1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blutwerte/Laborparameter???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Maje, 24. Februar 2006.

  1. Maje

    Maje Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Ihr Lieben,
    kennt Ihr eine Internetadresse oder Link, wo man die Abkürzungen und die Normalwerte v. Laborparameter (Blut) abfragen kann? Hintergrund ist ein vorliegender Laborbefund, worin ich nicht erkennen kann, wie die Normalwerte sind.
    Ich habe im Internet schon "rumgewuselt" - habe jedoch nichts verwertbares gefunden.
    Vielen Dank,
    Maje
     
  2. Sandra1979

    Sandra1979 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
  4. Maje

    Maje Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Liebe Sandra, liebe Monsti,

    vielen lieben Dank für Eure Antworten - ich wünsche Euch erst mal ein schönes Wochenende und werde versuchen mit den Links den Befund zu entwirren.
    Bis dahin,
    Maje
     
  5. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Maje,

    bei meinen Laborwerten steht immer rechts davon die Referenzwerte (Normalwerte). Und die Werte, die nicht im Normalbereich liegen sind fett gedruckt oder mit einem Pfeil versehen, der bedeutet, dass mein Wert über oder unter dem Normalwert liegt.

    Viel Erfolg beim Entwirren deines Laborberichtes.

    Gruß pumuckl
     
  6. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Pumuckl und Maje,

    das ist auch in meinen Laborberichten so, wobei unerhebliche Abweichungen vom Referenzwert lediglich mit einem + oder - gekennzeichnet sind. Sind es gröbere Abweichungen, sind sie fett gedruckt. Aber dann bespricht das mein Doc eh sofort mit mir.

    Oft sind es aber auch die seltsamen Abkürzungen, die mir rein gar nix sagen, über die ich aber dennoch gerne Bescheid wüsste. Normalerweise befrage ich meinen Doc direkt, der mir dann auch alles brav erklärt. Bei Klinikberichten, die mir i.d.R. in Kopie direkt zugesandt werden, mach' ich mich über das Internet schlau (unabhängig davon, ob gewisse Werte zur geheimnisvollen Abkürzung aus dem Ruder geraten ist oder nicht, bin halt unheilbar wissbegierig :D )

    Grüßle von
    Monsti
     
  7. Maje

    Maje Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Grüßte Euch Pumuckl und Monsti,

    die Werte tauchten in einem Krankenhausbereicht auf - es wurden einige Werte mit Zahlen aufgeführt zum Rest stand lediglich " die erhobenen Laborparameter lagen im Normbereich" ... und da ich erst am Dienstag zum Arzt kann, um den Bericht zu besprechen, wollte ich vorab einiges entwirren ... ich bin nämlich auch ziemlich neugierig ... aber fast der ganze Bericht in in reinem Fachchinesisch formuliert, bis ich die vielen Fachausdrücke im Internet nachgesehen habe, ist schon Dienstag ...
    Ein fröhliches Helau und Alaaf aus dem Rheinland,
    Maje
     
  8. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Maje,

    bei unseren Krankenhausberichten ist es genauso. Werte werden nur bei Abweichungen von der Norm genannt. Da meine letzten KH-Aufenthalte auch immer mit OPs unter Vollnarkose verbunden waren, fand ich es eigentlich logisch, dass da noch einzelne Werte noch mehr oder weniger wüst aus der Reihe tanzten (im letzten Bericht z.B. crP, GGT, GOT, Erys, Hb, Thrombozyten, Hämatokrit). Wären die Werte irgendwie bedenklich gewesen, hätte man mich gar nicht entlassen. 4 Wochen später waren alle Werte bis auf das crP normal.

    Liebe Grüße von
    Monsti