1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bluthochdruck

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von delphin, 11. April 2012.

  1. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Hallo

    Ich hätte gern mal gewußt , wie die Werte beim Blutdruck normal sind. Habe immer zu niedrigen gehabt , der untere Wert war auch immer okay. Seit in der Reha war ,ist er mir anscheinend zu hoch , auch der untere Wert. Was auch von der Schwester dort bestätigt wurde. ich habe gestern Abend bei Ruhezustand gemessen , da war er 144 zu 92 heute morgen 140 zu 90 . Ich meine der obere geht gerade noch so , ist der zweite Wert nicht etwas zu hoch ? Ich habe zu wenig Ahnung darüber. Kann das auch meine Müdigkeit her vorrufen ?

    Da ich weiß , das hier einige unter Bluthochdruck leiden , könnt Ihr mir bestimmt helfen .

    lg. der delphin
     
  2. KatiMaus

    KatiMaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Delphin,

    Der Normwert liegt bei 120/80. Wobei bei höherem Blutdruck man eigentlich nicht so sehr müde ist. Falls Deine Werte dauerhaft über dem Normwert liegen, sollte man schon was unternehmen.


    L.G. Katimaus
     
  3. Esuse

    Esuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Ich hab meist um die 140/90, der Doc sagt,daß das unter Arava OK ist, ich nehme aber auch bisohexal und bin mit dem Mittel bei dem genannten Wert.
     
  4. Sille67

    Sille67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2011
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bad fallingbostel
    .

    Guten Morgen,

    schreib Dir die Werte mit Uhrzeit mal über einen gewissen Zeitraum auf. Dann mach einen Termin bei Deinem HA oder so wie ich beim Nierendoc. Dieser behandelt ja auch Bluthochdruck. Es wurden einige Untersuchungen gemacht und seitdem bekomme ich Medis wegen Bluthochdruck.

    Gute Besserung
     
  5. took1211

    took1211 Guest

    Hallo delphin,

    der Blutdruckwert eines gesunden Menschen ist 120/80,das stimmt.
    Er kann am Morgen höher sein als zu einem späteren Zeitpunkt desTages. Stress,körperliche Belastung oder Krankheit verursachen die Schwankungen.

    Liegen die Werte unter 120/80,so spricht man von einem niedrigen Blutdruck.
    Das ist aber nicht so gefährlich,es sei denn,es steckt eine Krankheit dahinter.
    Schwindelgefühle,Stern sehen bis hin zur Ohnmacht können auftreten.

    Anders verhält es sich bei Bluthochdruck.Jeder Wert ab 140/90 fällt darunter.
    Der erste Wert ist der systolische und gibt die Belastung der Gefäße an.
    Der zweite Wert ist der diastolische und zeigt die Belastung des Herzens.
    Bluthochdruck ist behandelbar!
    Unbehandelt kommt es zu schweren gesundheitlichen Erkrankungen,z.B.
    Herzrhythmusstörungen,Vorhofflimmern,Herzinfarkt,Schädigungen an der
    Netzhaut,an den Nieren,an den Gefäßen(Arterioskleriose) usw.
    Also bitte geh zum HA und lass alles abchecken.Dann weißt du,woran du bist.
    lgtook:):top:
     
  6. took1211

    took1211 Guest

    Ich wollte noch etwas hinzufügen.

    Nach meiner HWS-OP geriet mein Blutdruch außer Kontrolle.Ich nehme seidem
    Atacand.Das ist ein Medikament,das die Gefäße weitet.Dadurch hält sich
    mein Blutdruck zwischen 110/70 und 120/80.
    Ich habe mir ein Kontrollheft angelegt,in das ich die Blutdruckwerte eintrage.
    Anfangs habe ich zweimal täglich(morgens und abends immer zur gleichen Zeit)
    meinen Blutdruck gemessen.Da sich alles gut eingepegelt hat,messe ich nur
    noch zweimal wöchentlich.lgtook
     
  7. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Ich danke Euch , ich werde das weiter beobachten , und aufschreiben.

    Lg. der delphin
     
  8. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    war gerade beim kardiologen und habe wegen bluthochdruck ein bedarfsmedi genommen.
    soll es aber erst nehmen, wenn der blutdruck über 150/100 ist. alles davor hält er nicht für so bedenklich, obwohl ich aufgrund meiner grunderkrankung keinen erhöhten blutdruck habend arf.

    in der klinik hat man auch nur gesagt, ist erhöht aber mehr ist nicht passiert.

    denke , kommt auch drauf an, in welcher verfassung man ist. in der klinik sagte man mir, dass ich eh sehr angespannt sei und der blutdruck dann einfach höher ist.

    delphin, viell bist du ja auch getresst und die werte lassen sich dadurch erklären
     
  9. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Hi,
    ich hampele auch seit einigen Monaten mit dem Blutdruck rum.
    Die Werte waren auch immer so 95/150
    Zur Zeit habe ich den hohen Blutdruck wohl im Griff,
    nur was meine Ärztin schlimmer findet,
    das der Puls extrem erhöht ist.
    Vor ca. 5-7 Monate,ich bin da ziemlich vergesslich,
    hat es mir die Beine unter den Füßen weggezogen.
    So einfach hinnehmen,ist seit dem für mich nicht mehr
    möglich.Die Wege die ich laufen kann
    sind kürzer geworden und ich habe eine merkwürdige
    Vergesslichkeit.
    Nicht zu vergleichen mit dem Fibromyalgiesiebhirngedächtnis.

    Ich habe nun einige Termine,bei verschiedenen Spezialisten.
    Sie zu das du zu einem Kardiologen kommst.
    Grüße
    Gitta
     
  10. Santiago

    Santiago Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wie habt ihr den Bluthochdruck bei euch bemerkt? Manchmal habe ich auch das Gefühl, dass ich betroffen bin, daher habe ich mit großem Interesse die Beiträge hier gelesen, zu dem habe ich mich im Internet auf Wikipedia oder hier über Bluthochdruck etwas eingelesen. Dennoch würde ich gerne etwas von betroffenen Menschen erfahren, ich habe den Eindruck, dass das noch am ehesten hilft (unabhängig davon zu einem Arzt zu gehen). Welche Symptome habt ihr bei euch bemerkt?
     
  11. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    hallo santiago,

    ich habe bei hoem blutdruck, je nachdem wie hoch auch kpofschmerzen als ob ein ring um den kopf gelegt wird und jemand den zudrückt und mir ist warm.was bei mir selten vorkommt.
    ansonsten war es eher ein zufallsbefund
     
  12. kaufnix

    kaufnix Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2012
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zentralbayern
    Kurz meine Erfahrungen.
    Bei mir immer die Geschichte "Weißkittel-RR" oder auf Dauer erhöht? (150/90). Als mein Rücken im Herbst aus dem Ruder lief, gab mir mein HA erstmals auch gleich einen Betablocker und einen Adrenalinhemmer (geringdosiert) mit (Blopress und Nebilet). OK, habe ich mal bis vor wenigen Wochen brav genommen.
    Dann bin ich über den Waschzettel gestolpert, in dem steht, dass Betablocker nicht unbedingt mit NSAR zusammenpassen. Also was tun?

    Nächste Woche werde ich das mal mit meiner Rheumatologin absprechen. Die "Baustelle" RR würde ich demnächst erstmal über ein Langzeit-RR (24 Std.) untersuchen lassen. Dann bin ich dabei auf Bewegung und Gewichtsreduktion (5 Kilo sind schon weg) hinzuarbeiten. Vielleicht erst im Sommer ein Langzeit-RR wenn ich 20 Kilo abgenommen haben :cool:? Mal sehen.

    Also: RR über Langzeitmessung kontrollieren. Mit entscheidend für eine Behandlung ist nämlich auch das Verhalten im Ruhezustand (Nachts beim Schlafen).

    Richtige Probleme und Symptome bekommt man i.d.R erst bei einem sehr mächtigen RR = hypertensive Krise http://de.wikipedia.org/wiki/Hypertensive_Krise

    Gerade ein permanet leicht oder mittelschwer erhöhter RR ist ja so gefährlich, da er - so gut wie - "beschwerdefrei" läuft (bis es irgendwann einen Schnackler macht)

    Dann gibt es noch die "bösen Zungen", die behaupten, dass die RR-Wert von der Pharmaindustrie irgendwann mal fixiert wurde und seitdem gibt es nur noch "behandlungsbedürftige" Hypertoniker :vb_confused:

    Noch was von der Hochdruckliga:

    Hypertonie (Hypertonus)Bluthochdruck. Eine definitive (oder stabile) Hypertonie liegt vor, wenn bei drei Messungen an zwei verschiedenen Tagen Blutdruckwerte von oder über 160/95 mm Hg gemessen werden. Folgen von Bluthochdruck: Herzmuskelverdickung, Herzmuskelschwäche, Gefäßschäden im Bereich der Herzkranzgefäße sowie der Gefäße in Gehirn, den Nieren und den Gliedmaßen. Die häufigste Form der Hypertonie ist die primäre (oder essentielle) Hypertonie. Nur 5 % der Hochdruckkranken leiden an einer sekundären Hypertonie oder einer malignen Hypertonie.

    PS: Als Erklärung von RR (zulang im Rettungsdienst :o) Kommt von Riva-Rocci als Erfinder des Blutdruckmessens
     
    #12 19. April 2012
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2012
  13. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Hallo Santiago

    Ich muss im Vorfeld sagen , das ich eher immer zu niedrigen Blutdruck hatte , obwohl ich arava schon 2 Jahre nehme





    Hallo Santiago

    Ich muss im Vorfeld sagen , das ich immer zu niedrigen Blutdruck hatte , seit ich 2 Jahre Arava nehme ist er eher normal .In der Reha stellte man dann erst erhöhten , dann hohen Blutdruck fest.Ich selbst habe es an mir nur festgestellt , das ich etwas kurzatmig war und das Herz zeit weise raste. Man hat dort außer CO 2 Bäder nichts weiter unternommen ,bei der Entlassung war der Blutdruck auch wieder normal.
    Zu Hause fing die Sache wieder von vorn an. Ich messe jetzt regelmäßig 2X am Tag und schreibe alles auf. Bei mir ist es mal hoch mal normal , ich mache nun erst mal nichts , weil ich es nicht für notwendig an sehe.

    Lg. der delphin
     
  14. dodo

    dodo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Düsseldorf
    Hallo,

    nicht zu vergessen evtl. Blutdruckerhöhung bei Cortison-Einnahme.

    MfrGr

    dodo
     
  15. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    ich würde es nicht abwarten.
    bluthochdruck kan viele auslöser haben.
    gitta