1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blutwerte

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Jelka, 2. Juni 2011.

  1. Jelka

    Jelka Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2009
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,Rheumis!
    Eine Frage.Was ist aussagekraeftiger bei den Entzuendungswerten CRP oder BSG?
    CRP ist immer fast o.k.,aber die Senkung ist immer sehr hoch.Spritze Metex.Liebe Gruesse von Jelka.
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hier ein Link dazu. Die BSG spielt z.B. bei den Kollagenosen eine größere Rolle. Das mag aber von Fall zu Fall auch unterschiedlich sein. Jedenfalls war es bei meiner Tochter so. Nie erhöhte CRP-Werte aber schon jahrelang erhöhte BSG. Ob dir das aber nun weiterhilft, weiß ich jetzt auch nicht.


    http://www.rheuma-online.de/a-z/c/c-reaktives-protein.html
     
  3. Tiangara

    Tiangara PMR seit 08/2008

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heilbronn
    Mir hat mein Arzt mal gesagt, das CRP zeige immer SOFORT Veränderungen der Entzündungsaktivitäten an, während die BSG "langsamer" sei. Er sagte, aussagekräftiger für mich (ich habe Polymyalgie - weiß nicht, ob das bei anderen Rheumaarten genauso gilt) sei das CRP.
     
  4. aggie_s

    aggie_s Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    bei mir ist immer beides hoch bzw. erhöht! Für meine HÄ und auch für den Rheumatologen ist das CRP wichtiger, denn die BSG steigt schon bei kleinsten Veränderungen, die nicht immer was mit Rheuma zu tun haben! Deshalb ist der CRP Wert wohl der differenziertere Wert!

    LG