1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blutwerte

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Bassabisu, 3. Mai 2010.

  1. Bassabisu

    Bassabisu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Großraum Hamburg
    Hallo liebe Leute,
    die Blutwerte meines 11 jährigen Sohnes haben einige veränderte Werte.

    Er nimmt 25mg MTX, Sulfasalazin wird gerade eingeschlichen - im Moment nimmt er 2-0-2, sollen 3-0-3 werden - nach einem erneuten Schub fing er am 20.4. mit 10 mg Cortison an, jetzt nimmt er noch 6 mg und soll jede Woche weiter reduzieren.
    Blutwerte:
    26.4. Neutrophile 81,4% (30-55%)+
    Monozyten 2,9 % (3-14%) -
    Lymphozyten 14,4% (20-50%) -
    Lymphozyten abs. 1200 (1500-8000) -

    16.4. Neutrophile 55,3% +
    Monozyten 7,8%
    Lymphozyten 33,5%
    Lymphozyten abs. 1700

    Die Neutrophilen abs stiegen von 2900 auf 6600. CRP und BSG sind normal.

    Ich weiss nicht so recht, was ich davon halten soll, die HA schien nicht besorgt, soll ich den Rheumatologen anrufen oder abwarten, kann mir jemand raten?
    LG
     
  2. Bassabisu

    Bassabisu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Großraum Hamburg
    Hallo nochmal,

    nachdem jetzt bei der letzten Blutuntersuchung die Neutrophilen noch etwas höher auf 82,9% und die Lymphozyten noch etwas weiter runter auf 13% gegangen sind habe ich das Blutergebnis dem Kinderrheumatologen gemailt.

    Er gab Entwarnung und schrieb, es handele sich um eine sogenannte Linksverschiebung des Blutbildes, darunter versteht man das relativ vermehrte Vorkommen unreifer weißer Blutzellen, hervorgerufen durch die Cortisongabe. Wir sollen alle Medikamente wie gehabt weiter geben.

    Lieben Gruß