1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blutwerte

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sinus, 20. Mai 2007.

  1. Sinus

    Sinus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits, dies ist mein erster Beitrag.

    Ich leide seit einigen Tagen an Abgeschlagenheit, Muskel- und Rückenschmerzen. Gestern ließ ich mich von einem Internisten in einer Klinikambulanz durchchecken, auch ein großes Blutbild wurde gemacht.
    Anhand eines Bewegungstests (gestrecktes Bein zurückdrücken in Rückenlage) wurde zuvor festgestellt, dass die Beschwerden nicht von den Bandscheiben ausgehen.
    Blutbild ergab erhöhte Blutsenkung, deutlich erhöhten CRP-Wert (8.0 mg/dl), erhöhte Leukozyten, erniedrigten MCV-Wert, deutlich erhöhte Neutrophile G.-Werte, geringfügig erniedrigen Lymphozytenwert. Leber/Herz: GOT-Wert erhöht (53 U/l).
    Der Internist vermutet einen viralen Infekt und entließ mich mit Paracetamol.
    Trotzdem ich mich schone, helfen die Tabletten nicht gegen die Rückenschmerzen. Gestern hatte ich sie eher im linken Hüftbereich, heute scheint er nach rechts "gewandert" zu sein. Heute früh kam ich nicht ohne Mühe aus dem Bett - ich war total steif, beim Gehen hatte ich auch Schmerzen in den Füßen. Gelenksschwellungen gibt es übrigens keine.
    Ist es möglich, dass ich eine rheumatische Entzündung habe? Für einen viralen Infekt fühle ich mich nämlich nicht "krank genug". Zwar wurden bei der Blutuntersuchung auch die Rheumafaktoren getestet, aber da Wochenende ist, wurde mir mitgeteilt, dass die Auswertung erst nächste Woche erfolgt. (Wer weiß, ob ich überhaupt etwas erfahre.)

    Vielleicht kann sich jemand einen Reim darauf machen. Danke!

    Sinus
     
  2. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo sinus,
    herzlich willkommen bei rheuma-online :).
    du brauchst dringend einen termin bei einem internistischen rheumatologen. manchmal schafft man es auch, als akuter schmerzpatient in diese sprechstunde hereinzukommen ... musst nur genügend nerven und sitzefleisch haben ;).
    bist du zur zeit krankgeschrieben?.... wäre ja wohl nen ding, wenn nicht.
    ich drück dir die daumen, das du schnell hilfe bekommst.
     
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Sinus,

    lass Dir alle Blutergebnisse, Berichte, Befunde usw. als Kopie aushändigen (evtl. fallen Kopiekosten an) - somit hast Du immer alles zusammen und kannst jeder Zeit die Dinge nachvollziehen....

    Ansonsten heißt es wohl leider abwarten, bis das Ergebnis da ist... Leider kann ich Dir auch nichts zu Deinen Beschwerden sagen.

    Vielleicht solltest Du noch ein Schmerztagebuch anlegen:
    Was tat Dir wo wann und wie lange weh, halfen Schmerzmedis, Wärme, Kälte, Bewegung oder Ruhe.... War es ein brennender Schmerz oder ein pochender oder ein stechender Schmerz.... Wie war Deine Nachtruhe?

    Anhand dieser Aufzeichnungen kann ein Arzt unter Umständen auch einiges erkennen.

    Ich wünsche Dir gute Besserung
    Colana