1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blutwerte

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von blumenfee1007, 20. Januar 2010.

  1. blumenfee1007

    blumenfee1007 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Arnsberg
    Hallo bin seit kurzer Zeit hier im Forum habe aber mit Beiträgen keine Erfahrung und hoffe es klappt. Ich habe seit vielen Jahren chron. Polyartritis und nehme Sulfasalzin (Azulfidine) 2-0-2 Cortison 5 mg bis 7,5 mg habe CRP Werte meistens um4,0 bis 4,9 (normal sind 0,0 bis 0,5) und BSG so zwischen 40 bis 60 erster Wert. Kann mir jemand von euch sagen ob Ihr dass unter ander Medis MTX zb. auch habt. Danke für eure Antwort.
    Blumenenfee1007:)
     
  2. sporzel

    sporzel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herzogenaurach, Bayern
    Hallo Blumenfee1007,

    von Sulfasalzin habe ich noch nie etwas gehört.

    Ich weiß, dass bei einigen rheumatischen Erkrankungen das CRP sowie die BSG, durch das Rheuma, erhöht sein können (muss aber nicht sein). Ob das bei deiner Erkrankung auch so ist, weiß ich nicht. Ich meine auch irgendwann mal aufgeschnappt zu haben, dass manche Medikamente auch das CRP sowie die BSG erhöht sein kann. :confused:

    Um sicher zu gehen, rate ich dir, dich mit deinem Rheumatologen in Verbindung zu setzen. Er kennt deine Medikamente auch besser, als dein Hausarzt, den kannst du natürlich auch Fragen. :rolleyes:

    Ich nehme, wegen meinem Lupus, als Immunsuppressiva Prograf ein. Einige Rituximab-Infusionen habe ich auch schon bekommen, welche momentan bei mir noch wirken. Natürlich nehme ich morgens auch mein 5 mg Cortison ein. Zur Zeit habe ich auch mit CRP-Werten zu kämpfen. Das ist aber wegen Infekten. Hast du eigentlich auch Infekte? Dann kann das CRP auch höher sein, als der Normbereich. Der BSG-Wert wird bei mir eigentlich gar nicht kontrolliert.

    Sorry, dass ich dir nicht mehr helfen konnte.

    Mach dir bitte nicht allzu viele Gedanken. Ich weiß, dass das leicht gesagt ist. Du kannst ja trotzdem nichts daran ändern, dass deine Entzündungswerte höher sind. :)

    KOPF HOCH, das wird schon wieder. :top:

    Liebe Grüße
    sporzel
     
  3. blumenfee1007

    blumenfee1007 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Arnsberg
    Danke

    Hallo Sporzel danke für deine schnelle Antwort, ja mit den Gedanken ist dass so sie sind manchmal einfach da. Wollte auch nur von anderen mit cP hören wie deren Blutwerte so sind bei anderen Medi. Aber trösten tut auch gut. Nein ich habe keinen Infekt. habe seit 2007 ein neues Knie alles durchgescheckt mit Ultraschall und röntgen. Aber wir lassen den Kopf ja nicht hängen. Danke dir nochmal für deine lieben Worte Blumenfee :)
     
  4. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    für mich sehen die Werte so aus, dass die Basis nicht greift. Ich denke, da wäre ein Versuch mit einer neuen angebracht. Aber das muss der Arzt entscheiden. Bei mir wurde auf jeden Fall die Basis geändert, wenn der CRP wieder erhöht war. Das macht ja praktisch auch die Aussage, dass man wieder Entzündungen im Körper hat. Und Sinn der Basis sollte ja sein, dass es eben nicht dazu kommt. Informiere dich einfach mal bei deinem Arzt.

    Ich nehme übrigens auch noch Sulfa. Aber noch eine andere Basis dazu. Azulfidine wirken glaub, nach den Infos die ich habe, halt für die peripheren Gelenkbeteiligungen. Da ich einen Bechti mit Beteiligung habe, muss ich eben Sulfa und eine andere Basis dazu nehmen. Sulfa ist nichts für die Wirbelsäule.

    Alles Gute Dir
     
  5. blumenfee1007

    blumenfee1007 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Arnsberg
    Danke

    Hallo Melanie, danke für deine Rückmeldung, ja ich sollte mal über andere Medikamente nachdenken. Ich habe die Krankheit schon seit meiner Jugend und bin jetzt 57 hatte aber 20 Jahre eine ganz lange ruhige Phase habe in der Zeit immer Goldspritzen bekommen. (Macht man heute nicht mehr wegen der Nebenwirkungendas ich keine hatte interessiert keinen), irgendwie stehe ich den neuen Medikamenten sehr skeptisch gegenüber von MTX bekam ich sehr schlechte Leberwerte und musste diese sofort absetzen. Ich hatte eigentlich gehofft es hätte sich jemand mit der selben Krankheit gemeldet und mir seine Blutwerte genannt nur mal so zum vergleich. Leider hat sich niemand gemeldet. Na was nicht ist kann noch werden. Wünsche dir alles Liebe und Gute Blumenfee:)