1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blutverdünnung - bitte um Erfahrungsberichte!

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Siggy, 15. April 2011.

  1. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem:

    vor einigen Jahren hat mir mein Kardiologe ASS 100 verschrieben.
    Grund: ich habe Diabetes (durch Corti erworben), seit 19 J. Bluthochdruck,
    PSA, Verdacht auf Vaskulitis.
    Zudem ist meine Mutter nach einer Bypass-OP im Alter von nur 46 J. verstorben,
    vermutlich, so Obduktion an einer Gerinnungsstörung. Mein Vater wurde vor
    6 J. Bypass-operiert.
    Also erbliche Vorbelastung.

    Die ASS habe ich damals sehr schlecht vertragen, fürchterliche Magen-Darm-Probleme.
    Darum hat mir der Arzt Plavix 75 mg verschrieben.

    Nun ist die Langzeitanwendung von Plavix sehr umstritten, vor allem die Wirksamkeit
    soll nach Langzeiteinnahme abnehmen.

    Nun wurde mir geraten, es nochmals mit dem ASS Protect zu versuchen.
    Das nehme ich jetzt seit 3 Tagen.

    Mir ist soo übel, ich habe Sodbrennen und fühle mich insgesamt einfach schlecht.
    Zudem habe ich nach jeder Einnahme höllische Kopfschmerzen, die erst wieder weg gehen, wenn ich Abends IBU 600 nehme.

    Was habt Ihr für Erfahrungen mit diesen Medis.

    Gibts hier Leute, die auch solche Mittel nehmen müssen oder gibts
    noch irgendwelche Alternativen?
    So will ich auch nicht weiter machen,

    Danke schon mal im Voraus für Eure Antworten!!

    lg Sieglinde
     
  2. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
  3. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    An Siggy

    Hallo Siggy!

    Mein Mann nimmt auch seit Jahren das Aspirin(Pro...) aber auch einen Magenschutz
    (Pantoprazol 20 mg). Besprich das mal mit dem Arzt.
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Tortola
     
  4. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    danke mal für Eure Antworten!

    @Gitta: meine Güte, bei den einen ists zu dick, bei den anderen zu dünn....
    Aber man hat ja eh nie das, was man will!

    @ Tortola: ich nehme schon seit Jahren Pantozol 40 - aber auch damit
    gings mit den ASS-Protect nicht!

    lg Sieglinde
     
  5. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Siggy,
    ich dachte an die eventuelle Gerinnungsstörung.
    Denn wenn man eine hat,egal wie sie heisst,denn es gibt auch da verschiedene.
    Wir haben in der Familie zwei verschieden Arten.
    Eben die eine die wohl in den Genen liegt.
    Die andere ist durch Ibupophen ausgelöst worden.
    Ich weiss nur,das die Betroffenen vor jeder Op,erst mal Meikamente
    nehmen müssen.
    Aspirin darf nicht mehr genpmmen werden,weil dadurch das blut verdünnt wird.
    Schönes We und alles Gute.
    Gitta