1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blutwerte passen alle nicht und so weiße knubbel unter der Haut

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Xenia05, 30. April 2009.

  1. Xenia05

    Xenia05 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo zusammen,

    mein kleine HÄTTE am Montag einen Termin bei K-Rheumatologen gahabt. Leider kam ihm am Sonntag abend eine Gehirnerschütterung (Platzwunde) und eine nacht im Kh dazwischen:o:(. So mussten wir den Terim auf den 2.6 verlegen.

    Aber wir haben die ersten Blutwerte und die passen lau KA überhaupt nicht...manche werte überhöht andere unterschritten. Allerdings sagt er selbst er ist kein Rheumtologe, der weiß es bestimmt besser*hoffeich*;)
    Jetzt kommen ja noch diese kleine Hauterhebungen (Unterhaut) dazu, sie sind weiß und schön rund. Weißen keinerlei Rötung auf oder ähnliches, der andere Arzt sollte das aber unbedingt sehen, meint der KIA *logisch* Sowas hat er noch nie gesehen...nunja, ich auch nicht.

    So ein "schub" blieb bisher aus*freu*:top: ...allerdings hat sie weiter die üblichen schmerzen in den Beinen/Hüfte (auch ab und an schwellung), die Füsse kribbeln und Jucken (Milben und co können wir auschließen) ....ab und zu erhöhte Temp.

    Ja, nun zu meiner bescheidenen Frage.......weiß jemand was es mit diesen Knubbeln auf sich haben könnte??? Sie sind am ganzen Körper verteilt (keine Warzen oder so)

    Falls es hilft...zwei Li/re auf dem Schulterblatt...hinten auf der Hüfte, Rippenbogen, oberfuss....muss sie gleub ich mal zählen.

    Bisher dachte ich es sind nicht weiter entwickelte Warzen, da sie sie schon ein paarwochen hat:o:uhoh:

    Danke euch
    Jenny
     
  2. marayase

    marayase Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jenny,
    ich kenn mich mit Rhuma bei Kindern gar nicht aus, aber hast Du mal bei gogle Bildersuche unter Rheumaknoten geschaut?
    Nette Grüße
    marayase
     
  3. Xenia05

    Xenia05 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    ja hab ich vorhin schon, do so schauen sie nicht aus. Find aber auch keine wo die Knoten im Anfangsstadium sind:(....

    Danke dir und schönes WE
    Jenny
     
  4. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Xenia,

    ich habe mir auch deine anderen Beiträge bzgl. deiner Tochter angesehen und mir sind ein paar Dinge aufgefallen. z.B. die Nackenschmerzen u. die Magen/Darmprobleme. Auch scheinen öfter Ausschläge im Gesicht vorhanden zu sein. Passen würden diese Symtome auch zu einer juvenilen Dermatomyositis. Die weißen Knoten die du beschreibst kommen im späteren Verlauf, frühestens ein halbes Jahr nach Krankheitsbeginn dazu. Da würde es sich dann um Kalkknoten im Bindegewebe handeln. Es ist nat. alles eine Vermutung u. kann auch was ganz anderes sein. Aber ich würde dir auch raten, wie die Userin in deinem anderen Beitrag eher in eine Kinderrheumaklinik wie GP zu gehen. Gerade bei kindlichen Rheumaformen, die z.T. anders verlaufen als bei Erwachsenen ist eine Rheumakinderklinik die Erfahrungen mit Kindern haben besser als irgendein niedergelassener Rheumatologe.
     
  5. Sunnie

    Sunnie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jenny!

    Zu den Knoten kann ich dir nichts sagen, aber zu den Blutwerten: Rheuma bei Kindern ist eine klinische Diagnose, Blutwerte spielen bei der Diagnose anders als bei Erwachsenen eine untergeordnete Rolle. Gelegentlich können bestimmte Werte erhöht sein, sie müssen es aber nicht. Es gibt durchaus Kinder, die einen Schub haben und vor Schmerzen nicht mehr laufen können, aber nicht mal erhöhte Entzündungswerte aufweisen.
    Dass die Werte also im Normbereich sind, heißt leider nichts. :uhoh:
    Bis zum 2.6. ist es ja leider noch ziemlich lang hin. Wenn es mit den Schmerzen und den Hauterscheinungen nicht besser wird, würde ich auf einen früheren Termin drängen oder aber ihr wendet euch an eine Klinik.
    Alles Gute!

    LG,
    Sandra
     
  6. Xenia05

    Xenia05 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Sandra,

    ja, was er mit den Blutwerten gemeint hat, keine Ahnung er meint nur da passt was nicht...einige sind arg erhöht. Doch er kennt sich nicht aus......
    Die Rheuma"titer" wurden nicht bestimmt das macht der FA.
    Xenia ist bisher fit*gsd* aber, sie jammert halt oft das etwas weh tut:(

    Ja einfach alles blöd gelaufen, das der Termin sooo spät ist *grmpf*

    Du das ich in die Klinikmit ihr fahre gern, am besten sogar GP...wäre mir auch lieber. Doch da muss ich erstmal überzeugungsarbeit bei meinem Mann leisten;) Der hat zuwenig Ahnung, noch weniger als ich.
    Übertrieben findet er das:mad:
    Sie ist ja Fit:rolleyes:

    Hier gibts zwar auch ein Rheumazentrum ( Bamber oder Nbg wars)allerdings, scheinen sehr, sehr auf der Esoschiene zusein. Zumindest die website wirkt so:eek:
    Weiß net was ich davon halten soll??

    Achmann, blöd das die Klinik in GP soweit weg ist:(

    Weiß du ob die Klink in Würzburg gut ist, grad für Kinder??

    Wie gehts eigentlich Megan? und den rest der Familiy?:)
    Danke euch
    Jenny
     
  7. Xenia05

    Xenia05 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    hab gerade nach Kalkknoten gesucht..und


    Schei***** genauso sehen sie aus:sniff: sind sie eindeutig!!


    Ich glaub das sieht net so gut oder? Rheuma scheint sich dann zu erhärten:(
    Nur welche Form und wieweit es vorangeschritten ist steht dann wohl noch im Raum*bibber*

    Werd am Montag mal die Kliniken anrufen....in Würzburg und GP.

    Danke
    Jenny
     
  8. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Auf nach Garmisch Partenkirchen. Ich kenn die Klinik zwar nicht persönlich, aber ich weis dass sie mit der juvenilen DM Erfahrungen haben. Die Krankheit ist ja nicht so häufig. Irgendwann hab ich mal im Netz auch ein PDF-Formular für Eltern betroffener Kinder mit DM aus dieser Klinik gefunden. Darauf gebracht, dass es evtl. bei deiner Tochter so sein könnte, haben mich nicht nur die Knoten, sondern auch die Beschreibung der anderen Symtome in deinem anderen Beitrag. Nackenschmerzen sind häufig u. manchmal können die Kinder den Kopf im Liegen nicht mehr anheben. Alle Symtome sind wichtig für die Ärzte, auch wenn z.Z. einige verschwunden wären. Eine juvenile DM kann mit einer Basistherapie ausheilen u. auch unterschiedlich verlaufen. Es gibt auch milde Formen davon. Eine frühe Entdeckung und das kann manchmal Jahre dauern, und Behandlung wäre nat. am sinnvollsten. Obs nun wirklich eine JDM dahintersteckt kann ich dir nicht sagen aber darauf ansprechen solltest du die Ärzte schon, damit auch in diese Richtung gesehen wird. Alles Gute für deine kleine Maus und dass ihr bald geholfen werden kann. LG