1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blutwerte.....Völlig überfragt!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von slobbo, 27. Januar 2006.

  1. slobbo

    slobbo Guest

    Guten Morgen liebe Leute,

    heut gehts mal nicht um mich sondern um meine Mama. Sie hat heut morgen ihre Blutwerte bekommen. Nun haben sich ein paar Fragen aufgworfen.

    Sie hat einen Rheumfaktor von 25, das MCHC liegt bei 32,8 und das TSH bei 4,67. Sind die beiden letzten auch wichtige Werte um Rheuma festzustellen? Bin da echt nicht so bewandert.

    Sie steht mit der Diagnose noch ganz am Anfang. Ich selbst habe cp. Sie klagt seid einigen Wochen über Schmerzen in den Daumengelenken, sowie in Rücken, Achillessehne und Drehschwindel.

    Ich hoffe ihr könnt mir bezüglich der Blutwerte Auskunft geben....


    Dankeschön schonmal im Voraus :)

    Euch allen ein schönes Wochenende.....:D

    Liebe Grüße svenja
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    MCHC ist nur geringfügig erniedrigt normalwert ist 33- 36, also nicht beachtenswert. vielleicht hat sie einen geringen eisenmangel.
    tsh ist ein schilddrüsenhormon und erhöht, was auf eine unterfunktion der sd deuten kann.
    die beiden werte sind normal keine rheumawerte (MCHC kann aber auch erniedrigt sein, wenn im körper seit längerer zeit eine entzündung besteht ). aber es gibt auch autoimmunerkrankungen der sd- hashimotothyreotitis. es sollte noch der tpo- antikörper bestimmt werden, um diese erkrankung ausschliessen zu können. für eine sd- unterfunktion gibt es noch mehrere auslösende faktoren.

    nachtrag

    der rf ist mit 25 erhöht, normalwert ist -14, was auf ein entzündliches geschehen hindeutet...
     
    #2 27. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2006