    Gerhard Badener - in memoriam 08.07.2010 †

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hegau
    Was da abläuft ist wirklich der Hammer .Ich kann nur den Hut ziehen vor den Leuten und vorallem der Solidaritätswelle die sie auch auslösen gegen die "Nieten in Nadelstreifen" die meinen sie hätten die Weisheit mit dem Löffel gefressen aber eigentlich ganz arme Schweine sind die außer falschen Werten wie Geld und Macht garnix im Hirn haben und dagegen anzugehen das ist sehr mutig und leider auch selten geworden .Stolz kann man auf solche Menschen sein die noch für ihre Existenz auf die Straße gehen und sich gegen solche Machenschaften die sich überall häufen überhaupt noch wehren
    Gruß Gerhard
     
  2. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Lieber Gerhard !

    Mein göga ist Opelaner und steht seit Donnerstag-Nachmittag auf dem
    Gelände. Er hat wie alle anderen auch Angst, seine Arbeit zu verlieren!
    Da er unser Ernährer ist, kannst Du wohl nachvollziehen, wie es uns
    momentan geht. Es fehlt auch nicht an Kompromissbereitschaft, seitens
    der Arbeitnehmer. Aber das schlimmste ist nun mal die Angst, ohne
    Arbeit da zu stehen. Für mich hoffe ich nur, daß das bald ein Ende hat!!
    Denn die Nervenstränge sind mitlerweile so dünn wie Zwirn.

    Liebe Grüße
    Matzi
     
  3. Gerhard

    Gerhard Badener - in memoriam 08.07.2010 †

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hegau
    Hallo Matzi
    ich drück euch ganz fest die Daumen und wie gesagt der Zusammenhalt wird den Erfolg bringen und wenn nicht dann müssen sich in diesem Land eigentlich alle schämen weil man alle Werte wie Zivilcourage verloren hat (zu denen gehör ich nicht ich mußte als ich krank wurde meinen Arbeitsplatz per Anwalt einklagen ) und das ist schon traurig genug.Eins ist für mich wichtig zum verlieren hab ich nix und resignieren ist für jeden der Untergang.Aber du siehst ja das Echo auf "Bochum" ist überwältigend ;) ;) ;) ;)
    Gruß Gerhard
     
  4. eli

    eli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pfalz
    @ Gerhard: Ich finde es ganz toll, dass Du diesen Beitrag reingestellt hast! Und ich hoffe mit allen "Opelanern", dass sich ihr Einsatz lohnt, die Stellen auch über das Jahr 2010 hinaus erhalten bleiben. Und dann müsste nur noch Gesetz werden, dass Manager, die z. T. Spitzengehälter von über 800.000 Euro monatlich (!!!!!!) verdienen, auch mit ihrer Knete geradestehen, wenn sie Mist gebaut haben --- und nicht wie jetzt: als "Belohnung" noch Abfindungen kassieren können!
    @ Matzi: Hört sich ja schon mal einigermaßen gut an, was Presseagenturen und Nachrichten heute Abend melden. Ich drücke Euch und natürlich auch den Familien aller, die um ihre Arbeitsplätze bangen, ganz fest die Daumen! Abendgruß Eli
     
  5. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo liebe Matzi,
    ich verfolge schon seit Donnerstag letzter Woche was bei Opel in Bochum passiert. Ich bewundere wie alle in dieser Not zusamenhalten. Diese Solitarität ist einfach toll.

    Weist Du mein Mann arbeitet bei einer KFZ-Zulieferfirma und ich weis was da bei den ganzen Autofirmen abgeht. Ich drücke Euch Opelanern die Daumen, das die Verhandlungen mit der Geschäftsleitung Erfolg haben.

    In Gedanken bin ich bei Euch.

    @Danke Gerhard, das Du den Thread rein gestellt hast....

    Liebe umärmelnde Grüße
    gisela
     
  6. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Matzi,

    ich kann sehr gut nachvoll ziehen was ihr jetzt durchmacht, mein Mann arbeitet in Gelsenkirchen bei einer Getränkedosen Hersteller Firma und war "Dank" des Dosenpfandes seit 1.10.03 in kurzarbeit und der konzern drohte mit der Schließung (wurde auch groß und oft im WDR berichtet) mein Mann ging auch mit seinen Kollegen auf die Straße, sie fuhren dafür sogar bis nach Berlin und Demonstrierten dort.
    Die Angst die man hat wenn die Arbeit des Haupternährers auf dem Spiel steht kann man verball nicht wiedergeben, es ist einfach nur noch SCHLIMM.

    Aber ich möchte euch nun genauso viel Glück wünschen wie wir hatten, denn nun wird die Firma meines Mannes umgebaut auf eine andere Dosengröße für einen Nahmhaften Hersteller und seit dem 1.10. diesen jahres dürfen die Männer wieder richtig arbeiten und ihr arbeitsplatz ist gesichert.

    Ich kann dir nicht sagen wie dankbar wir sind das es so ist, als die Nachricht entlich offiziell war habe ich vor Freude geweint und auch mein Mann war und ist unendlich glücklich und dankbar, da mein mann nun 51 jahre ist wäre es sehr schwer geworden nochmal eine arbeit zu finden, zumal der Ruhrpott gewerbsmäßig stirbt.

    Ich wünsche den Opelanern alles Gute, haltet durch und lasst euch nicht alles gefallen Toi Toi Toi
    auf einen guten Ausgang!!

    wir drücken euch die daumen und denken an euch

    liebe grüße
    elke
     
  7. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Hallo Ihr Lieben!

    Vielen Dank, für Eure lieben Aufmunterungen!!
    Seit 5 min. steht mein göga wieder am Band!
    Was es gebracht hat, weiss man nicht.
    Aber ich bin momentan etwas erleichtert, da ja schon von Ausschließung,
    die Rede war. Das ganze hat mir so zugesetzt, das ich heute Nacht einen
    kleinen Schub hatte. Treffe kaum die einzelnen Buchstaben auf der Tastatur.
    Also bitte Schreibfehler übersehen!!

    Liebe Grüße
    Matzi
     
  8. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Matzi,
    erstmal einen lieben Knuddler von mir. Ist doch klar, das Du Dir von den ganzen Sorgen einen Schub einfängst.

    Ich drück Euch weiterhin die Daumen., das bei den Verhandlungen mit GM auch was vernünftiges für den Standart heraus kommt. toi,toi,toi...

    Nur durch solche Aktion, wie in Bochum, merkt ein Konzern, das er nicht alles mit seinen Mitarbeitern machen kann. Also nochmal Hut ab...

    Liebe Knuddelgrüße
    gisela (deren Göga Betriebsrat ist und vielleicht deswegen etwas kämpferisch ist)

     
  9. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    ach matzi,

    ich wünsch euch beiden alles gute,
    und dass das werk erhalten bleibt!
    schone dich, und "pflege" deinen schub :)

    alles liebe
    marie
     
  10. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    alles Gute

    ..ja oder wie man es ausdrücken sollte weis ich nicht so recht.
    Eigenartigerweise haben ja die Manager Bei Opel letzte Zeit mehrfach gewechselt und alle sind mit Abfindungen gegangen (hohe Summen natürlich). Die Unterschrift unter dieser letzten Anpassungsmaßnahme mit dem Versprechen "keine betriebsbedingten Kündigungen" steht ja nun wohl auch zur Disskussion.
    Man kann nur mit den Beteiligten hoffen......denn heute da und morgen ??
    Ich habe in so einer Disskussionsrunde gehört, daß dieser sogenannte "Arbeitnehmeranteil" z.B. für Sozialleistungen eigentlich mit vom Arbeitnehmer erarbeitet wird und kein Beitrag der Aktionäre oder Anteilseigner ist. Halt eine falsch interpretierte Wortwahl.
    Ich glaube es ist ganz einfach Ignoranz und Selbstüberschätzung. Vor lauter "Holt mich hier raus - ich bin ein Star" und "Werbung" hat man wohl vergessen, daß das Leben teilweise ein Existenzkampf ist ! Halt wie bei Rheuma, nicht ansteckend aber prinzipiell kann es Jeder zu jeder Zeit kriegen.

    Existenzangst haben die Opelmanager und Andere sicher nicht....und bin ich jetzt radikal ??, wenn ich meine "Hier brauchts dann halt eine andere Art Angst!"

    Gruß "merre"
     
  11. Gerhard

    Gerhard Badener - in memoriam 08.07.2010 †

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hegau
    Fassungslos

    ich glaubs nicht was ich heut Abend gesehen hab aber eins ist halt so das ist ein Spiegelbild von der Gesellschaft die ich hier jeden Tag mitbekomme .Ein Fazit kann man nur so ziehen die Verantwortlichen haben ein Rückrad wie eine Bananeschale und mehr denn je gilt das alte Sprichwort Geld regiert die Welt aber mich hindert das grad garnicht gegen mich immer gegen solche "Verbrecher" zu wehren soweit mir das möglich ist obwohl ich sagen muß die das es fast keinen Wert hat weil die Solidarität nicht unbedingt in Europa noch einen Stellenwert hat nur die Knete die ist wichtig und das ist traurig und einen Spruch der gilt für jeden der das hier liest "ich kann mir noch mein Spiegelbild anschauen" und nicht "willst du dir den Tag versauen dann mußt nur in de Spiegel schauen"
    Gruß Gerhard